Dinge an "weichen" Wänden befestigen. Wie gehe ich da vor?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise ist der Putz 15 mm dick,der Bohrer geht deutlich tiefer,somit ist die Wand wohl aus Poroton,kommt roter Bohrstaub aus dem Bohloch?

Nein! Der ist gräulich.

0

Poroton ist rot! Dunkelgrau ist Bims und hellgrau Gasbeton.

1
@pharao1961

Nun das Haus ist mindestens 50 Jahre alt, da glaub ich nicht an Gasbeton. ;)

0
@Gordon313

https://www.fischer.de/de-de/produkte/standardbefestigungen/kunststoffduebel/gasbetonduebel-gb

Die historische Entwicklung des Baustoffes Porenbeton, die bereits im 19. Jahrhundert begann, geht auf Laborversuche des schwedischen Architekten Axel Erikson in den Jahren 1918 bis 1923 zurück. Das Verfahren wurde 1924 patentiert. Im Jahr 1929 startete im schwedischen Yxhult die Produktion. Aus „Yxhults Ånghärdade Gasbetong“ wurde später die erste eingetragene Baustoffmarke der Welt: Ytong.[2] Die zweite international bedeutende Porenbetonmarke Hebel geht auf den Firmengründer und Bautechniker Josef Hebel aus Memmingen zurück. 1943 wurde das erste Hebel-Werk in Deutschland eröffnet.[3]

https://de.wikipedia.org/wiki/Porenbeton

0

Danke für den Stern,Gruss andie

0

Mach es so, wie die Leute damals, als es keine Dübel gab. Loch in die Wand und einen Holzkotz einsetzen und mit Gips verschachteln. Danach kannst du deine Schrauben und Haken eindrehen.

Ich glaube der Vermieter wird mir den Kopf abreißen, wenn ich das tun würde! :)

0
@Gordon313

Eigentlich nicht. Aber mehr als Fragen und dein problem schildern, kannst du nicht. Eigentlich sollte der Eigentümer das Problem mit den alten Wänden kennen.

Ev. hat der auch einen Tipp, welche Erfahrungen er mit seinem Haus gemacht hat.

0

Wenn es sich um Rigipswände handelt, gibt es dafür spezielle Rigipsdübel, die in die Wand geschraubt werden. Hat jeder Baumarkt vorrätig.

Ne, das sind gemauerte Wände.

0

Sind es Gips Wände?

Nein gemauerte

0
@Gordon313

Entweder du versuchst es mit Hohlraumdübeln oder du dchreibst die Fa. Fischer-Dübel an. Die helfen auch gerne weiter.

0

Was möchtest Du wissen?