Dieselloks verbieten?

16 Antworten

Wir leben in einer parlamentarischen Demokratie, nicht in einer absoluten Monarchie oder einer Diktatur. Verbieten kann, wer auch immer auf dem Kanzlerstuhl sitzt, also gar nix.

Rangierlokomotiven dürften an der co2 Emission des Transportsektors nicht mal einen Promilleanteil haben. Zudem sind die meist dieselelektrisch betrieben, man müsste also nur den Verbrennungsmotor austauschen.

jetzt mal bisschen geschichte unterricht für dich kleiner. deutsche bahn gehört dem staat also ist baerbock der chef sie darf verbieten was sie will das ist auch gut so da diesel loks die umwelt gefährden

0
@Musdos

Darf sie nicht. Das kann sie als Regierungschefin zwar anregen, aber es muss dann schon per Gesetz(esänderung) vom Kabinett beschlossen werden und ggf. sogar im Parlament durchgehen. Und die EU hat unter Umständen auch noch mitzureden.

0
@Musdos
jetzt mal bisschen geschichte unterricht für dich kleiner

Du Lusche. Als du noch gestillt werden wolltest, hab ich schon dein zukünftiges ALG2 Geld verdient.

Die Kanzlerin kann in Deutschland kein Gesetz erlassen, sie darf eines vorschlagen. Das Parlament entscheidet darüber, ob daraus was wird.

Vermutlich wirst du das auch noch lernen, wenn du die 8. Klasse erreichst.

1
@FresherKnilch

wie der direkt rassistisch wird hast du keine argumente

0
@Musdos

Und wer soll den Rangierdienst beispielsweise auf Güterbahnhöfen übernehmen? Dampfloks vielleicht?

0
@Musdos
wie der direkt rassistisch wird

Ja genau..rassistisch.

hast du keine argumente

Keine, die man mit Playmobil nachstellen könnte, also leider untauglich für dich.

0
@Musdos

Du solltest mal wieder den Politikunterricht besuchen. Die Deutsche Bahn ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen. Der Eigner ist zwar der Staat, aber solle Entscheidungen treffen die Manager des Unternehmens.

Der Staat kann dazu Gesetzte machen. Aber das macht kein Kanzler alleine mehr. Wenn du in der Geschichte aufgepasst hättest, dann wüsstest du auch warum. Die Gesetze werden vom Parlament mit der Mehrheit zugestimmt werden.

0
@Musdos

schröcklich wie schlecht die Deutschen in der Schule ausgebildet werden: Du Kleiner Klimaschützer: Ich hoffe, dass du keine Kinder machst und dich so rasch wie möglich unterbinden lässt: Denn ich bin sicher du willst keinen Klimaschädling in die Welt setzen, der 100 Jahr lang CO2 Produziert!

0

hm

Evtl. sollte man auch Menschen verbieten.

die stehenden Loks schaden ja nicht weiter....erst wenn sie von Menschen bedient werden.

Und so--oder ähnlich--ist es mit vielen menschenlichen Lebensäußerungen, Teilhaben, der menschlichen Existenz..uvm

No Mensch = no Klimainfluenzer

Ohne Mensch könnte das Klima wieder schalten und walten, wie es es in den vergangenen Jahrtausenden auch gemacht hat.

Eiszeiten-Hitzeperioden-kontinentale Klimaveränderungen-uvm.

ggf. wird Grönland auch mal wieder Grünland

Schau mer mal...oder nicht, je nachdem

Verbieten wird sie nichts. Aber vielleicht die Elektrifizierung der Strecken ohne Oberleitung fördern. Und den Diesel als Treibstoff unattraktiver machen.

Wie wäre es gleich die ganze Industrie zu verbieten? Ohne Industrie werden viel weniger Schiffe fahren. Weniger Züge. Später werden weniger Autos fahren, weil die Menschen kein Geld mehr verdienen können.

Also noch weniger CO2 Ausstoß.

in 50 Jahren gibt es sowieso kein ÖL mehr dann muss alles verboten werden

0
@Musdos

Warum muss etwas verboten werden, wenn man es eh nicht mehr nutzen kann?

1
@Musdos

Tatsächlich gibt es sogar immer mehr Öl, zum einen finden sich regelmäßig neue Felder, zum anderen raffinerieren wir Öl inzwischen auch aus anderen Quellen wie z.B. Ölsand oder fördern über Fracking in Gestein gebundenes Öl.

Inzwischen ist auch die USA Dank Fracking, der größte Öl Produzent und Exporteur der Welt und nicht irgendein OPEG Staat.

1
@Musdos

Das hat man schon vor 50 jahren gesagt.

0

Noch effektiver und sonnvoller wäre es, DIE GRÜNEN zu verbieten !

1

Dazu braucht es nicht Baerboeckchen, das könnte selbst ich Grünenfresser. oder andere.

Was möchtest Du wissen?