Die "schönste" Kampfkunstart?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wort nachdem du suchst lautet "Ästhetik". Die ist in vielen

Kampfkünsten vorhanden. In der einen mehr, in der anderen weniger. Im

Taekwondo zum Beispiel gibt es sehr viele ästhetische Bewegungen die auch

Showtauglich sind (betreibe seit 3 Jahren Taekwondo :) ) Auch im Shotokan Karate gibt es die sogenannten "Katas" die regelmäßig in der Öffentlichkeit gezeigt werden (gibt dafür eigene Teams aus aller Welt). Gibt davon sogar Wettbewerbe (kannst ja mal auf Youtube suchen).

In Prinzip gibt es in fast jeder Kampfkunst eine gewisse Ästhetik. Auch Shaolin Mönche verlassen mal ihren Tempel und gehen an die Öffentlichkeit um ihr Können zu zeigen.

Woher ich das weiß:Hobby – Trainiere seit mehreren Jahren Kampfsport (trad. Taekwon-Do)

Es geht dir also primär weder um die Persönlichkeitsentwicklung, wie bei den Kampfkünsten, noch um einen Wettkampfsport, oder eine Selbstverteidigung, sondern es soll einfach akrobatisch wirken?

Dann empfehle ich entweder Capoeira, oder Show-Wushu. Für Capoeira solltest du aber über ein gutes Rhythmusgefühl verfügen.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit etwa 35 Jahren Training des Aikido

Also mir gefällt sowohl der Gedanke der Persönlicheitsentwicklung, als auch der von Selbstverteidigung und Wettkampf, nur eben nicht so ein Boxwettkampf wo man sich einfach die Fresse blutig schlägt sondern irgendwas was besser aussieht, mit durch die Luft wirbeln und so :DD

0
@Timiwas

Ich selbst trainiere die japanische Kampfkunst Aikido, die wegen
ihrer kreisförmigen Bewegungen meist als "harmonisch", oder "tänzerisch" beschrieben wird.

Hier mal ein Video das verschiedene dynamische Durchführungsformen der gleichen Technik zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=M5BGLsyiOvI

Falls du an weitere Aikido-Informationen mit ergänzenden Videos interessiert sein solltest, habe ich hier schon mal etwas geschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/welche-kampfsportart-gefaellt-euch-und-warum-welche-macht-ihr?foundIn=list-answers-by-user#answer-202694589

Es ist sicher nicht das, was man in irgendwelchen Martial Arts Filmen sieht, aber ich persönlich mag Aikido sehr.

0
@Enzylexikon

Zumindest von der Ästhetik und Eleganz liegt Aikido unter den Kampfkünsten weit vorn, besonders die Flüssigkeit in der Bewegung - irimi,  tenkan. ;-)

Mir liegen brachialere Kampfkünste allerdings eher: Shotokan, Thai Boxen, Judo, Han Bo.

Dennoch sollte man (egal welche) Kampfkunst nicht zum "Show machen" missbrauchen.

0
@DasWeiseKind

Dennoch sollte man (egal welche) Kampfkunst nicht zum "Show machen" missbrauchen.

Da kann ich uneingeschränkt zustimmen.

0

Hmm ich kenn mich damit nicht soo gut aus, aber ich kenn jemanden ders tut und dem zufolge ist das nützlichste was du machen kannst Ryukyu Kenpo. Nicht übermäßig spektakulär, (also keine richtig krassen Kicks oder so), aber ich denke, wenn du andere beeindrucken willst, ist eine nützliche Kampfsportart (im Gegensatz zur "rein" ästhetischen) vielleicht sogar besser. besagter Vertreter dieser Kampfsportart kann zum Beispiel sämtliche "Laien"angriffe locker blockieren oder umlenken. Gerade bei Kampfsportarten, die z.B viel mit Kicks arbeiten muss man wirklich gut sein und Kraft in die Bewegung legen können, um damit durchzukommen. Weil wenn du Pech hast schnappt sich dein Gegner einfach deinen Fuß und dann wars das, egal wie gut der Kick ausgesehen hat. Ryukyu Kenpo ist eher defensiv, würde ich als Laie behaupten, aber es arbeitet mit Nervendruckpunkten. Die musst du gar nicht allzu hart anfassen, wenn du es richtig machst, und kannst Leute völlig außer Gefecht setzen. Es ist schon auch beeindruckend, wenn du jemandem leicht gegen die und die Stelle drücken kannst und er wie ein Stein umkippt, würde ich behaupten. 

Hallo, wollte nur gerne bitte wissen , ob die Techniken, die ihr trainiert ihren Ursprung von Seiyu Taika Oyata haben?

LG

0
@firippu

Ja, unter anderem. Über die genauen Hintergründe weiß ich allerdings nicht bescheid.

1

Hey also ich hab ne Zeit lang Capoeira gemacht. Das ist nicht wirklich ein kampf da man den gegener nur wenig berührt. Viele sagen es ist eine art "kampftanz" wobei ich dem nicht ganz zustimmen würde (in meinen augen ist es kein tanz). Man lernt auch "standards" wie kopfstand handstand flic flac bis hin zu salto. Naja schau vllt einfach mal auf yt. Ich hoffe ich konnte dir helfen
Bb XD

Daito-Ryu-Aiki-Jujutsu...Kampf Kunst der Samurai

Quatsch !!! Schreibt halt ncht immer .... Kunst der Samurai... etc. Daito ryu war einer von vielen traditionellen Jutsu stilen 

0

Was möchtest Du wissen?