Elektronik Die 5 Sicherheitsregeln erklären?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

freischalten:

die Stromversorgung SICHER unterbreichen. z.B. die Sicherung auschalten oder heraus nehmen. oder eben eine entsprechende Steckverbindung trennen. bei diversen anlagen z.B. Rolltoren, Lüftungsanlagen etc. gibt es noch so genannte Reperatur- und Wartungsschalter. diese gelten auch als sichere trennstelle.

gegen Widereinschalten sichern:

dafür sorgen, dass niemand (versehendlich) den Strom wieder einschaltet. im falle einer schmelzsicherung bedeutet das z.B. die Sicherungseinsätze mit zu nehmen, im falle eines sicherungsautomaten z.B. den Hebel mit Isolierband abzukleben.

betrifft es eine steckverbindung muss der stecker entsprechend gesichert werden z.B. in dem man ihn in Sichtweite zur arbeitsstelle hat, einschließt oder abklebt.

wenn es sich um einen abgeschalteteten reperatur- und wartungschalter handelt, kann man diesen auch mit einem vorhängeschloss gegen widereinschalten sichern. ggf. auch mit mehreren, falls an der Anlage mehrere monteure arbeiten.

ist nur eine schließung vorhanden, obligegt dem mitarbeiter, der den schlüssel inne hat die verantwortung erst wieder einzuschalten, wenn alle anderen kollegen das entsprechende GO gegeben haben.

Im zweifelsfall ein Schild anbringen: "nicht schalten, es wird gearbeitet!" hier ist zu vermerken, von wann bis wann gearbeitet wird und wer im zweifelsfall einschalten darf.

Spannungsfreiheit feststellen:

mit einem ZWEIPOLIGEN spannungsprüfer, der auf funktion getestet wurde nachmessen ob tatsächlich keine Spannung mehr anliegt. hierbei ist zu beachten, dass in einem 3phasigen netz nicht nur zwischen jeder der phasen und dem Neutralleiter zu messen ist, sondern auch zwischen den Phasen.

eine ausnahme bilden Mittel- und Hochspannungsnetze. hier dürfen auch "phasenprüfer" verwendet werden. die sehen aber ein wenig anders aus, als das was der Maler in der regel in der Tasche stecken hat und sind auch entsprechend zertifiziert.

erden und kurzschließen:

diese maßnahme ist nur erfordelrich bei Mittel- und Hochspannungsanlagen, also einer nennspannung größer 1000 volt, so wie bei Freileitungsanlagen und Starkstromsystemen. (nicht mit drehstrom verwechseln)

diese maßnahme ist erfordelrich um induktive oder kapaztive blindströme zu vermeiden. gerade im mittel- und hochspannungsbereich können diese ein gefährliches ausmaß annehmen.

außerdem bildet die erdung einen zusätzlichen schutz bei versehentlichem Einschalten. besonders bei weitläufigen Anlagen unerlässlich!

benahbarte, unter spannung stehende bauteile abschranken und abdecken.

diese maßnahme ist erforderlich, um kurzschlüsse oder stromschläge zu vermieden, die entstehen können, wenn man beim arbeiten abrutscht, oder z.B. Material oder Werkzeug herunter fällt.

bei Arbeiten unter Spannung (AUS) sind zusätzlich benachbarte, geerdete Bauteile abzudecken / abzuschranken, um erdschlüsse zu vermeiden.

lg, Anna

1. Freischalten bedeutet, dass man den Stromkreis Spannungsfrei schaltet, also z.B. Leitungsschutzschalter (Sicherung) ausschalten bzw. herausnehmen.

2. Gegen Wiedereinschalten sichern bedeutet, dass man den Leitungsschutzschalter mit einem Schloss sichert, sodass kein Unbefugter diesen wieder einschalten kann bzw. den Einsatz entnehmen und mitnehmen.

3. Spannungsfreiheit feststellen bedeutet, dass man mit einem geeigneten Spannungsprüfer (2 poligen Spannungsprüfer) die Spannungsfreiheit feststellen muss. Dies darf nur von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden.

4. Erden und kurzschließen bedeutet, dass man alle Leiter gegeneinander Kurzschließt, also L1, L2, L3, N und PE brücken. Muss nur bei Anlagen ab 1000 Volt gemacht werden.

5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken bedeutet, dass du z.B. an einer Anlage arbeitest und neben dir eine unter Spannung stehende Anlage sich befindet. Diese musst du z.B. mit speziellen Tüchern abdecken. Muss nur bei Anlagen ab 1000 Volt gemacht werden.

Noch als Ergänzung zu 4: Auch bei Freileitungen muss immer geerdet werden, selbst wenn diese weniger als 1000V haben.

2

ist doch selbsterklärend das ganze

Was für neue Schulfächer?

Habe mal eine Frage bezüglich 8. Klasse Realschule Thüringen. Und zwar ich komme in die 8. Klasse und weiß nicht genau welche neuen Fächer ich dazu bekomme soweit ich weiß Sozialkunde aber kommen noch mehr dazu?

Liene grüße Angelina :)

...zur Frage

Fächer in der 7. Klasse realschule

Hallo :) könnte mir jemand sagen welche Fächer es in der 7. Klasse in der Realschule (Baden-Württemberg) gibt? Ich habe als wahlpflichtfach französisch genommen was gibt es sonst noch für Fächer? Bitte alle Fächer aufzählen. Danke LG

...zur Frage

Bin ich Mathe LK geeignet?

Bald muss ich Abifächer wählen (NRW, Abi '16) und ich will auf jeden Fall Mathe nehmen. Allerdings weiß ich nicht ob als LK oder als 3. Abifach (GK). Ich war schon immer gut in Mathe, schreibe immer 1-2 in den Klausuren.

Wenn ich den Mathe GK nehmen würde, dann weiß ich dass ich das locker schaffen würde. Ich hätte auch wirklich Interesse am Mathe LK, aber ich weiß nicht ob ich gut genug bin, weil es in meiner Schule wirklich einige Leute gibt, die besser in Mathe sind. Ich hab auch schon meinen Lehrer gefragt, er meinte von den Noten her würde ich es schaffen, aber ich bin mir unsicher weil ich gehört habe, dass die Hälfte aller Leute des jetzigen MatheLKs Nachhilfe hat, um hinterherzukommen

Im Internet hab ich auch schon vieles gelesen, Mathe LK unterscheidet sich vom GK anscheinend nur darin, dass die Aufgaben etwas "gewitzter" sind und man die Sachen mehr hinterfragt (Herleitungen etc). Ich hab wirklich Angst dann im Abi dazusitzen und nichts zu verstehen.

Was würdet ihr sagen, wann ist man MatheLK fähig?

Ich weiß halt dass ich den MatheGK zerstören könnte, aber ich hab Angst im MatheLK unterzugehen...

...zur Frage

Präsentationsprüfungen Thema

Hallo,

Ich muss bald die mündliche abschlussprüfung machen und bin mir nochnicht genau sicher welches thema, oder welches fach. So als einigste Idee hätte ich Musik.. aber da wir dazu als Thema eine Fragestellung machen müssen ist das ein bisschen schwierig (bei einem star z.B). Ich habe dazu ein paar fragen:

1.) Welches Fach habt ihr gewählt/ welches würdet ihr wählen? (evtl.Begründung)

2.)Themenbeispiele zum Fach Musik?

Ich würde mich sehr über ein paar vorschläge freuen :-) Oder wie das bei euch so war (falls jemand das schon hinter sich hat) :-)

...zur Frage

Ist die 10. Klasse eines Gymnasiums mit G8 schwer?

Hi,

ich besuche zur Zeit die 10. Klasse einer Realschule und ich habe schon alle Prüfungen hinter mir jetzt kommt nicht mehr soviel. Ich habe mich im Februar an einer Gesamtschule angemeldet und war auch bei einem Informationsgespräch mit dem Oberstufenleiter an einem Gymnasium mit G8. Dort wurde ich beraten und habe grünes Licht für eine Bewerbung bekommen. Jetzt kommen bald die Sommerferien und ich habe noch das Anmeldeformular für das Gymnasium da vom Oberstufenleiter und überlege immer noch, ob ich aufs Gymi oder an die Gesamt soll.

Ist das Gymnasium in der 10. mit G8 schwer? Ich muss ja in die 10. dort, da ich ja dort schon nach der 12. fertig bin und nicht nach der 13. und Französisch hatte ich.

Ich habe Angst wegen Französisch, Mathe und anderen NaWis und auch Deutsch, weil ich gehört habe, dass man da viel mit Analysen machen muss und sowas mag ich nicht so. Bin eher der Eröterungstyp oder mehr in der Grammatik-Richtung.

Was soll ich machen, lieber Gesamtschule "Safe-Way" bis zur 13. oder den "Risky-Way" am Gymi ?

Übrigens in Französisch haben wir gerade mal Imparfait als letztes gemacht, also wirklich nicht viel in der 10, wir liegen auch beim Buch ein Band zurück für unser Niveau. Was macht man in der E-Phase in den wichtigsten Fächern ? Ist es schwer , bzw. machbar für Neueinsteiger aus Realschulen ? Gibt es Erfahrungsberichte ? Danke!

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?