"Eine Rose gebrochen, ehe der Sturm sie entblättert"Emilia Galotti. Wie kann man das interpretieren?

4 Antworten

Hey es ist zwar jetzt etwas spät aber egal. Also die ansätze sind echt gut. Ich würde jetzt sagen wir haben es jetzt so gedeutet, das die ROse ein zeichen für Unschuld/Reinheit und Jungfräulichkeit ist. Vom Sturm entblättert , hätte die Blume ihre Unschuldigkeit verloren, doch da sie vorher gebrochen wurde, hatte sie die chance in der Unschuldigkeit zu sterben und kann sich nichts vor werfen. Ihr hauptproblem war ja dass sie von Prinzen verführt wird udn dem nicht kso viel länger widerstehen kann und damit ihre unschuldigkeit verliert. Also bricht ihr Vater die Rose(sie) bevor sie die unschuldigkeit verliert

"Eine Rose gebrochen, ehe der Sturm sie entblättert." Hier gemeint: Rose = Emilia Sturm = Prinz Emilia soll lieber sterben, bevor der Prinz ihr die Tugenhaftigkeit/Jungfräulichkeit abnimmt. Für Odoardo ist ein Verlust der Tugend schlimmer als ein Verlust des Lebens. Deshalb tötete er seine Tochter, damit sie ihre Tugend behält und keine Schande über die Familie bringt.

Nun, um ehrlich zu sein, mir kommt da eine vollkommen andere Assoziation: die Rose ist ein Sinnbild der Liebe und man spricht ja auch vom "Sturm der Liebe". Im Kontext des Stückes betrachtet macht es also durchaus Sinn, in diese Richtung (Verlust der Unschuld) zu denken und zu interpretieren.

...ich meine mich zu erinnern, dass gerade bei dieser dramatischen Szene die Meinungen auseinandergehen, sich die Geister scheiden. Aber: Ist ja alles gut und schön, wenn man seine Deutung hinreichend belegt!;-)

1
@mia68

Das mag wohl so sein, dennoch tendiere ich zur Liebesfraktion. Schließlich lautet die von Lessing gewählte Metapher "Rose" für Liebe und nicht "Baum" für Leben. Und da das junge Fräulein Galotti ihren Herrn Papa zu diesem Mord provoziert, weil sie glaubt, den Verführungskünsten des Prinzen nicht länger standhalten zu können ... ;-)

1
@holodeck

Aber dann würde in meinem Sprachverständnis nicht das "gebrochen" als Mord hineinpassen. Nun bin ich ja auch erst mal des ganzen Stückes unkundig und vor allem zu modern denkend, denn die Ansage des potentiellen Verlustes der Jungfräulichkeit ist für mich noch lange keine Provokation zum Mord. Er hätte seine Tochter ja auch ausser Landes schicken können...

1

Ich würde - ohne Emilia Galotti zu kennen - daraus deuten, dass das Mädchen meint, dass sie ermordet wird, bevor sie ihr eigenes Leben leben konnte, bevor sie ihre eigenen Erfahrungen und Fehler machen konnte... Die Rose wird sie selbst sein, "gebrochen" deutet auf den gewaltsamen Tod hin und der Sturm wird das Leben sein, das uns in Höhen und Tiefen beutelt und die Schutzschichten Stück für Stück abträgt, die Schönheit "zerstört".

Schlicht Ja. Und da fragt man sich, ob das nun wirklich soo schwer zu interpretieren ist!? Noch eindeutiger kann ein Bild/eine Metapher doch eigentlich nicht sein...>seufz<

0
@mia68

Schwer sicher nicht! Aber warum selbst was schaffen und im schlimmsten Falle auch noch was dabei lernen?

0
@mia68

Tja, nicht jeder sieht den Sinn in solchen Dingen, wie dem Interpretieren... Und manchmal ist etwas schwer, auch wenns dann von anderen so einfach beantwortet werden kann.

0
@Avellana

...genau, @Avellana, das wird es sein: Nicht jeder sieht den Sinn des Interpretierens! Darf ich dir den mal näherbringen!?: Wenn man interpretieren kann, erst dann ist man in der Lage, Texte in ihrer "übergeordneten" Aussage (nicht nur nach ihrem Wortlaut!!) zu verstehen! Es geht darum, hinter die Worte zu schauen und sie so zu "entschlüsseln". Autoren bedienen sich immer verschiedener Stilmittel; und damit ihr nicht irgendwann völlig verloren vor irgendwelchen Texten sitzt (sei es ein Buch oder eine Zeitung), übt ihr diese Sachen! Das setzt aber voraus, dass ihr euch ein bisschen hineindenkt in das Stück, das Buch, den Artikel, was auch immer... Und das ist machbar! LG! (und das nächste mal: selber probieren!!;-))

0
@mia68

...ach so, das noch: Hintergrund des Ganzen ist natürlich auch, dass man nicht frag- und kritiklos alles hinnimmt, was einem von jemand "X-Beliebigem" in Schriftform vorgesetzt wird!

0
@mia68

Nu lasst mal das arme Mädel in Ruhe. Wenn sie doch nur an dieser einen Metapher hängt.... Sie wollte ja schließlich nicht das ganze Stück interpretiert haben. Ausserdem bin ich ihr dankbar. Nun weiß ich endlich, was ich als nächstes mal lesetechnisch in Angriff nehme....

0

Emilia ist noch in der Blüte ihres Lebens und wird gewaltsam aus diesem gerissen (Rose gebrochen). Sie stirbt nicht an Altersschwäche, wo die Natur ihren Lauf nimmt.

Was möchtest Du wissen?