Dynamo, und fahrrad lichter leuchten /funktionieren nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh ja, immer blöd, wenn gar kein Licht brennt.

Meistens sind es die Kontakte. Die korrodieren gern. Man kann sie mit einem kleinen Messer blank kratzen und wieder reinstecken/schrauben, je nachdem. Die nimmst du dir zuerst vor.

Wie fließt der Strom zurück? Gibt es pro Lampe nur ein Kabel, ist das Fahrrad selbst der zweite Pol. Kann der Strom da einen Weg finden? Eine rostige Schraube kann den Stromkreis unterbrechen.

Immer noch kein Licht, weder vorn noch hinten? Dann werden jetzt die Glühbirnchen überprüft. Ist der Glühdraht noch intakt?

Wie sieht es mit den Kabeln aus? Sind die irgendwo unterbrochen?

Immer noch nichts? Dann wird es kompliziert, denn du musst testen, ob der Dynamo wirklich Strom liefert und dafür brauchst du eine mit Sicherheit funktionierende Lampe. Dynamos geben sehr wohl den Geist auf und zwar gar nicht so selten. Einen habe ich jetzt wieder flott gemacht, in dem ich von oben etwas WD-40 (ein Kriechöl) reingesprüht habe. Das Reibrädchen hatte ich vorher abgezogen. Der hat sofort wieder perfekt funktioniert.

Eigentlich eine simple Sache, so ein Fahrradlicht, doch auch ich habe manchmal Probleme, den Fehler an einem alten Rad schnell zu finden. Flackert wenigstens mal eine Lampe mal kurz, hast du gewonnen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Erfahrung mit Fahrrädern.

Du hast also ein "gebrauchtes" Fahrrad gekauft.

An dem Dynamo wird es wahrscheinlich nicht liegen. Die gehen in der Regel nicht kaputt. Du musst erst mal die Leuchtmittel (Birnchen), die Lampe selbst und die Kableverbindungen überprüfen. Ob da der Fehler liegt. In der Regel ist es nur eine Kleinigkeit.

Richtig 'kaputt' gehen sie nicht, doch es gibt im Innern anscheinend einen Schleifkontakt, der korrodieren kann. Jedenfalls lassen sich tote Dynamos mit WD-40 (und bestimmt auch mit einem Kontaktspray) wiederbeleben. Auch die Reibrädchen können gelitten haben.

Ich schmeiße ja nichts weg, selbst alte Seitenläufer nicht. Einmal wollte ich einen austauschen an einem 'Kundenrad'. Drei habe ich hintereinander ausprobiert, keiner hat auch nur ein bisschen Strom geliefert. Die sind dann doch in der Tonne gelandet. Da wusste ich das mit den korrodierten Kontakten innen noch nicht. Das habe ich nur durch Zufall rausgefunden.

Also, die Seitenläufer müssen nur unbenutzt mal ein Jahrzehnt irgendwo rumliegen, dann funktionieren sie nicht mehr.

0

Wenn es neu ist, dann hast du noch Garantie.....also ab zum Laden und reklamieren.

Es ist wie gesagt gebraucht, deshalb habe ich keine Garantie

0
@franz48

"neu gekauft, aber benutzt"

Jetzt fällt es mir erst auf, dass man das "benutzt "falsch verstehen kann

0
@ilovefuture

Jo......habe mir ein gebrauchtes Fahrrad gekauft......das wäre es gewesen.

0

bevor man etwas neues kauft sucht man die ursache.das bedeutet messen wo die leitung unterbrochen ist oder ob der dynamo strom liefert

Hast Du die Kabel und Leuchtmittel schon geprüft (prüfen lassen)?

Hier würde ich auch erst mal ansetzen. Dynamos an sich sind ansonsten nämlich recht robuste Gesellen....

2