Die Freundin Meines Vaters ist schreklich, wie werde ich sie los?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist natürlich ungünstig - wenn die Chemie nicht stimmt ! Aber Realität ist - dass sie mit Einwilligung deines Vaters bei euch wohnt.

Eine schwierige Situation - die du entschärfen würdest - indem du sie einfach akzeptierst und dich mit ihr arrangierst ! Spring über deinen Schatten - dann wird das erträglicher ! Denn wenn du sie nicht akzeptierst - wird sie dich auch nicht akzeptieren ! Alles Gute !

Das brauchst Du gar nicht versuchen. Wenn Du das machst, verschlimmerst Du nur das Verhältnis zu Deinem Vater. Du musst mit ihr im Haus leben, ob Du willst oder nicht, da es ja keine Alternative gibt, wenn Du nicht zur Mtter ziehen kannst. Und Du musst auch akzeptieren, dass Dein Vater sich dazu entschieden hat, mit ihr zusammen zu leben. Wenn er mit ihr glücklich ist, solltest Du als Tochter Dich darüber freuen, dass es ihm gut geht.

Die Form, in er Du Deine Situation beschreibt klingt, als wärst Du ziemlich genervt und als ob Du die Lebensgefährtin Deines Vaters nicht leiden könntest. Dein Vater wird das so sehen: Du bist das Kind und hast zu folgen, er liebt die Lebensgefährtin und ist nicht gewillt diese Beziehung auf zu geben, er reagiert auf Dich genervt, weil er der Meinung ist, dass Du dich damit abzufinden hast....er hat also keinen Grund etwas zu verändern. Du hingegen findest die Situation schlecht und wünschst sie Dir anders? Hast Du Dir überlegt WIE Anders? Ich mein, dass Dein Vater mit der Frau zusammen ist, daran kannst Du nix ändern...es fragt sich also nun, welche Möglichkeiten Du hast. Warum kann Deine Mutter keine größere Wohng nehmen? ein Gespräch mit Deinem Vater u dessen Lebensparterin wird nix nützen. Wenn Du an dem Verhältnis zwischen Dir und der Lebensgefahrtin etwas andern möchtest, rate ich Dir in eine Beratungsstelle f Kinder u Jugendliche zu gehen oder dort anzurufen. Dort wird Dir zugehört und nach Wegen gesucht die Situation zu klären. Tel.nummer kriegst Du b Rathaus oder id nächsten Stadtverwaltung. Beratung kostet nix und die Eltern erfahren es auch nicht. also, wenn Du was ändern willst, hol Dir Rat bei anderen Erwachsenen, die zu Dir halten! Wenn Du noch Fragen hast, meld Dich! Viel Erfolg

Prinzipiell ist es begrüßenswert, wenn die eigenen Eltern nicht alleine sein müssen. Du kämpfst seit 3 Jahren dagegen an, dass Dein Vater mit seiner Partnerin lebt. Irgendwas konkretes hast Du ihr nicht vorzuwerfen. Daraus kann man schon durchaus den Schluss ziehen, dass Dir das Glück Deines Vaters egal ist, wenn er nicht nach Deiner Fasson glücklich werden will.

So, und jetzt stell Dir die Situation mal umgekehrt vor. Du hast eine Freundin/einen Freund, die/den Du liebst, und Dein Vater will das nicht. Wie wäre da bei Dir die Stimmung?

Irgendwann bist Du erwachsen, dann kannst Du Deiner Wege ziehen, bis dahin finde Dich gefälligst mit der Freundin Deines Vaters ab.

Sorry, wirklich helfen können wir nicht. Du kannst offenkundlich mit Deinem Vater nicht reden und offensichtlichtlich nicht korrekt schreiben,-...Es ist das Leben Deines Vaters und solange Du nicht mündig bist, finde Dich damit ab. Ist so............

danke wie nett du bist:) und ich kann korrekt schreiben aber es ist 4 uhr ich bin müde und ich achte auch nicht bei jedem wort auf die rechtschreibung

0