Dicke Polizisten

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Rahmen der Einstellung wird darauf geschaut - sehr sogar. In der Ausbildung ist Sport oberstes Gebot, da wird man nicht dick, geht kaum. Zur Lebzeitbeamtung wird darauf geschaut, nicht ganz so extrem aber immer noch.

Danach ist er unkündbar und keiner schaut mehr drauf - und wenn? Was solls!

Aber irgendwie ist, mir zumindest, ein etwas rundlicherer Polizist sympatischer als ein durchtrainierter asketischer ernährungsbewusster Spargeltarzan mit einer wunderbaren Sportplatzstimme. Das sieht doch gleich normaler aus.

Der trinkt ab und zu offensichtlich auch mal was, ißt auch gerne mal was richtiges, ist der Lebensfreude offensichtlich nicht abgeneigt, das wirkt sich auch auf den Geist aus.

Der tickt, meiner Meinung nach, erheblich normaler als einer, der sein Leben lang Disziplin hält. Wer bei sich selbst schon so exakte Maßstäbe anlegt, tut das bei anderen auch.

Aber das ist lediglich meine persönliche Meinung.

weil BEamte mit 27 auf Lebenszeit "verbeamtet" werden und danach kein Mensch mehr kontrollieren kann, ob und wieviel sie zunehmen. Im übrigen dürfen Beamte, die auf Lebenszeit übernommen werden, auch in gewissem Maße zuviel auf den Rippen haben. Aber was dann danach passiert, ist deren eigene Sache.

Die Altersgrenze (27 J.) gibt es seit dem Inkrafttreten des Beamtenstatusgesetzes nicht mehr.

0
@PepsiMaster

Ich weiß, wollte darauf jedoch mit Absicht nicht eingehen, denn die besagten Beamten fielen noch unter diese 27-Jahr-Grenze. Aber du hast schon recht, PepsiMaster!

0

Die müssen ja keinen Einstellungstest machen, die sind ja schon dabei.

Ist der Einstellungstest der Polizei veraltet?

Da hier jemand bei gf.net über den Einstellungstest von der Polizei gesprochen hat, habe ich mir den mal genauer angesehen.

Besonders interessant fand ich den Teil über das Allgemeinwissen. Viele der Vorbereitungsfragen auf die Prüfung waren aber wirklich absolut absurd.

Eine lautete: Welche Bedeutung hat der Satz - Eine Schlange an der Brust säugen. Dazu waren einige Antwortmöglichkeiten gegeben.

Nun aber mal ehrlich, für so einen Unsinn interessiert sich die Polizei? Ich habe durch meinen Beruf schon ziemlich viele Tests auf psychologischer Basis ausgewertet, aber so einen absurden Test habe ich wirklich noch nie gesehen.

Ich hatte als wissenschaftlicher Mitarbeiterin mal die Gelegenheit den Einstellungstest der Bundeswehr am Lehrstuhl zu überarbeiten. Da haben wir genau solche Fragen rausgeschmissen, weil sie unbrauchbar sind.

Andere Fragen waren wirklich brauchbar, für den Polizisten und dieses Allgemeinwissen wurde teilweise auch abgefragt. Aber eine ganze Lektion mit Fragen wie der oben, hat mich wirklich an dem Test zweifeln lassen.

Es fehlten beispielsweise auch Fragen zur Kultur (ausländische), diese hatten wir in den Bundeswehrtest extra eingebaut. Bei der Polizei waren davon sehr sehr wenige in den Übungsfragen.

Ich gebe zu, ich habe nur wenige Hundert fragen angeguckt, aber das ist mein Eindruck bisher. Deshalb würde ich gerne mal von Polizisten oder denjenigen in der Ausbildung wissen, ob mein Eindruck fundiert ist, oder doch nun gerade durch Zufall die kuriosesten Fragen in meiner Recherche aufgetaucht sind und wichtige gerade nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?