Dönerladen bietet Halal Produkte an. Sind also alle Tiere für diesen Laden geschächtet worden?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

mich interessiert die Schlachtform nicht 55%
nein 45%

7 Antworten

mich interessiert die Schlachtform nicht

So viel besser läuft es in Schlachtbetrieben bei uns auch nicht. Da sind Hühner und Ferkel auch schon an Schubkarren totgeschlagen worden oder lebendig in den Müll geworfen wenn sie schwach waren. Das schlachten selbst ist auch nicht besser oder weniger schlimm. Wenn müsste man dann schon richtig vegan oder vegetarisch leben bzw sich so ernähren

nein

Muss am Ende jeder für sich selber wissen. Niemand kann einem anderen Vorschreiben, ob er da Einkaufen darf/soll oder nicht

Ich unterstütze Schlachten im allgemeinen nicht, also für mich wäre es ein Nein

Bei einer Ordnungsmäßen Schächtung dauert es wenige Sekunden, bis das Hirn an Blutmangel in Ohnmacht fällt, sodass es keinen Schmerz mehr fühlt.

Die Bewegungen, die anschließend noch vom Tier ausgehen, werden nicht durch das Hirn ausgewertet, sondern sind Reflexe, die bereits im Rückenmark verarbeitet werden.

Durch diese Bewegungen fließt das Blut schneller ab, als wenn man das Tier beispielsweise schon vorher mit einem Bolzenschuss stilllegen würde. Dadurch stirbt der restliche Körper auch viel schneller, weil es an Blut mangelt, während bei anderen Schlachtmethoden das Blut noch länger im Körper bleibt und die Zellen versorgt.

Die Schächtung ist in Realität daher eine sehr Tierfreundliche Art der Schlachtung, das Tier erleidet nur kurzzeitig Schmerz und ist Tod.

Die Betäubung dagegen ist eigentlich nur für die Massentierschlachtung relevant, da beispielsweise sich noch bewegenden Hühner in der Schlachtmachine sämtliche Knochen während der Schlachtung gebrochen werden würden. Daher dürfen sie sich nicht bewegen.

Wo also ohne Betäubung geschlachtet wird, wird jedes Tier vornehm per Hand mit größter Sorgfalt geschlachtet.

Und wird ein sehr scharfes Messer wie vorgeschrieben für die Schächtung verwendet, entsteht auch kein Schmerz, man kennt das, wenn man sich selbst mit einem sehr scharfen Messer schneidet, spürt man die erste Zeit keinen Schmerz.

1

Es ist ja nicht so, dass die Tiere in normalen Schlachthöfen totgestreichelt werden oder so. Die gehen durch die Hölle, bis sie es hinter sich haben!

Wenn es nach mir ginge, dann dürfte es im ganzen Land nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung geben, die in kleinen Gruppen stressfrei zu nahegelegenen Schlachthöfen gefahren wurden, wo sie nach ihrer Ankunft innerhalb von fünf Minuten elektrogeschockt werden und dann unverzüglich geschlachtet werden.

Hört sich auch fies an? Ich hab das mal gesehen. Das Schwein fiel ohne einen Mucks auf die Seite und nach kürzester Zeit war alles vorbei. Damit kann ich leben.

nein

Nein, natürlich nicht unterstützen!

Das ist sowas von pervers und das Tier hat sichtlich in Videos aufgerissene Augen, Schmerzen und Todesangst!

Soll keiner was anderes erzählen.

Was möchtest Du wissen?