Eigentümer vom Hausverkauf übezeugen

6 Antworten

Hingehen und fragen was er mit dem Haus vorhat. Vielleicht gehört es einer Erbengemeinschaft - dann wird es eh mehr als schwierig; vielleicht will er warten bis die Preise nach oben knallen; vielleicht aber auch eigene Pläne für nen Umbau etc. Ein Nein ist eben ein Nein!

Na bietet Ihm seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr viel Geld ansonsten siehts Mau aus gell

Wenn er nicht verkaufen will, hat er sicher Gründe dafür (welche Ihr nicht kennt). Von daher hat es wenig Sinn, ihm das Grundstück abschwatzen zu wollen. Ihr könnt ihn höchstens nach seinen Gründen fragen, warum er nicht verkaufen möchte - wenn er sie Euch verrät.

Immobile direkt an Autobahn - Wieviel Wertminderung?

Bei unserer Haussuche haben wir uns ein Haus angesehen, welches direkt an einer starkt befahrenen Autobahnbrücke steht. Wie hoch ist eurer Meinung nach Prozentual gesehen das Grundstück weniger wert. Das Haus ansich war sehr schön, aber für uns kommt es nicht Infrage aufgrund der enormen Lärmbelästigung. Würd mich nur mal so interessieren.

DAnke

...zur Frage

Eigentümer will Haus verkaufen, Mieter will nicht ausziehen

Hallo, ich hab eine Frage bezgl. Hauskauf. Wir haben endlich ein Haus gefunden, welches wir kaufen wollen.

Das Problem ist nun folgendes: Der Eigentümer des Hauses hat zur Zeit das Haus zur Miete gegeben. Da das Verhältnis zwischen dem Eigentümer und den Mieter schlecht ist, will der Eigentümer das Haus verkaufen. Die Mieter aber wollen nicht aus dem Haus ausziehen.

Nun meine Frage, wenn wir das Haus kaufen, wird es später Probleme geben für uns?

Der Eigentümer hat zwar das Recht über sein Haus, aber gibt es denn Gesetze, die für den Mieter sprechen?

...zur Frage

Müssen Rauchmelder bei Hausverkauf installiert sein?

Hallo Freunde!

Das Rauchmelder in den meisten Bundesländern seit 1. Januar installiert sein sollten ist klar und steht nicht zur Debatte.

Wie ist es denn aber, wenn der eigentümer sein Haus verkaufen will. Hat der Käufer Anrecht auf die vorherige Installation von Rauchmeldern? Ein erstelltes Wert-Gutachten des Hauses stammt aus 2014...zu der Zeit gab es noch keine Pflicht zur Installation. Muss der Verkäufer Rauchmelder installieren...oder reduziert sich theoretisch der Wert des Hauses (im Vgl. zum Gutachten)...oder spielt das alles keine Rolle und der Eigentümer kann das Haus auch ohne Rauchmelder verkaufen?

...zur Frage

Makler betrügt bei Hausverkauf?

Hallo zusammen, mein Mann und ich möchten ein bestimmtes Haus kaufen. Dieses haben wir gemeinsam mit dem vom Eigentümer engagierten Makler und dem Eigentümer bereits mehrmals besichtigt. Vor zwei Wochen haben wir gemeinsam den Preis ausgehandelt und die (mündliche) Bestätigung bekommen, dass er uns das Haus verkaufen wird. Danach sind wir zur Bank, haben uns zur finalen Finanzierungsbestätigung den Grundbuchauszug vom Makler geben lassen. Daraufhin wollten wir alles fix machen. Haben zur weiteren Planung den Makler angerufen. Dieser meinte, dass für alle weiteren Schritte der Eigentümer nun etwas Zeit braucht, denn seine Frau hatte einen schweren Unfall. Zwei Tage später meinte er, das Haus sei nun so gut wie verkauft an jemanden, der mehr geboten hat. Es ist schon reserviert. Wir wollten auch reservieren, hierzu teilte uns ja der Makler zu der Zeit mit, der Eigentümer brauche kurz Zeit wegen dem Unfall...
So weit, so gut. Haben wir Pech gehabt, dachten wir uns. Da wir uns aber mit dem Eigentümer auf Anhieb gut verstanden hatten, haben wir heute mal bei ihm angerufen. Dieser war sehr aufgebracht, wollte uns nämlich das Haus verkaufen, hatte vom Makler mitgeteilt bekommen, dass wir uns nicht mehr melden. Er hätte jemanden, der jetzt sofort (für Kaufpreis 10.000€ mehr) reservieren würde. Da hat er natürlich dann zugesagt, wenn man von uns nichts mehr hört. Aber jetzt will er es natürlich (wie schon die ganze Zeit eigentlich) uns verkaufen, uns hatte er ausgewählt und wir waren zuerst da. Ihm ginge es da nicht um die 10k€
Der Eigentümer setzte sich heute sofort mit dem Makler und dessen Chef in Verbindung, um diesen Betrug aufzuklären (habe seine Email als cc bekommen).
Meine Fragen: - kann der Eigentümer aus diesem Grund aus dem Maklervertrag austreten und uns das Haus privat verkaufen? - Kann die Reservierung für die anderen Interessenten auch durch den Eigentümer rückgängig gemacht werden? (Ich weiß, das ist mit Gebühren verbunden, allerdings entstand der Reservierungsvertrag aufgrund von falscher Tatsachenbehauptung.)
Danke für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?