Darf die Lehrerin mir für einen "Spicker auf der Hand" direkt eine 6 geben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,
da ich auch Lehrer bin, kann ich dir genaue Auskunft geben. Erstmal, wenn du auf frischer Tat ertappt worden bist, kann und dir deine Lehrerin eine 6 geben. Man kann dann nämlich nicht mehr unterscheiden, welche deine eigenen geistigen Leistungen sind und welche du vortäuschen wolltest. Aber einige Kollegen handhaben dies nicht so und drücken alle ihre Augen zu. Naja ich wünsche dir viel Glück und hoffentlich wirst du in Zukunft dich an die Regeln halten und nicht mehr spicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerAllwissende5
01.12.2015, 14:23

Ein "und" zu viel im Text. Verzeihung.

0
Kommentar von DerAllwissende5
01.12.2015, 14:46

Dein Lehrer kann natürlich auch nur den getäuschten Inhalt (z.B. Nur 1 von 7 Aufgaben) von der Bewertung ausschließen und als 0 Punkte durchgehen lassen. Den Rest kann man dann normal weiter bewerten.

0

Natürlich darf sie dass, die Lehrer machen da nur selten ausnahmen, wenn du noch in einer der unteren Klassenstufen bist, kannst du hoffen, dass sie nen Auge zudückt, wenn du aber schon in einer höheren Klassenstufe bist, sind die Lehrer meist konsequent bei sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie darf natürlich, aber sie muss natürlich nicht. Du kannst ja mal folgendermaßen argumentieren:

Ein Lehrer, auch der, der seit 10 oder 20 Jahren den gleichen Unterrichtsstoff vermittelt, bringt zu jeder Stunde Zettel mit, auf dem Notizen zum Lehrstoff niedergeschrieben sind. "Unterrichtsvorbereitung" wird das oft genannt. Man sollte meinen, solche Lehrer können den Stoff in- und auswendig, sodass sie ohne Zettel auskommen müssten. Ich will aber nicht falsch verstanden werden. Jeder Lehrer soll so viele Spickzettel anfertigen, wie er zu brauchen glaubt.

Ein Bundestagsabgeordneter, der eine Rede halten soll, hat sich selbstverständlich darauf vorbereitet, in dem er einen oder mehrere (Spick)Zettel angefertigt hat. Niemand stört sich daran, dass er während seines Vortrags immer wieder einen Blick darauf wirft. Gleiches tut ein Vorstandsvorsitzender, wenn er auf der Jahreshauptversammlung seines Unternehmens Rechenschaft ablegt.

Ich frage mich, ob es da nicht viel sinnvoller wäre, dass Schüler - wenn sie schon gezwungen werden sinnlose Tests zu schreiben - lernten, sich auf vergleichbare Situationen vorzubereiten, in dem sie sich im Anfertigen von Spickzettel übten. Einen guten Spickzettel mit den wichtigsten Informationen anzufertigen, ist nämlich nicht so einfach.

Ob mit oder ohne Spickzettel; das Ergebnis des Testes ist sowieso das gleiche. Nach dem er geschrieben und benotet ist, geht das abgefragte Wissen auf wundersame Weise verloren. Ist es da nicht sinnvoll, wenigstens einen guten Notizzettel zur Hand zu haben? Die ganze Kriminalisierung von Schülern hätte endlich ein Ende.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

egal jetzt, ob der Spickzettel verwendet wurde oder nicht, die Lehrerin müsste es eigentlich schon wissen...

§ 41 Abs. 4 der Schulordnung für die Realschulen (RSO) legt fest, dass eine Arbeit mit der Note 6 bewertet wird, falls sich ein Schüler bei der Anfertigung unerlaubter Hilfsmittel bedient. Auch wenn der Schüler dies nur versucht, kann so verfahren werden, wobei als Versuch schon die Bereithaltung nicht zugelassener Hilfsmittel gilt. Ein Spickzettel fällt wohl eindeutig unter diese Kategorie, unabhängig davon, ob er zur Lösung der Aufgabe herangezogen wurde oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie darf dir direkt eine 6 geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie darf und wird es auch tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie darf und sie muss. Eine 6 ist doch auch eine Note.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direkt und sofort eine 6 wg. Betruges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 sofort eine 6 ist immer so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Faharade
01.12.2015, 14:22

Das stimmt nicht. Manchmal überlegen Lehrer auch noch ein bisschen, dann geben sie sie nicht sofort

0

Was möchtest Du wissen?