Kann das Klima-Gas aus einer KFZ Klimaanlage entweichen?

8 Antworten

Ja, das ist tatsächlich so. Dazu muss noch nicht einmal irgendwo ein Leck entstehen. Bei Klimaanlagen mit dem gebräuchlichen Kältemittel R 134a verlieren im jahr ca. 10 % ihrer Füllmenge. Unerschreitet diese eine Minimalmenge schaltet der Kompressor nicht mehr zu. Hatte ich vor Kurzem bei meinem SLK, der Vorbesitzer hat ihn im Sommer fast nur offen gefahren, weshalb er die fehlende Kühlleistung nicht bemerkt hatte. Ein kurzer Besuch in der Werkstatt, und für 40 Euro funktioniert die Anlage jetzt wieder einwandfrei.

Hallo

"Klimagas" entweicht immer, das R134 Molekül diffundiert durch die Dichtungen und Schlauchware das heisst nur vom rumstehen werden Klimaanlagen nach einigen Jahren "leer". Um das zu vermeiden/verzögern muss man nur ständig mit umpumpender Kilmaanlage fahren, das Kälteöl verhindert/verzögert Diffusion der Moleküle. Wenn die Klimaanlage steht dann kriecht das Kälteöl nach wenigen Stunden an die tiefsten Stellen und das Gas schwebt in denn höchsten Stellen.

Aber es gibt da noch das Alufrassproblem der Kondensatoren (bei/nach Streusalzkontakt) oder defekte Dichtringe, defekte Ventile, defekte Kompressoren, defekte Expansionsventile,,,,

Wenn zu wenig Gas im System ist spricht der Niederdruckschalter an wenn kein gas/Druck im System ist hat man meist auch Korossionsprobleme im System und Rost im Kompressor bzw Trockner.

Ja, das Kältemittel kann entweichen. Da gibts mehrere Möglichkeiten.

'' laut Verkäufer wird er den Schaden beheben und die Klimaanlage befüllen lassen. Er meint "Die Klimaanlage sei leer"''

Damit ist der Schaden aber leider nicht behoben. Wenn die Klimaanlage leer ist, dann ist sie irgendwo undicht. Dieses Leck muss erst gesucht und der Schaden behoben werden. Alles andere ist Nonsens und kostet Dich im Nachhinein nur unnötiges Geld.

Ja, das ist sogar recht normal. So etwas alle zwei bis drei Jahre ist nachfüllen üblich. Wenn das innerhalb weniger Wochen oder Monate passiert, ist die Anlage undicht.

Es empfiehlt sich ohnehin, im Winter nicht monatelang ohne Klimaanlage zu fahren. Die Dichtungen trocknen aus und werden undicht.

Im Winter hat die Klimaanlage sogar noch den Vorteil daß sie die Luft im Fahrzeug trocknet und die Scheibe nicht so beschlagen

1

Auch wenn eine Klimaanlage ein geschlossenes System ist, diffundiert ein gewisser Teil mit der Zeit. Es soll auch Klimaanlagen geben, die ohne Wartung über fünf oder mehr Jahre störungsfrei laufen. Das soll aber jeder selbst entscheiden.

Problematisch ist aber eine echte Undichtigkeit, wo nach wenigen Tagen oder Wochen die Klimaanlage ausfällt, weil das Kältemittel entweicht.

Wenn die Undichtigkeit "nur" der Kondensator oder irgendeine gut erreichbare Dichtung im Motorraum ist, bleiben die Kosten überschaubar.

Wenn aber der Verdampfer selbst defekt ist, wäre das sehr teuer, weil der Austausch sehr aufwändig ist. Das würde ich vorher abklären.

Was möchtest Du wissen?