Dhl Retoure einfach in den Postkasten werfen?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Schalter 75%
Postkasten reicht 25%

5 Antworten

Von Experte Highlands bestätigt
Kann man eine Paketrücksendung einfach in den Postkasten werfen…?

Kann man, hast allerdings keinen Einlieferungs-Beleg.

…muss man dazu an den Schalter?

Nein, muß man nicht. Du kannst das Paket auch einem Paket/Verbundzusteller mitgeben oder es in eine Packstation einlegen.

Woher ich das weiß:Beruf – Erfahrungen

Thx4 ⭐️ 😷🙋🏻‍♀️

0
Schalter

Wenn du die in den Briefkasten wirfst hast du erst mal keinen Beleg für die Rücksendung.

Zum anderen landet das Paket dann im Briefzentrum - statt im Paketzentrum. Das kommt zwar auch irgend wann an, dauert aber länger weil es erst mal aussortiert und an das zuständige Paketzentrum weitergeleitet werden muss.

Briefe und Pakete laufen über getrennte Sortierzentren

Schade, dass es da auch nach zwei Jahren keine coronafreundlichere Alternative zu dem anstehen in der Menschenschlange vor dem Schalter gibt.

0
Entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihre Päckchen, Pakete und Retouren versenden möchten und passen Sie Ihren Paketversand ganz Ihrem Alltag an. Ob Packstation, Postfiliale oder DHL Paketshop: Dank der rund 29.000 DHL Standorte finden Sie immer einen Ort in der Nähe, an dem Sie Ihre DHL Sendungen kostenlos aufgeben können.

Oder du gibst es dem Paketboten mit: https://www.dhl.de/de/privatkunden/pakete-versenden/pakete-abgeben/pakete-zusteller-mitgeben.html

Das mit dem Postboten ist eine gute Idee

0

Ich würde so etwas am Schalter machen dann hast du einen Beleg und bist aus der Verantwortung.

Nachvollziehbar, aber gerade in Zeiten von Corona sollte man ja Menschmassen wie da am Schalter meiden

0
Schalter

Dann hast Du einen Beleg für die Rücksendung.

Wirfst Du es einfach in einen Briefkasten, hast Du keine Beweise, dass Du es abgegeben hast.

Schade. Gerade in Coronazeiten hätte ich das ewige anstehen in der Schlage vor dem Schalter gerne vermieden

0
@Oma1705

Letztes Mal stand ich da fast eine halbe Stunde. Und selbst 15 Minuten in so einer Menschenschlange sind nicht gerade angenehm in Coronazeiten.

0
@verena95860

Hast Du so eine Panik wegen Corona? Wenn der Abstand eingehalten wird, ist das doch kein Problem.

0
@Oma1705

Ich arbeite selbst im Gesundheitsbereich und reduziere seit Monaten die Kontakte, die nicht unbedingt lebensnotwendig sind, um unsere Bewohner nicht anzustecken. Was an Kontakten vermeidbar ist vermeide ich. Deshalb finde ich es schade, dass es bei der Post anscheinend auch nach 1 1/2 Jahren noch keine Coronafreundlichere Alternative gibt.

0
@verena95860

Wenn Du einen Beleg haben willst, musst Du wohl oder übel zur Post gehen. Oder wie stellst Du Dir das vor?

0
@Oma1705

Wäre schön wenn sowas auch ohne Beleg gehen würde und man darauf vertrauen könnte, dass die Post einfach ihren Job macht. Ist eh schon ein Witz, dass man bei Briefen drauf zahlen muss, dass sie sicher ankommen. Normalerweise muss JEDER Brief ankommen auch ohne, dass ich dafür extra zahle. Einfach nur Abzocke..

0
@verena95860

Das verstehst Du unter Abzocke? Wie viele Briefe gehen denn verloren, prozentual gesehen? Das ist eine sehr geringe Menge.

Meiner Meinung nach macht die Post ihren Job wesentlich besser, als so mancher andere Zustelldienst.

0
@Oma1705

Abzocke ist, dass es so Briefe wie Einschreiben gibt wo man extra dafür zahlt, dass sie sicher ankommen. Sollte selbstverständlich sein, dass mein Brief auch ankommt.

0
@verena95860

Bei mir ist noch nie ein Brief verloren gegangen. Für ein Einschreiben zahlst Du natürlich etwas mehr, denn es ist auch mehr Aufwand.

0

Was möchtest Du wissen?