wozu leben wir dann alle überhaupt? 

Wir leben, um zu leben. Sprich: wir leben, um glücklich zu sein, wodurch auch immer die Glücksgefühle kommen mögen. Eine andere Antwort gibt es nicht, denn alles wir direkt oder über Ecken auf das Glücklichsein hinauslaufen, wenn dir Menschen von ihrem Lebenssinn erzählen.

...zur Antwort

„Verabreiche ich der Dame die Pille und werde meinem Egoismus gerecht, oder stecke ich ihr die Pille lieber nicht zu und orientiere mich an der Moral?“ Das wäre doch die eigentliche Frage.

Jetzt mal ganz nüchtern und objektiv betrachtet: die Pille würde keinen anderen chemischen Vorgang auslösen, als der Körper der Dame, wenn der nötige Reiz entstünde. Der Vorgang ist also der gleiche, nur der Auslöser kein „natürlicher“. Unter Umständen würde man die Natur und den Prozess der Selektion austricksen. Aber was bedeutet das schon?

Das Einzige, was da noch im Weg steht, sind Moral und Werte.

Würde ich der Dame die Pille verabreichen, handelte ich vermutlich gegen ihren Willen - wäre das in Ordnung? Zudem stünde mein Egoismus im Vordergrund und soziales Handeln würde mehr oder weniger komplett vernachlässigt werden. Ich denke nicht, dass es moralisch vertretbar wäre, die Frau dazu zu bringen, sich in mich zu verlieben.

...zur Antwort

Blablabla, ich benutze Wörter, deren Bedeutung ich nicht kenne, blabla, ich trolle entweder herum, oder bin ein 14-jähriger Hohlkopf, der klug wirken möchte.

...zur Antwort

Gar nichts ist schlimm. Gut oder schlecht sind nur vage und bedeutungslose Einteilungen, die Menschen gerne Erschaffen, um funktionieren zu können. Deine Mentalität ist einfach, wie sie ist. Nur musst du letztendlich immer mit den Konsequenzen deiner Handlungen leben, da kannst du nicht drum herum kommen. Heißt also, dass die von dir gesetzten Handlungen, ob unbewusst oder bewusst, welche mit deiner Mentalität direkt in Verbindung stehen, zu Konsequenzen führen können, mit denen du dann einfach leben musst.

...zur Antwort

Weil wir Tiere sind, und Tiere richten sich nunmal nach primitiven Instinkten. Ist jemand fremd bzw. anders, ist er grundsätzlich schlecht.

...zur Antwort

Alles was ich dazu sagen kann, da ich schlicht und ergreifend nicht mehr dazu sagen kann, ist, dass der Charakter eines Menschen die jeweilige Person um einiges attraktiver machen kann. Das Aussehen rückt in den Hintergrund und man sieht den Menschen mitsamt seinem Charakter.

...zur Antwort

Ist denn überhaupt etwas berechtigt?

Merke dir: Recht hat der, dem Recht zugesprochen wird.

So und nicht anders ist es. Recht ist kein Naturphänomen, es ist eine Erfindung des Menschen. Es ist etwas rein Fiktives, und fiktive Dinge sind nicht real, sie können lediglich als existent deklariert werden.

...zur Antwort

Eine Halluzination?! Geister gibt es nicht, davon ist auszugehen. Und für dich werde ich bei der Annahme keine Ausnahme machen, das wäre nämlich ebenso irrational.

...zur Antwort

Ich erkenne nichts Tiefgründiges in der Frage, ergo ist ihre Antwort offensichtlich. Es bedeutet ganz einfach, dass sich jemand zu stolz um eine Entschuldigung ist. Nochmal psychologisch betrachtet: wenn sich jemand entschuldigt, gesteht er sich und anderen automatisch einen Fehler ein, was ihn wiederum zum Verlierer macht und seinen Rang in einer Gruppe mindert, sein Ansehen wird also angegriffen und zumindest ein winziges Stück in Mitleidenschaft gezogen. Und wenn sich jemand zu stolz ist, um sich zu entschuldigen, bedeutet das im Endeffekt nur, dass er nicht als Verlierer abgestempelt werden und folgedessen eine Rufschädigung erleiden möchte.

...zur Antwort