Eine Frage zur Übernahme nach der Ausbildung?

4 Antworten

Normalerweise bespricht man das schon lange vorher, ob Du übernommen wirst oder nicht. Denn wenn Du nicht übernommen werden würdest, dann hättest Du Dich ja schon Monate vorher, um eine Anschlussstelle bewerben müssen.

Ob es rechtlich so ist, dass Du automatisch übernommen wirst, wenn Du am nächsten Tag nach Deiner Prüfung einstempelst, kann ich Dir nicht sagen...

Ich an Deiner Stelle, würde Deinem Arbeitgeber die Pistole auf die Brust setzen und ihm sagen, dass Du JETZT gerne gewusst hättest, wie es mit einer Übernahme aussieht, da Du Deine berufliche Zukunft weiter planen müsstest. Es ist nur ein Wort, was er von sich geben muss und zwar Ja oder Nein. Wie gesagt, dass hättest Du schon viel früher in die Hand nehmen müssen.

Ist natürlich doof, wenn man Dich immer abwimmelt, aber dann würde ich wirklich zum Chef direkt ins Büro gehen und ihn um eine Antwort bitten. Die werden auf jeden Fall wissen, ob oder ob nicht. Schließlich ist das ja auch eine betriebliche Planungsfrage.

Wenn Du in der Firma übernommen wirst, muss ein neuer Vertrag unterschrieben werden. Oder willst Du weiterhin Deine Azubi Vergütung bekommen, da bedarf es dann so einiges an Änderungen. Da gelten dann wieder andere Richtlinien. Überlege es Dir genau, ob Du dort weiter arbeiten willst, wo Du Deine Ausbildung begonnen hast. Du wirst in Deine Firma immer ein Azubi bleiben, auch wenn Du dann einen anderen Vertrag unterschrieben hast.

12

Sofern ich übernommen werden würde, wäre es nur für kurze Zeit, da ich im Sommer wieder zur schule gehen möchte, und somit nur Zeit gewinnen möchte. 

Natürlich bin ich mich aktuell auch am umsehen, aber der Wirtschaft geht es ja anscheint aktuell nicht so gut...

0

Also wenn du den 1 Tag danach arbeitest wirst du glaube ich für 3 Monate oder so übernommen.. aber genau kann ich dir das nicht sagen das nennt man dann glaube ich einen stillschweigende vertrag..

Chef sagen, dass ich nicht übernommen werden möchte

Hallo ich habe grade meine Zwischenprüfung hinter mich gebracht und jetzt liegen die Ergebnisse meinem Chef vor, alle Azubis wurden zum persönlichen Gesrpäch mit unserem Chef eingeladen und ich vermute, dass es um die Übernahme geht.

Jetzt ist die Frage: Ich weiß 100%ig dass ich nicht übernommen werden möchte, soll ich ihm das sagen, oder werde ich dann für das restliche Jahr anders behandelt..?

...zur Frage

Ausbildungsende - Übernahme im Betrieb mit 1-monatiger Pause möglich?

Hallo,

ich werde im Juni meine Ausbildung beenden und vorraussichtlich auch übernommen werden. Ist es unverschämt zu fragen ob zwischen Ausbildung und Überahme eine einmonatige "Pause" möglich ist? Bekomme ich in dem Zeitraum Arbeitslosengeld?

Es geht um eine geplante Reise. Die Urlaubstage wären zur Not auch da und würden auch genehmigt werden. Aber da ich die Hälfte meines Jahresurlaubs schon als Azubi nehmen muss wäre die "Pause" natürlich eine angenehmere Lösung.

Hat jemand Erfahrungen? Wir sind ein sehr großer Betrieb.

...zur Frage

Wann Azubi anmelden?

Wann muss man als Arbeitgeber einen Azubi spätestens angemeldet haben?

Der Auszubildende kann erst Mitte/Ende Juli sagen, ob er die Ausbildung antreten kann.

Ist das dann zu spät für eine Anmeldung ?

Danke für die Antworten

...zur Frage

Ausbildungszeugnis auch bei Übernahme?

Hab meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wurde übernommen.

Aufgrund der Übernahme hab ich erstmal gar nicht ans Ausbildungszeugnis gedacht. Eigentlich steht mir das sofort ab bestandener Ausbildung zu, da ich's so schnell nicht brauchte, hab ich nicht weiter nachgefragt, aber

kann es sein, dass er, mein Chef, ab einer bestimmten Zeit nach der Ausbildung nicht mehr verpflichtet ist eine auszustellen?

Ich weiß ich hätte gleich eins verlangen sollen, jetzt wird er natürlich hellhörig, weil das auch soviel heißt, dass ich nach einer anderen Stelle suche (suchen werde).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?