Dürfen die Lehrer einen Zettel, die man an wem schreibt, lesen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es mögen ja manche Menschen davon träumen dass Ihr zur Schule geht ohne Euch dort an Regeln halten zu müssen, die Lehrkräfte Euch ausgeliefert sind, Euch gegenüber keine Pflichten haben die ihnen eben auch entsprechende Rechte einräumen. Davon lese ich hier in den Antworten. 

Die Frage lässt sich auch anders stellen: 

Hat Deine Lehrerin Deinen blauen Fleck gesehen, im Blick Deiner Freundin Anteilnahme und Sorge gelesen, gesehen dass Du ihr auf einem Zettel geschrieben hast? In dem Fall kommt die Lehrkraft ihrer FürsorgePFLCIHT nach und schaut sich an Was Du geschrieben hast. 

Du hast geschrieben Dein Vater hat Dich geschlagen. Dabei handelt es sich um eine anzeigepflichtige Straftat. In einem solchen Fall dürfen Lehrkräfte nicht einfach weg sehen. 

So. Wenn die Lehrkraft klug ist bespricht sie sich mit Kollegen, dem Schulpsychologen falls vorhanden. Auf diese Weise verhindert sie eine eigene Fehlreaktion. 

Du magst Dir ja einbilden es sei normal verprügelt zu werden von den eigenen Eltern. Das mögen Dir Deine Eltern womöglich auch so einreden. Für sie mag es normal sein. Dann aber brauchen sie Hilfe denn es ist, wie schon geschrieben, verboten. Solche Hilfe gibt es. Je nachdem wie offen Deine Eltern für solche Hilfe sind ist sie unterschiedlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Lehrerin darf die Zettel wegnehmen aber nicht durchlesen (GG Art. 10 Fernmeldegeheimnis). Dieses Gesetz gilt selbstverständlich auch in der Schule (das scheint manchen hier nicht klar zu sein) da das Grundgesetz also die Verfassung Deutschlands über der Schulordnung steht. (Siehe z.B. Art.31 "Bundesrecht bricht Landestrecht." daraus folgt, dass es auch über der Schulordnung steht aber das sollte eigentlich klar sein).

Das Grundgesetz als Basis des übrigen innerstaatlichen Rechts steht im
Rang über allen anderen innerstaatlichen Rechtsgrundlagen und geht
diesen vor.

"https://staatsrecht.honikel.de/de/grundgesetz.htm"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Lehrer darf keinen verschlossenen Brief an jemanden anderen öffen. Das wäre Briefgeheimnis, aber einen offenen Blockzettel einsammeln während des Unterrichtes und lesen hat doch mit Briefgeheimnis nichts zu tun.

Hier muss man nicht nach "Darf der Lehrer das" fragen, sondern durfte ich das schreiben während des Unterrichts. Die Antwort heißt nein. So muss man nicht fragen, ob der Lehrer das darf.Eigenes Fehlverhalten wird bagatellisiert und das Verhalten des Lehrers als ungesetzlich gebrandmarkt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt dort das Briefgeheimnis. Sie darf es also nicht lesen. Trotzdem darf sie zum Jugendamt gehen. Der Brief kann dann ein Beweismittel sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von autmsen
19.02.2016, 09:39

Nein. Es ist Unterricht und die Lehrkräfte sind dazu da dafür zu sorgen dass dem Unterricht gefolgt werden kann. 

Im vorliegenden Fall wird noch von einer Straftat berichtet. Hier greift dann die FürsorgePFLICHT  der Schule gegenüber den Kindern  

0

Nein, eigentlich darf sie das nicht. Es gilt das Briefgeheimnis. Aber in dem Fall ist es vielleicht gar nicht so schlecht, denn wenn du wirklich von deinen Eltern geschlagen wirst, dann ist das auf keinen Fall zu tolerieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf sie. Schließlich bist du im Unterricht dazu verpflichtet aufzupassen. Wenn du auf deinen Block schreibst, darf deine Lehrerin kontrollieren, ob das mit dem Unterricht zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlaufux1
18.02.2016, 01:48

Sie hat es nicht kontrolliert!
Sie hat den Zettel aus dem Block gerissen, was sogar Diebstahl ist!

0

eigentlich darf sie es nicht lesen, da auch hier das briefgeheimnis gilt. aber aufgrund des kritischen inhalts weiß ich nicht genau was sie jetzt tun wird.

und selbst wenn sie zum jugendamt geht... warum genau hast du angst davor ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein sie darf es nur höchstens wegnehmen aber nicht lesen wegen den Gesetz briefgeheimnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darf sie nicht, das ist Briefgeheimniss und sie macht sich damit sogar strafbar, man könnte die Lehrerin sogar deswegen anzeigen. 

Das sie jetzt das Jugendamt informiert ist möglich, deswegen sollte man solche privaten Sachen nicht in der Schule schreiben oder besprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herpor
18.02.2016, 09:49

Ein Zettelchen ist kein Brief, und der Lehrer hat das Recht, unterrichtsfremde Gegenstände in Augenschein zu nehmen. In welcher Scheinwelt lebst du denn?

1
Kommentar von Meganx123
13.02.2017, 19:25

Das Gesetz gilt nicht im Unterricht, man darf nämlich im Unterricht keine Briefe schreiben

0

Ja darf und soll sie auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlaufux1
18.02.2016, 01:51

Auf welcher Rechtsgrundlage darf sie Diebstahl begehen und den Zettel herausreißen!

0

Natürlich darf sie das.

Und sie sollte einschreiten. Oder willst du weiter misshandelt werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?