einmalig Fremdgegangen und nun total verwirrt

14 Antworten

offenbar ist Deine eigentliche Beziehung im Eimer, denn wenn man jemanden aufrichtig liebt, dann hat eine dritte Person gar keine Chance einzudringen. Es ist eine Ausrede zu sagen dass man sich anfangs anstrengt. ich bin seit 13 Jahren mit meinem Mann zusammen, davon 8 verheiratet und die Aufmerksamkeit hat noch nicht nachgelassen. Ich denke Du musst Dir selber klar werden was Du willst und was nicht. Dein Freund sieht die Beziehung wohl eher als Blabla an, denn sonst würde er sich um Dich bemühen. Nimm Dir selber ein paar Tage Zeit Deine Gefühle zu sortieren und wenn Du Dir klar bist wie es weitergeht, dann kann es sein, dass einige Deiner Fragen und vor allem Dein Seelenchaos sich in Luft auflösen. Meine persönliche Meinung:Deine Beziehung ist nicht wirklich eine und ich würde sie beenden, denn Du leidest unter seiner Lieblosigkeit. Alles Gute

Ich nehme mal an, Du bist noch ziemlich jung: Was willst Du diese "schöne" Zeit mit (bzw. ohne) einen Kerl verbringen, der a) in einer anderen Stadt lebt und b) an Deinen Gefühlen kein Interesse hat? Wie viele Jahre wolltest Du das noch machen, ohne damit glücklich zu werden? (Diese Frage musst Du nicht beantworten.)

Ich denke, mit dem Fremdgehen hat Dir Dein Unterbewusstsein einen dicken fetten Hinweis gegeben, was Du brauchst und was Du Dir wünschst. Also mach mit Deinem Freund Schluss, aber NICHT, weil Du fremd gegangen bist, das musst Du ihm gar nicht sagen, wenn Du sowieso Schluss machst. Sondern weil Du nicht mehr glücklich mit ihm bist. Ob es mit dem anderen auf Dauer eine schöne Beziehung wird - das weiß kein Mensch. Aber wenn Du dem anderen Mann keine Chance gibst, dann wirst Du das nie heraus finden.

Du fühlst dich in deiner Beziehung nicht mehr geliebt und sehnst dich wie jeder Mensch danach. Das ist erst mal alles, dafür musst du dich nun auch nicht so geißeln, eine Massenmörderin bist du deswegen noch lange nicht. Es ist ja nicht so, dass du ihn ins offene Messer hast laufen lassen, du hast ihm ja gesagt wie du fühlst und was du vermisst. Hast dir aber einen Korb eingehandelt, weil er ja dafür lügen müsste. Nun wenn man lügen müsste um seines Partner zu zeigen, dass man ihn liebt, puh was soll man dazu noch sagen? Natürlich wäre es besser gewesen eher Konsequenzen zu ziehen, ehe dein Unterbewusstsein für dich entscheidet und für so einen Rummel sorgt, dann hättest du jetzt einen Fleck weniger auf der weißen Weste aber Fehler sind dazu da um daraus zu lernen. Eine Beziehung lässt sich nicht im Alleingang führen und schon gar nicht retten, wenn dein Freund nicht mitzieht und ihm egal ist wenn du leidest, dann war es das eben, leider.

Zu dem anderen Herrn in diesem ''Spiel'': Du stürzt ab, kannst nur noch vermuten, dass er evtl. die ganze Nacht bei dir gewesen sein könnte und er erkundigt sich nun laufend nach deinem Befinden, kümmert sich, sorgt sich, ist einfach da. Ach du meine Güte, wie lieb ist das denn? Mag sein, dass dein Freund zu Beginn auch so war, vermutlich weil er da eben auch noch mehr für dich empfunden hat. Die Gefühle sind ihm abhanden gekommen und das kann natürlich auch bei dem neuen passieren, das kann immer passieren, muss aber nicht! Ob das allerdings reicht, das musst leider du entscheiden, du siehst ja gerade jetzt in deiner Beziehung zu deinem Freund, es reicht einfach nicht wenn nur einer guten Willens ist.

Was möchtest Du wissen?