Eigennamen erkennen?

3 Antworten

Ein Substantiv ist ein Wort und hat eine Bedeutung — für letzteres sagt man auch Referent und meint damit das, was dieses Substantiv Ausdrücken kann. Für das Sub­stantiv Tafel kommen z.B. als Referenten alle vertikalen Flächen in Betracht, auf de­nen man etwas aufschreiben kann, aber auch Tische, auf denen Speisen stehen, und noch ei­niges mehr.

Ein Eigenname ist nun ein Substantiv, das im Prinzip nur einen einzigen Referenten hat. Der Eigenname Jxkin kann nur eine einzige Person bezeichnen. Auch wenn je­mand Peter sagt, meint er nur einen einzigen Menschen; sollten mehrere Personen dieses Namens im Raum sein, dann gibt es sofort Verwirrung, weil das im Konzept des Eigen­namens nicht vorgesehen ist. Auch ein Städtename wie Frankfurt wird immer mit einem Referenten verwendet, den der Sprecher als selbstverständlich voraussetzt, selbst wenn es mehrere namensgleiche Städte gibt.

Aus diesem Grund bilden Eigennamen auch keinen Plural; niemand sagt **Ich habe alle Frankfürte dieser Welt gesehen.

Etwas schwieriger wird es, wenn man zu fixen Fügungen geht. Weltkrieg ist be­stimmt kein Eigenname, davon hat es ja mehrere gegeben, aber der Erste Weltkrieg erfüllt die Be­din­gung, daß er nur einen möglichen Referenten hat, und kann daher als zu­sam­men­gesetz­ter Eigenname durchgehen.

Bei der deutschen Kultur bin ich aber skeptisch. Erstens heißt das in Dresden was an­de­res als in Hamburg oder Stuttgart, und zweitens ändert sich der Inhalt des Wor­tes mit der Zeit. Je nach Zusammenhang sind also verschiedene Dinge gemeint, und das ist mit der Idee, was ein Eigenname ist, nicht verträglich.

Beachte auch, daß der Deutsche kein Eigenname ist, aber Deutschland oder auch Deutsch (=die deutsche Sprache) sehr wohl.

Woher ich das weiß:Hobby – Angelesenes Wissen über Sprach­geschich­te und Grammatik

https://de.wikipedia.org/wiki/Eigenname

benennt einzelne Dinge oder Wesen. Eigennamen bilden eine eigene Klasse von Wörtern.
Und ist die deutsche Kultur ein Eigenname?

Nein. Die heißt ja schließlich nicht Petra, Klaus oder Harz.

Woher ich das weiß:Beruf – ehem. Lehrer für Deutsch, Mathematik, Kunst, Sachkunde

Was möchtest Du wissen?