Deckenlampe richtig anschließen (Erde)

7 Antworten

Die zwei Kabel aus der Decke musst Du mit den beiden Kabeln aus der Lampe (blau und grau) verbinden. Egal wie herum. Die PE-Leitung (gelb/grün) aus der Lampe kannst Du (muss aber nicht) mit der Deckenhalterung der Lampe verbinden.

Die meisten Trafos (ob gewickelt oder elektonisch) können in beide Richtungen angeschlossen werden.

Ansonsten wird Dir höchstens die Lampensicherung durchbrennen.

Das "muss aber nicht" ist Unsinn.
Sobald die Lampe ein Metall-Gehäuse hat, hat sie auch einen Erdungsanschluß. Dieser muß angeschlossen werden. So steht es in den VDE-Vorschriften.
Die Umstellung vor Jahren von 2-adrigem Kabel (Nullung) auf 3-adrig (Erdung) hat schon seinen Sinn. Oder denkst du, dass ein Drittel mehr Kupfer im Kabel (also auch ein Drittel mehr Materialkosten) keinen interessieren und "mal eben so" eingebaut bzw. verlegt werden?
Gruß DER ELEKTRIKER

1

Die Lampe hat 3 Kabel: blau, braun und grün-gelb Das ist Standard und grün-gelb ist Schutzleiter. Wie rum blau und braun angeschlossen werden ist wurscht, die Lampe geht immer. Aus der Decke kommen folgende Kabel: schwarz, grau und rot Das ist hochgefährlich und nicht eindeutig. Besorg dir einen Elektriker der mal feststellt was da was ist. Er soll dir vorallem Nulleiter und Erde mal auseinander halten. Das kann man mittels Voltmeter und dem Vergleichen an einer Steckdose. Sowas sollte man nicht selbst tun. 3) Würde die Lampe auch Leuchten, wenn die Kabel falsch angeschlossen sind? Ja. U.U. kann sie sogar leuchten wenn die Aussenseite unter Strom steht. Deshalb ist ein Funktionstest da ziemlich sinnfrei.

1) Also welches Kabel muss wo dran? blau muss auf grau braun muss auf schwarz 2) Ist rot der Schutzleiter? Das ist immer die unbekannte Größe. Rot kann der Schutzleiter sein. Rot kann aber auch ein "Überbleibsel" von einer ehemaligen Serienschaltung sein. Wenn Du einen Phasenprüfer hast, dann kannst Du das "messen". Aber Vorsicht: wenn Du Holzfußboden hast, ist das mit dem Phasenprüfer so eine Sache (eigentlich ist das immer so eine Sache mit den Phasenprüfern, besser, Du benutzt einen zweipoligen Spannungsprüfer). 3) Würde die Lampe auch Leuchten, wenn die Kabel falsch angeschlossen sind? Kann man das dann irgendwie feststellen (wegen des Schutzleiters)? Mit dem "falsch anschließen" ist das auch so eine Sache. Sofern es sich um eine Leuchte mit normalen Glühlampen handelt, besteht keine Gefahr, das sie durch falsches Anschließen kaputt geht. Ist in der Leuchte aber z.B. ein elektronischer Trafo, dann kann es durchaus sein, dass dieser nach falschem anschließen das Zeitliche segnet.

0
@Eratya

1.1 Schließe braun an schwarz an. 1.2 Schließe blau an rot an. 1.3 Schalte die Leuchte ein. 1.4 Wenn sie leuchtet, dann ist rot als Schutzleiter verwendbar. 1.5 Wenn sie nicht leuchtet, dann ist rot entweder tot oder ein Überbleibsel einer alten Serienschaltung.

Schalte die Lampe aus.

Test 2 2.1 Schließe blau an grau an. 2.2 Schließe braun an rot an. 2.3 Schalte die Lampe ein. 2.4 Wenn sie leuchtet, ist rot am Schalter mit schwarz zusammengeklemmt. 2.5 Wenn sie nicht leuchtet, ist rot entweder tot oder als Null angeschlossen.

0
@Eratya

Schlussfolgerungen:

Wenn in Test 1 die Lampe leuchtet, ergibt sich folgendes Anschlußbild: -braun an schwarz -blau an grau -grüngelb an rot

Wenn in Test 1 die Lampe nicht leuchtet, ergibt sich folgendes Anschlußbild: -braun auf schwarz -blau auf grau -grüngelb auf grau -Klemme sollte auf rot

Wenn in Test 2 die Lampe leuchtet, ergibt sich folgendes Anschlussbild: -braun an schwarz -blau an grau -grüngelb an grau -Klemme muss auf rot

Wenn in Test 2 die Lampe nicht leuchtet, dann ergibt sich folgendes Anschlußbild: -braun auf schwarz -blau auf grau -grüngelb auf grau -Klemme sollte auf rot


An dieser Stelle sind nun mehrere Ergebnisse möglich:

1 . Dein Meßgerät zeigt etwas an, dann kannst Du den roten Draht als Schutzleiter verwenden. Anschlußbild in diesem Fall: braun auf schwarz, blau auf grau, grüngelb auf rot.

2 . Dein Meßgerät zeigt nichts an, dann ist der rote Draht wahrscheinlich von einer alten Serienschaltung. Anschlußbild in diesem Fall: Braun auf schwarz, blau auf grau, grüngelb auf grau und eine Klemme auf den roten Draht.


Ich weise auch diesmal auf die Gefahren des elektrischen Stromes hin. Ich möchte Dir damit keine Angst einjagen oder so, aber das Hantieren mit Strom ist nun mal nicht ohne. Selbst der Test mit dem Verlängerungkabel kann nicht zu 100 % garantieren, dass alle Drähte bei dem Leuchtenanschluss die sind, die sie vorgeben zu sein.


Ich weise ausdrücklich auf die Gefahren des elektrischen Stroms hin !

0

Schwarz und Blau so anschliessen, wie du beschrieben hast. Grün-gelb mit Isolierband umwickeln oder eine Lüsterklemme drauf stecken und unangeschlossen mit in den Baldachin (oberer Teil der Decken-Lampe) legen.
Gruß DER ELEKTRIKER

Vergiss die gelb/grüne (Erdung) und schliesse die beiden anderen an. Da die Lampe komplett aus Plastik ist, braucht sie keine Erdung, denn sie kann ja nicht unter Strom stehen.

Ok, aber die Erdung wird wohl zwangsläufig als Plastik kommen, weil der Kasten der um die Kabel geschraubt wird, sehr klein ist. Ist das ein Problem?

0
@LtStarbuck

@Starbuck: Plastik leitet keinen Strom, wo sollte da ein Problem sein?

0

Ich glaube Du solltest besser einen Fachmann kommen lassen...scheint nicht Dein Gebiet zu sein.

Was möchtest Du wissen?