Deckenlampe anschließen - Schwarz, grau und rot. Phase auf rot und nur ein Kippschalter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es könnte sein, dass ihr früher mal im wohnzimmer einen 2geteilten schalter (serienschalter) hattet. dann wäre es nämlich so, dass schwarz für die eine lampengruppe war, rot für die andere und grau als PE/N

ohne jetzt irgendwas umzubauen oder sonst was, würde ich sagen du verbindest den grauen mit PE und N, den den roten mit der phase. die schwarze ader aus der decke kommend soltest du mit einer eigenständigen klemme schützen...

lg, Anna

PS: du hast da was mit den netzformen nicht ganz richtig...

bei TN muss differenziert werden zwischen TN-S und TN-C bei TN-S Nezen ist es genau wie bei TT Netzen, mit dem kleinen Unterschied, dass der schutzleiter nicht über den Potenzialausgleich mit dem Mitteleiter verbunden ist. bei TN-C Netzen ist es wie du beschrieben hast.

Ja ich meinte TN-C. Habe beim schreiben es vergessen. Also die Vermutung habe ich auch, dass das ursprünglich ein Serienschalter mal war. 

Vielen Dank für die Antwort :)!

0

Wow Anna du hast es geschafft einen Stern zu bekommen indem du das Metallgehäuse im Falle einer Pen Unterbrechung unter Spannung setzt. Hast du per Ferndiagnose auch die verbotene Wechselschaltung ausgeschlossen ?

0

Was ist denn daran so schwer,das ist eine Serienschaltung.Grau ist der Null,Schwarz und rot die Schalterleitungen,eine 4adrige Leitung wurde oft eingespart.Also muß der Null und der PE der Lampe mit dem grauen Draht aus der Decke zusammen geklemmt werden.Der schwarze bekommt eine Klemme oder wird mit reichlich Isoband isoliert und der rote kommt an den braunen.Dann klappts auch mit dem Schalten.

Der Vorgänger hat nur eine Schalterleitung benutzt.Mal den Schalter ausbauen,da liegt garantiert noch ein schwarzer Draht drin,der nicht angeschlossen wurde.Entweder liegt der nur so drin oder ist evtl. isoliert.

Frohe Weihnachten!

"Was ist denn daran so schwer"

Schwer ist daran nichts. Aber lieber man frägt einfach nach und bekommt eventuell auch nützliche Tipps?

Dennoch Danke für deine Antwort!

0

dass bei (Rot) der Phasenprüfer angeht

dann wird das der Schaltdraht sein. Entweder mit Grau oder Schwarz; das kannst mit keinem Lügenstift rausfinden. Entweder nen Duspol oder Messgerät. 

Grau ist nach Norm immer der Nullleiter gewesen, soviel ich weiß. Aber Schwarz an das Gehäuse hängen macht mich doch etwas misstrauisch.

Besonders deswegen, weil ich Schwarz als Phase im Bad nutze.

Ob an den Deckenleuchten überhaupt ein separater Schutzleiter zur damaligen Zeit vorgesehen war? 

0
@peterobm

Die Information wusste ich schon, dass das rote auch Phase sein kann. Kann ich also mehr oder weniger davon ausgehen, dass es keinen separaten Schutzleiter für die Deckenanschlüsse gibt?

Ich prüfe das morgen mal mit einem Multimeter.

0
@labcdl

um genau das heraus zu finden, nehmen Elektriker ihr Messgerät zur Hand und messen durch, öffnen Schalter und Dosen.

0
@labcdl

@ labcdl


 War nicht,war damals zu teuer.Wurde alles 3adrig verkabelt.

1

Ich meinte natürlich mit meiner Vermutung TN und nicht TT.

Was möchtest Du wissen?