die Lehrerin meines Sohnes hat mich als Lügnerin bezeichnet

6 Antworten

Sie hat dich nicht als Lügnerin bezeichnet, sondern geäußert, dass sie den Verdacht hat, du würdest lügen. Das ist etwas ganz anderes, wozu also deine Aufregung? Zudem solltest du vielleicht mit deinem Sohn zusammen die Schule besuchen, deiner Rechtschreibung würde das sicher nicht schaden.

Was die Bezeichnung betrifft, ist das doch spitzfindig. Das Wort "Lüge" sollte zwischen Eltern und Lehrern nicht mal als Verdacht fallen.

Und die Höflichkeit hast Du wohl auch nicht gepachtet zu dieser späten Stunde?

2

Bei uns war es bis zum 16.Lebensjahr ausreichend bei Fehlzeiten bis zu drei Tagen nur kurz im Sekretariat anzurufen und Bescheid zu sagen. Bei mehr als drei Tagen musste es von Eltern entschuldigt werden, nur bei Klausuren/Prüfungen mit ärztlichem Attest.

Ich würde nichts weiter machen aber ich denke jetzt wird die Lehrerin deinen kleinen Jungen schlechter Behandeln/Benoten auch wenn man denken sollte das Lehrer nur Objektiv bewerten also würde ich an deiner Stelle was machen um die Klasse des kleinen zu wechseln.

Das mit dem Klassen wechsel habe ich mir auch schon gedacht ob die das aber machen,weil es sich ja am ende des Schuljahres ändert.

0

Teile der Lehrerin in einem Brief sachlich mit, dass Du mit dem Rektor den Sachverhalt besprochen hast und er ein Attest nicht für erforderlich hält. Fordere die Lehrerin auch dazu auf, mit Unterstellungen in Zukunft zurückhaltender zu sein.

Abschließend kannst Du schreiben, dass Du die Angelegenheit auf sich beruhen lässt und davon ausgehst, dass es zu keinen weiteren derartigen Zwischenfällen kommt.

Für den Fall, dass sich so etwas wiederholt, sprich gleich mit dem Rektor und bezieh Dich auf diesen Vorfall. Das scheint ja ein vernünftiger, ruhiger Mensch zu sein.

Es ist gut, wenn Du die Angelegenheit danach tatsächlich "vergessen" kannst. Das hilft Dir und Deinem Sohn am meisten.

Kluge Lehrer bitten um Entschuldigung, wenn sie sich so daneben benommen haben. Bei meinem Sohn war das zweimal der Fall. (Das war aber in Bayern, in NRW nehmen sich manche Lehrer allerhand heraus.)

DH - Würde ich auch so machen.

1

Danke für denn rat das werde ich auf jedenfall machen.

1

Im Interesse Deines Sohnes würde ich nichts weiter tun und mir meinen Teil über die Lehrerin denken.

Was möchtest Du wissen?