Altbauwand, sandig porös, nix hält an ihr

5 Antworten

Versuch es mal mit Blitzzement. Gibt es im Baumarkt. Lass dich beraten und lies auch nochmal genau die Gebrauchsanweisung - und dann los.

Wir haben auf diese Weise ein Regal an einer porösen Altbauwand befestigt, das hält jetzt seit 6 Jahren.

Bei porösen Wänden kannst Du nur leichtere Regale anbringen. Achte darauf, daß Du beim Löcher bohren nicht die Fugen mit dem uralten Mörtel triffst. Manchmal hilft es, wenn man die Dübel in die Wand eingipst, weil sich das evtl. mit dem Material verbindet. Ansonsten bei der nächsten Renovierung die alten Tapeten vollständig entfernen und vor dem Anbringen der neuen Tapete eine gute Grundierung auftragen, das festigt die ganze Sache etwas. @Pangaea - Blitzzement ist auch `ne gute Idee.

8er Fischerdübel SX 8x40 (Nylondübel) verwenden. Die spreizen in vier Richtungen auf.

Das Bohrloch aussaugen (Staubsauger) und ggf. vornässen (Blumensprüher). Gips mit joghurtähnlicher Konsistenz anrühren, den Dübel in den Gips tauchen und damit mehrfach den Gips ins Bohrloch schieben und die Gipsmasse an die Bohrlochwand streichen, bzw. vom Dübel abdrehen, bis ausreichend Gips im Bohrloch gleichmäßig verteilt ist. Den erneut in Gips getauchten Dübel ins Bohrloch drücken, an die richtige Stelle positionieren und fest werden lassen. Nach dem Aushärten hält die Schraube (4,5 - 5mm Durchmesser, mind. 50mm lang) bombenfest.

So hatte ich mein Wandboard auch im Altbau befestigt, allerdings mit 10er Fischerdübel und 6mm Schrauben. Hab bei festziehen der Schrauben in der Wand beinahe die Schraubenköpfe abgerissen. ;-)

Schonmal mit nem SX oder FU Dübel probiert? oder die ganz normalen. Gibt auch FIS Dübel die man mit Spezielen Kleber verklebt, ohne richtige kenntnisse über die wand aber schlecht.

dann die schrauben einfach hineinzudrehen so das die dübel in der wand einfach kleben oder gibt es da eine andere, bessere lösung.

Dann kommt wahrscheinlich die Wand.

Du wirst auf das Wandboard verzichten müssen, oder einen Schreiner bitten müssen (war bei mir für zuständig) entsprechend eine Holzwand vor / in der Wand zu verankern, dass Du daran ein Board aufhängen kannst.

Aaaaaaber: Das Board soll ja nicht leer bleiben. Ich würde darauf verzichten.

Die Wand ist aus alten backsteinen gemauert und es bröselt eben alles raus.

Das müssen nicht die Backsteine sein. Das können auch die "guten, alten" Schwarzmatten sein, die früher vor die Wände gesetzt wurden, ehe diese verputzt wurden.

6er Dübel erscheinen mir eh etwas schwach für eine Zweck.

0

Was möchtest Du wissen?