Ebike geht nicht mehr an was tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kontaktproblem mit Kabeln.

Aber wenn Du das nicht hinbekommst. Ich will da mal etwas für einen Fahrradhändler sagen.. So teuer sind sie nicht.

Mir hat einer sehr geholfen, obwohl ich eigendlich Spezialist bei Fahrrädern bin.

Zwei Hohlkammerfelgen, kompletter Antrieb (Ritzel, Kette, Kurbeln, Zahnkranz) Alles aus Alu. Unrostbar.

Geschätzt waren es 260 Euro.

Ich habe schlappe 180 Euro bezahlt. Der Zahnkranz und Felgen waren im Anbebot.

Das hätte ich nie im Leben so günstig auf Ebay bekommen.

https://www.fahrradmanufaktur.de/

Nur um sich mal gute Räder anzusehen.

Meines ist 30 Jahre alt und lebt immer noch. Sieht wie neu aus.

Aber 1400 Euro sind da kein Ding.

Mario

Das Display meiner Bosch Steuerung, hat einen eigenen Akku, den man auch laden kann...

Mit einem Micro USB Kabel beispielsweise...

Ich hatte das Problem auch schon und allein das Laden der Steuerung hat Abhilfe geschaffen....

Wie wäre es mit den üblichen Verdächtigen? Das Display wird annehmbar sein, da könnte Dreck im Kontaktbereich eine Rolle spielen oder es sitzt nicht mehr korrekt in der Halterung.

Das lässt sich alles selber regeln. Dinge wie Kabelbruch eher nicht, da würde ich mal als nächstes hinschauen.

Vielleicht benötigt das Display einen Reset? Schau in die Bedienungsanleitung. Auch blöde und denkbar wären defekte Taster am Display, aber eben auch nicht selbst reparierbar.

Beim Intuvia gibt es seitlich rechts einen Gummipömpel. Über USB kann man auch das Display aufladen am PC. Evtl. ist diese Pufferbatterie leer

siehe hier auch www.pedelec-forum.de

-Was für ein E-bike ist das ?

 -"Akku scheint funktionsfähig" reicht nicht aus (du musst wenigstens mit einem Messgerät die Spannung messen)

Es ist das Raymon E Turray 7.0

0

Was möchtest Du wissen?