eBay nach Ungarn

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn die Zahlung per Überweisung (IBAN/BIC) auf Deinem Bankkonto eintrifft, ist nichts dagegen einzuwenden.

Als versicherten Auslandsversand per DHL sollte das auch ok sein.

Aber

Wann wurde der Account angemeldet? Wenn es ein neuer Account ist, besteht die Gefahr, dass es sich um einen sogenannten Nigeria-Bieter handelt. Lies darüber bitte hier nach:

https://www.gutefrage.net/tipp/vorsicht-nigeria-betrug--nigeria-scammer-bei-ebay-den-ebay-kleinanzeigen-und-amazon

Du kannst auch mal den Käufernick angeben.

Danke für den Stern.

0

Nein niemals außerhalb Ebays Geschäfte abschließen. Es gibt null Versicherung wenn was passiert. Bzw. wäre es besser deinen Käuferkreis einzuschränken und nur innerhalb Deutschlands zu verkaufen.

Da wäre ich vorsichtig mit Versand ins Ausland. Da stecken meistens Betrüger dahinter.

Die wenigsten Käufer ausserhalb Deutschlands sind Berüger.

Wie soll man mit dem Versand ins Ausland vorsichtig sein? Wenn das Geld auf dem Konto angekommen, besteht keine Gefahr, dass man betrogen wird. Und vorher verschickt man eben nicht.

0
@ronnyarmin

@ ronnyarmin

Die wenigsten Käufer ausserhalb Deutschlands sind Berüger.

Dein Ernst?

Dann mache dich mal schlau wo die Betrüger der Nigeria Connection sitzen und wie die das machen, dass du dann kein Geld siehst.

Nicht alle die aus dem Ausland was kaufen, sind Betrüger. Aber wenn man wenig Ahnung beim Kaufen und verkaufen und wenn man wenig Ahnung hat, wie man Anbieter überprüfen kann, sollte man nur kaufen und verkaufen mit Abholung und Barzahlung.

Man kann auch bei EBAY schon in sein Angebot reinschreiben, dass man nicht ins Ausland verschickt.

0

Ins Ausland am besten entweder gar nicht oder wenn überhaupt, dann allenfalls mit PayPal Käuferschutz. Wenn der Käufer sich darauf nicht einlässt: nix, nada. Vorsicht vor rumänischen und nigerianischen Betrügern, die haben ebay systematisch vollgeka..t.

Dir ist aber klar, dass der Begriff "dann allenfalls mit PayPal Käuferschutz." für den Verkäufer nicht gerade hilfreich ist und den Verlust von Ware und Geld bedeuten kann?

5
@haikoko

Richtig, hatte ich nicht bedacht. Immerhin würde aber eine Transaktion über PayPal eine etwas höhere Sicherheit schaffen, denn der Käufer müsste sich theoretisch bei PayPal identifizieren, um überhaupt einen Account zu kriegen. Allerdings werden PayPal-Accounts häufig gephisht.

0

Was möchtest Du wissen?