Ein schlechter Mensch, weil ich mit meiner direkten Ehrlichkeit einigen manchmal vorm Kopf stoße?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ehrlichkeit ist eine lobenswerte Eigenschaft. Nur sollte man sie so anbringen, dass der andere sein Gesicht nicht verliert und die Möglichkeit hat zu widersprechen.

"Ehrlichkeit", die beleidigt und erniedrigt, sorgt nur für Eskalationen.

Ehrlich zu sein ist wohl auch immer mit dem Hintergedanken verbunden, über die einzig gültige Meinung zu verfügen und demjenigen, dem "ehrlich" die "Meinung" gesagt wird, von vorn herein den Mund zu verbieten.

Leider wird beim "Ehrlich -die-Meinung-sagen" oft vergessen, dass das Gegenüber auch eine Meinung hat und ehrlich - mit dem Anspruch auf die alleinige Wahrheit- darauf antworten könnte.

Wenn du jemals Menschen mit deiner "Ehrlichkeit" vor den Kopf gestoßen hast, dann hat es entweder an deinem Ton, an deinem Anspruch auf die alleinige Wahrheit oder an beidem gelegen.

Vergiss nicht, dass der andere auch einen Standpunkt hat und damit einen anderen Blickwinkel ...

Klasse Antwort!

1

Vielen Dank. für's Sternchen :)

1

Nein du bist kein schlechter Mensch, sondern ein ehrlicher. Viele vertragen es nur nicht, das man ihnen die Wahrheit ins Gesicht sagt. Aber besser so, als ein falsches hinten herum Gerede! Du solltest nur ein bisschen auf denTon aufpassen. Ehrlichkeit währt am längsten, nur der Ton macht die Musik!

Naja, viele werden jetzt schreiben, dass es gut ist, dass du so ehrlich bist. Denn nur wenn du jemanden sagst, dass er sch...e ist, dann weiß er, wie du über ihn denkst und nur dann kann er sich ändern.

Jetzt überlege aber einmal. Es gibt jede Menge Fanatisten, einige davon sogar gewaltbereit. Wenn die jemanden verletzen oder gar töten, dann machen die das aus tiefster Überzeugung und sehr viele wollen dadurch die Welt zu einer besseren machen. Die sind richtig stolz auf sich, dass sie anderen die Augen öffnen können und für ihre Sache kämpfen können. Die haben mit Sicherheit kein schlechtes Gewissen. Ihre Tat ist ehrlich und direkt und nur so können sie sicher sein, dass ihre Einstellung nach außen richtig aufgefasst wird.

Worauf ich hinaus will ist, dass es manchmal ganz gut ist, einen Mittelweg zu finden. Man muss nicht jedem vor dem Kopf stoßen. Es ist nicht immer besser. Man kann andere damit ganz schön verletzen.

Somit muss ich dir sagen, dass jede Situation einzeln zu bewerten ist. Wenn du einmal einen dadurch verletzt, dann ist die Tat keine schöne, aber ein schlechter Mensch bist du dadurch noch lange nicht. Ein schlechter Mensch wärest du, wenn du andere deine ehrliche Meinung sagst, um sie zu verletzen.

Um den Mittelweg einmal beim Namen zu nennen: der Mittelweg ist Schweigen.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.

Wer schweigt, der lügt nicht. Er ist genauso ehrlich wie jemand, der die Wahrheit spricht.

1

Was möchtest Du wissen?