Das Gedankenexperiment der "Liebespille"?

7 Antworten

Nein.

Ich möchte wegen meines Charakters geliebt werden und nicht aufgrund einer Pille.

Würde ich wahrscheinlich tatsächlich tun, der Person das in Nachhinein aber, des schlechten Gewissens wegen, beichten.

Aber im generellen, hat diese Pille ja was gutes-ich stehle die Frau ja niemandem, genauso wenig klaue ich ihr jemanden, sie liebt ja gerade keinen.

Somit würde die Pille doch für mich und auch sie nur gutes bedeuten, nicht?

Kann man so sehen. Auf jeden Fall würde sie dich auch nach der Beichte noch lieben, da die Pille dann immer noch wirken würde.

1

habe da noch nie so drüber nachgedacht.
ich würder der Person vielleicht die Pille geben, da sie ja am Ende eh nicht weiß, dass sie mich nie geliebt hatte. Anderseits wäre da halt der Aspekt, dass es eigentlich ihr aufgezwungen wurde

Ich würde gar nicht auf die Idee kommen so ne Scheiße zu erfinden.

A) sie ist nicht getestet. Eine Testreihe dauert Recht lange und ist sauteuer.

B) wirkt sie dann auf das erste Lebewesen was Lisa sieht oder muss man seinen genetischen Code einfügen?

C) das wohl wichtigste: ich beeinflussen keinen Menschen, ich manipulieren ihn bewusst. Das ist unter aller Würde!

Wenn man in einen Laden arbeitet, die das verkauft, kann man es nicht verweigern.

Was möchtest Du wissen?