1-2 Mal im Monat kiffen zuviel?

8 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, das 1-2 mal im Monat eine sehr gute Erfahrung sind...

Persönlich konsumiere ich es ebenso. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, und, für mich sehr wichtig, zur richtigen Musik, ist es sehr entspannend und gibt dem Leben eine besondere Note.

Ich praktiziere das seit einigen Jahrzehnten so, mir hat es nicht geschadet..

Oh, halt, ich bin auf "gutefrage", es hat mir wohl doch geschadet....


MartiniHenry  14.01.2017, 12:01

Klar hat es dir geschadet! Man ist nämlich sofort abhängig, wenn man etwas konsumiert (Außer Alkohol, der ist gesund). Und eine Psychose hat man auch sofort. Aber das hat man eben davon, wenn man sich Cannabis spritzt. 

2
AxelMunshine  14.01.2017, 12:13
@MartiniHenry

Ach, das spritzt man? Habe ich echt all die Jahre falsch gemacht.

Jetzt stelle ich eine neue Frage hier in "gutefrage". Ich suche jetzt Selbsthilfegruppen für Cannabisspritzer...

Vielleicht können die mir auch gleich weiterhelfen bei meiner Helene-Fischer-Allergie?

Fragen über Fragen...

2
verreisterNutzer  14.01.2017, 12:54
@AxelMunshine

Wusste auch nicht, dass man sich das spritzen kann. Habe es auch nur immer durch meinen After gezogen, oder in die Harnröhre eingeführt... Hmmm, Gutefrage hilft mir immerwieder!

2
verreisterNutzer  14.01.2017, 12:00

Haha, hast einen guten Humor, was den letzten Satz angeht. Danke für die Antwort!

4

Also ich bin mal ehrlich. Ich habe mit 16 angefangen zu kiffen, auf das eine Jahr kommt es jetzt prinzipiell auch nicht mehr an. Wenn du dein Leben, also deine Schule und deine sozialen Kontake auf die Reihe bekommst, sehe ich kein Problem darin. Zumal 1-2 Mal im Monat echt nicht viel ist. Und ich halte das immer noch für besser, als würdest du dich bei den 1-2 Malen total besaufen. Und wenn du physisch und psychisch auch noch keine Probleme hast, ist aus meiner Sicht alles okay. Also gönn dir ruhig :P

Ne sehr ungesund finde ich es nicht heißt natürlich nicht das es gesund aber ungesünder als anderer Laster

Probleme sehe ich da auch keine ich selbst kiffe mehrmals im Monat aber jetzt auch nicht jeden Tag ich treibe viel Sport ernähren mich gesund joa

Meine freundin(Nichtraucher in,trinkt Alkohol) hat damit kein Problem hat halt keine Vorurteile wie viele andere Menschen 

Die sollen es doch erst mal ausprobieren danach können sie urteilen 

Also in Meinungen kannst du ruhig so weiter machen musst du ja schließlich wissen bzw mit deinen Erziehungsberechtigten


1-2 Mal im Monat sind nicht so schlimm. Allerdings kann es sehr schnell mehr werden. Z.B. wenn einer deiner Freunde anfängt mehr zu kiffen. Soist es mir mal ergangen. Dachte auch ich hätte es unter kontrolle und plötzlich hab ich morgens vor der Schule schon meinen ersten geraucht. Also aufpassen!


verreisterNutzer  14.01.2017, 11:55

Danke! Werde aufpassen, meinen Konsum unter Kontrolle zu halten.

0

Hallo,

zuerst einmal finde ich es gut und von dir das du eine solche Frage stellst. Es gibt einige Professoren die dem Genuss von "Weed" eher postiv bzw. neutral entgegen stehen.

Ich rate dir ganz dringen davon ab, weiter Drogen zu dir zu nehmen! Du wirst irgendwann ernsthafte Erkrankungen davon bekommen. Höre also lieber jetzt auf, in einem einem Stadium in dem es dir offensichtlich nichts ausmacht, als wenn du wirklich davon abhängig wirst. Das du dich Gesund ernährst ist sehr löblich, stellt aber keinen Ausgleich zu deinem Drogenkonsum da.

Nochmal: Bitte höre damit auf, du schadest dir nur damit!

Viel Erfolg

Gruß


verreisterNutzer  14.01.2017, 12:01

Ich sehe keine wirklichen Gründe, warum ich aufhören sollte, nenne mir bitte einpaar Erkrankungen.

0
verreisterNutzer  14.01.2017, 12:50
@melman86c

Ja sowas wie eine ernsthafte Erkrankung. Es ist bewiesen, dass Lungenkrebs genau so oft vorkommt bei Purkonsumenten, wie bei NichtKonsumenten.

1
Benedinho  14.01.2017, 20:22
@verreisterNutzer

Hallo,

es gibt sehr viele Erkrankungen, diese lassen sich sogar in kurzfristige- und langfristige kategorisieren:

- Gedächtnissprobleme

-Herzrasen, Übelkeit, Schwindel

- Neurologische Probleme

-Halluzination etc.

Aber ich befürchte du bist noch nicht an dem Punkt das du das erkennst. Ich wünsche dir, das du sehr bald soweit bist das du erkennst das das ein fataler Weg ist den du mit diesen Drogen einschlägst.

Gruß

0
MartiniHenry  14.01.2017, 20:55
@Benedinho

Die von dir genannten Erkrankungen können nur bei sehr intensivem Konsum auftreten. Vergleichbar mit Hamburgern. Esse ich 1-2 mal im Monat einen, passiert gar nichts. Esse ich jeden Tag drei Stück, dann werde ich fett. 

3