Durch höhere Kapazität Ersetzen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ähm theoretisch schon, aber wie wäre es statt dessen wenn du Akkus mit realen Ladungen verwendest?
Es gibt keine 16340er mit 2500 mAh, es gibt nichtmal welche mit 1200 mAh

Es gibt besten haben vielleicht 800 mAh und selbt das nur wenn sie gemütlich entladen werden.
16340er sind für Taschenlampen im Grunde wenige geeignet. Sie machen eine Lampe zwar klein aber die Ausdauer ist nicht soweit her - jedenfalls nicht in hohen Stufen.
Zudem gibt es kaum welche die wirklich hohe Leistung liefern können. Hier sind selbst 18350er deutlich besser ohne merklich größer zu sein - passen allerdings nicht in 16340er Lampen (umgekehrt schon).


Hier mal ein Link wo ein typischer Ultrafire Lügen-Akku mit angeblichen 1200 mAh geteste wurde:

https://www.akkuline.de/test/ultrafire-16340-rcr123a-akku-test.aspx

Einreicht 148 mAh bei 500 mA Entladestrom.

Das Dingen reicht also nur 15 Minuten für 50-70 Lumen...

Da Kapazität proportional zur Oberfläche ist muss ein gleich großer Akku dünnere Folien haben um eine höhere Kapazität zu erreichen. Dünnere Folien brauchen mehr Präzision und haben daher naturgemäß einen hohen Ausschuss. Dh nur einzelne Akkus erreichen die Vorgaben, der Rest ist Mist.

Für hohe gesicherte Kapazität brauchst halt einfach mehr Größe und Masse

Bei 3,7V geht es um Li-Ionen-Akkus.

Du kannst diese jederzeit gegen baugleiche ersetzen (wegen der Halterung).

Diese sollen stets eine integrierte Schutzschaltung gegen Tiefentladen und Überlast haben. Sollen - haben sie aber nicht immer.

Die Chinesen-Ebay-Angaben von Ladungen sind Phantastereien, das ist gewiss, du kannst eine Flasche Sekt aufmachen, wenn du 1/4 davon nachweisen kannst.

Ich habe angeblich 12000mAh- Akkus der Baugröße 18650 und freue mich über ca. 1500mAh - 2500mAh daraus. Der Tiefentladeschutz geht nicht, aber ich konnte meine 20W-Chinesen-Leuchte damit reparieren. Ich wusste aber, was ich kaufe....

Wie gefährlich sind die 18650er Akkus wirklich, wenn man sich an die Vorschriften hält?

Also es gibt die wichtigsten Regeln, dass man niemals Akkus mit verschiedener Kapazität und Ladung mischen darf. Auch sollte man keine Billigprodukte verwenden. Ich würde Akkus von AW oder Samsung kaufen, habe aber dennoch meine Bedenken, denn ich habe in einem Internet-Forum gelesen, wie es einem den Daumen weggejagt hat. Können die Akkus auch eine ganze Hand wegjagen, wenn sie in einer Taschenlampe doppelt vorkommen (mehrzellige Taschenlampen)?

Was für Erfahrungen habt ihr mit diesen Akkus?

...zur Frage

Taschenlampe und 18650 Akkus im Flugzeug transportieren?

Darf man eine Taschenlampe mit 1050 Lumen und 18650 Akkus mit Ladegerät im Flugzeug ins Ausland transportieren bzw. zb. mit in Urlaub nehmen? Ist das legal oder in irgendeiner Art und Weise verboten?

...zur Frage

An die technisch Versierten unter euch: Ni-MH durch Li-Po - Akku ersetzen

Hallo, ich würde gerne an meinem Babyphone den Ni-MH-Akku (3,6 V, 960 mAh) durch einen LiPo-Akku (3,7 V, 2600 mAh) ersetzen. Der Umbau wäre leicht zu vollziehen. An der Ladeschale würde ich das Netzgerät (6V) durch ein Neues mit 4,2V ersetzen, da LIPo-Akkus wohl höchstens mit dieser Spannung geladen werden dürfen.

Wäre dies so möglich, oder habe ich etwas vergessen, bzw. nicht beachtet?

...zur Frage

2 Akkus durch einen ersetzen?

Hallo. Wenn ich für eine Taschenlampe 2 Akkus mit jeweils 6V und 1600mAh brauche..Kann ich dann auch die beiden Akkus durch einen Akku mit 3200mAh und 3,6 Volt nehmen, ohne, dass sich das auf die Leuchtkraft auswirkt, weil ja dann ja praktsich 2,4 V felhlen?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?