Dürfen Eigentümer die Hausordnung ändern?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Mieter hat mit den Beschlüssen einer WEG nichts am Hut, so jedenfalls die Gerichte immer wieder hier bei uns. Eine einseitige Änderung der mietvertraglichen Vereinbarungen ist auch nicht möglich. Schaue also in die Vereinbarungen und Kopf hoch.

Die Eigentümer können mehrheitlich eine Änderung der Hausordnung beschließen, die dann für sie selbst und für alle künftigen Neuvermietungen gelten, sofern im Mietvertrag nicht eine Klausel enthalten ist, die eine Anpassung der Hausordnung zuläßt, wenn eine solche für das Haus von den Eigentümern beschlossen wurde.

Wenn das mit den Ruhezeiten künftig restriktiver gehandhabt wird, muss man sich dann als nicht betroffener Mieter nicht daran halten, darf sich aber auch nie darauf berufen, wenn man selbst gestört wird durch Nachbarn, die außerhalb der von der WEG beschlossenen Zeiten übermäßig Krach machen.

Nur Eigentümer dürfen das! An eine solche Änderung haben sich dann alle Bewohner des Hauses, Eigentümer und auch Mieter zu halten.

Hast Du das gut! Hier bei uns keine Möglichkeit, etwaige Änderungen zu Lasten der Mieter umzusetzen.

0

Dürfen Fahrräder auf einem Abstellplatz direkt neben einem Parkplatz in der Tiefgarage abgestellt werden?

Mir gehört ein Tiefgaragenparkplatz, welcher sich lt. Grundriss direkt neben einer als Abstellplatz gekennzeichnen Fläche an einer Wand befindet.

Bisher haben an der Wand 3 Leute ihre Fahrräder abgestellt.

Nun steht da auch in 2. Reihe ein Fahrrad, welches ziemlich nah an mein Auto herankommt.

Mein Stellplatz ist nicht von der Abstellfläche abgegrenzt.

In der Teilungserklärung habe ich nichts zu diesem Abstellpaltz gefunden, er scheint dann wohl Gemeinschaftseigentum von 34 Eigentümern zu sein.

Dürfen da Fahrräder stehen? Muss ich diese dulden?

Gegen die 3 Räder an der Wand habe ich nichts, aber um an das hintere Fahrrad zu kommen, müsste man das vordere Fahrrad ja wegbewegen und könnte an mein Auto stossen.

Es handelt sich um einen Neubau, der 2 Jahre alt ist, eine Hausordnung gibt es nicht.

Kann ich mich an die Hausverwaltung wenden, dass die Fahrräder da weg sollen oder dass nur dieses eine Fahrrad weg soll?

Ich habe bereits einen Zettel mit Hinweis, dass dies kein Fahrradabstellplatz ist angebracht aber dieser wurde ignoriert.

Ich gehe davon aus dass es sich um einen Mieter und keinen Eigentümer handelt.

Dürfen auf einem Abstellplatz Fahrräder abgestellt werden?

Muss ein gewisser Abstand zu meinem Auto eingehalten werden?

Kann ich mich an die Hausverwaltung wenden zur Entfernung der Fahrräder oder muss ich das Hinnehmen?

Kennt sich jemand aus, und weiß was ich machen kann?

...zur Frage

Nachträgliche Hausordnung zum Mietvertrag nach 6 Monaten erlaubt?

Nachträglich Änderung /Ergänzung der Hausordnung Hallo ,

wir wohnen seit 6 Monaten in einem Haus mit 3 Wohnungen. Ich wohne mit meinem Sohn im Erdgeschoss und mein anderer Sohn mit seiner Freundin im OG. Das Dachgeschoss ist nicht vermietet und nutzt die Vermieterin. Allerdings wohnt sie nicht darin.

Nun hat sie eine Wohnungsbesichtigung am Sonntag für Mittwoch gekündigt , womit wir generell kein Problem haben.

Da hat sie uns eine "neue" Hausordnung ausgehändigt , die wird nicht unterschrieben haben. Darin sind Punkte aufgeführt, die dem Mietvertrag widersprechen. ZB dürfen Fahrräder nur im eigenen Kellerraum abgestellt werden. Im Mietvertrag steht allerdings, dass sie im "Vorraum" abgestellt werden sollen.

Weiterhin ist pro Wohnung "1 Hund" erlaubt. In der Hausordnung wird nun explizit darauf hingewiesen, dass das Treppenhaus "DIE VISITENKARTE DES HAUSES " ist und wenn wir dieses nicht (klinisch) rein halten , es sind wörtlich Hundehaare aufgezählt, es sie berechtigt das Mietverhältnis zu kündigen.

Wir reinigen 2 mal wöchentlich das komplette Treppenhaus, inklusive Kellertreppe und Keller!!

Weiterhin steht drin was und wie wir den Garten nutzen "dürfen" Wortwörtlich heißt es " der Garten darf durch den Mieter bis auf Widerruf ausnahmsweise genutzt werden." Weiterhin verbietet sie uns nun darin , dass die im Mietvertrag erlaubten Hunde, aus dem Garten fernzuhalten sind. Weiterhin müssen wir den Garten VOR dem Haus pflegen die sich unmittelbar neben dem Hauseingang (hausnahe Beete und Rabatten) befinden.

Allerdings ist dies ebenso nicht Bestandteil des Mietvertrages und der Zusatzvereinbarung/Hausordnung.

Weiterhin ist in den Betriebskosten "Gartenpflege" aufgeführt. Quasi zahlen wir ihr die Gartenpflege, sind aber verpflichtet ihn zu pflegen und dürfen ihn aber nur "ausnahmsweise" und ohne Hunde , nutzen.

Wir haben allerdings, mit dem Mietvertrag , bei Einzug eine Zusatzvereinbarung/Hausordnung erhalten und darin sind die meisten Punkte NICHT so wie bei der nachträglichen, aufgeführt. Es steht weder dort , noch im Mietvertrag, dass wir im Nachhinein nochmal eine separate Hausordnung erhalten. Was gilt nun? Müssen wir diese neue Hausordnung akzeptieren?

...zur Frage

Ruhezeiten bei Umbau / Eigentumswohnung

Hallo, wir haben eine Eigentums Wohnung gekauft. Nun sind wir gerade mitten im Umbau.

Heute, kommt ein Anruf von einem Verwalter, er sagt dass ein Mieter angerufen hatte, dass wir in der Wohnung zu viel Lärm machen würden.Es war 19.30 Uhr und wir haben nur 5 Minuten gebohrt . Nun ist meine Frage:

Bis wie viel Uhr dürfen wir Bohren. In der Hausordnung steht, dass die Ruhezeiten bis 19 Uhr sind. Gibt es für uns ein Sonderrecht????? Ich dachte dass man bis 22 Uhr Lärm machen darf?!?!? Liebe Grüße

PS: Haben alle Mieter PERSÖHNLICH darauf aufmerksam gemacht. Und sogar ein Zettel ausgehängt!

...zur Frage

Änderung der Hausordnung im Mehrfamilienhaus für bestehende Mieter gültig?

Hallo zusammen,

Wir haben in unserem Mehrfamilienhaus, das vom einer Verwaltungsfirma betreut wird, folgenden Fall: die Hausordnung soll angepasst werden, indem die Ruhezeit von 22h auf 20h vorverlegt wird. Das wurde vor Jahren schon beschlossen und soll nun in der aktualisierten Hausordnung auch schriftlich fixiert werden. Nun sagt ein Nachbar, der in Miete wohnt, für ihn gelte das dann nicht, weil er ja mit der alten Hausordnung den Mietvertrag unterschrieben hätte und er die neue nicht akzeptieren werde. Für ihn und vor allem seine Kinder gelte also weiterhin 22h. Ist das so einfach, dass das dann für alle Eigentümer gilt und Mieter das nicht akzeptieren müssen? Das kann ich nicht glauben...

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Eigentümer vom Erdgeschoss möchte Teilungserklärung ändern lassen, sodass er Sondernutzungsrechte für den Garten hat, kann ich mich dafür auszahlen lassen?

Hallo zusammen, Ich wohne in einem Haus mit 3 Eigentumswohnungen, der Garten ist Gemeinschaftseigentum und kann momentan noch von allen benutzt werden. Das Erdgeschoss wurde allerdings umgebaut und soll jetzt vermietet werden, damit der neue Mieter die alleinige Nutzung für den Garten hat möchte der Eigentümer das ich und die andere Eigentümering eine neue Teilungserklärung unterschreiben in welcher steht das die Erdgeschosswohnung Sondernutzungsrechte am Garten hat, wir diesen also nicht mehr nutzen dürfen.

Kann ich mich dafür auszahlen lassen das ich auf mein Recht der Nutzung verzichte ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?