das ist doch nicht die beschriebene Münze von 1949 J und die Münzen von 1950 wurden unter diesem Datum über ein Jahrzehnt noch geprägt, die Münze 1950 J mit über 102 Mio Exemplaren. Dazu kommt, dass Deine Münze in miserabler Erhaltung ist und absolut keinen Sammlerwert hat. Du kannst sie allenfalls bei einer Fikiale der Bundesbank umtauschen, Adressen findest Du bei www.deutschebundesbank.de unter - Bundesbank - Hauptverwaltungen und Filialen.

...zur Antwort

das ist wohl eine Erinnerungsmedaile an die brasialianischen Streitkräfte und sie ist wohl aus unedlem Metall (Messing, AluBronze oder ähnlichem). Wenn Du die genaue Abmessungen (Durchmesser, Dicke und Gewicht) angeben würdest könnten Angaben gemacht werden, ob es sich auch um edles Metall handeltn kann.

...zur Antwort

da hast Du in Köln ganz einfach überhaupt keine Chance das genehmigt zu bekommen. In den Bahnhöfen hat die DB das Hausrecht und wenn dort überhaupt Bedar fbesteht sind bereits Kioske vorhanden und in der sonstigen Öffentlichkeit müsste Bedarf bestehen. Dieser ist aber mit Sicherheit nicht gegeben, da es überall genügend Kneipen und sonstige Verkaufsstände gibt. Außerdem ist bei derartigen Automaten das Risiko viel zu hoch und Du würdest mit Sicherheit keine Versicherung finden, die Dich gegen Vandalismus an den Automaten und Einbruch versichert, abgesehen von den Kosten für derartige Automaten. Allenfalls in geschlossenen Räumen mit Aufsicht, zum Beispiel in Spielhallen lohnen sich derartige Automaten (meist mit Kühlung der Getränke), aber das machen dort meistens die Betreiber in Eigenregie und dort werden die Getränke auch regelmäßig nachgefüllt und das Geld wird laufend entnommen.

...zur Antwort

dieser Schein ist mit einem Wert von 511,29 Euro nur wertvoll, wenn es sich um die Banknote der Deutschen Bundesbank mit einem Männerportait nach einem Gemälde von Lucas Cranach d.Ä. auf der einen Seite und dem Limburger Dom auf der anderen Seite handelt. Diesen Schein kannst Du zeitlich unbegrenzt bei Hauptverwaltungen und Filialen der Bundesbank umtauschen, siehe www.deutschebundesbank.de, andere Scheine haben nur noch einen geringen Sammlerwert, wobei hier vor allem die Erhaltung entscheidend ist.

...zur Antwort

Du musst ganz einfach relativ kurzfristig vor Ende der Auktion das Gebot eingeben, das Du bereit bist maximal zu bezahlen. Das bedeutet deshalb nicht, dass Du diesen Betrag auch tatsächlich bezahlen musst, Du bezahlst nur den nächsthöheren Preis des höchsten sonstigen Angebots.

...zur Antwort

Wasser in Bewegung kühlt schon deshalb schneller weil sich dadurch die Oberfläche vergrößert und zum einen mehr durch die größere Oberflächer mehr Wasser einer kälteren Temperatur ausgesetzt ist und zum anderen mehr Wasser verdunsten kann und durch die Verdunstungskälte zusätzlich abkühlt - dies trifft allerdings nur in einem offenen Gefäß zu.

...zur Antwort

bei Tiffany bezahlst Du etwa 80 % für den Namen und nur den Rest für den Materialwert. Du solltest deshalb zuerst versuchen ihn bei eBay bei einem Mindestgebot von 500 Euro zu verkaufen und möglicherweise wird er dann dort hochgesteigert. Der Materialwert dürfte bei etwa 200 Euro liegen, aber das erfährst Du am Besten bei einem Juwelier oder Auktionator.

...zur Antwort

solange noch mehr als 50 % eines Scheins vorhanden ist, kannst Du ihn bei Banken noch umtauschen. Wenn der Schein nur geriisen ist, kannst Du ihn auch problemlos mit Tesa flicken und in den Umlauf geben, der wird dann sowieso bald aus dem Verkehr gezogen und vernichtet - spätestens wenn er bei einer Bank eingeht und automatisch geprüft wird.

...zur Antwort

wenn Du wider alle Erwartung als Jetpilot in die Auswahl kommen solltest geht zuerst einmal diese Ausbildung vor und da ist vorläufig kein Raum für ein Studium. Erst danach hast Du vielleicht die Möglichkeit zu studieren, aber dann als Pilot allenfalls den Studiengang Luft- und Raumfahrtechnik. Die Bundeswehr ist schließlich kein Wunschkonzert, wo man beliebig studieren kann, sondern Du musst Dich als Soldat den Erfordernissen des Arbeitsgebers anpassen.

...zur Antwort

das sind 5 Dirhams aus Marokko im Wert von etwa 45 Cents. Pech gehabt, denn wenn Du diese Münze versuchst sie als 2 Euro in Umlauf zu bringen machstDu Dich strafbar.

...zur Antwort

das handelt sich wahrscheinlich um eine private Manipulation, denn auch die slowakischen (nicht slowenisch) Münzen haben das normale Erscheinungsbild, siehe auch www.ecb.europa.eu/euro/coins/html/index.en.html

...zur Antwort