Darf sich die Frau im Islam die Arme rasieren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Rate mal, woher diese ganze Enthaarungskultur ursprünglich eigentlich stammt. Also ich meine jetzt nicht die letzten 30 Jahre, sondern weiter zurück, bis in die Antike. Bereits da war das im Mittelmeerraum üblich. Eine Dame, egal welcher Religion, duldete kein überflüssiges Haar an sich. Ich weiß nun nicht, ob das auch für die Stämme der arabischen Wüste bis Medina galt, aber da die auch sonst einiges aus dem byzantinischen Raum übernommen haben, wie z.B. die Verschleierung der Frauen, könnte ich mir gut vorstellen, dass Muhammad ganz begeistert von dieser Mode war.

earnest 03.12.2013, 21:09

:-)

1

klar dürfen sie, denn es steht doch nicht geschrieben... gebt den Parasiten viel behaarte Körperflächen zum überleben...sondern es wurde Enthaarungswachs, Rasierer & erdacht, damit das dunkle, äffische Haarkleid wird dem Garaus gemacht

Sie darf es.

Die Intimrasur ist islamische Vorschrift, dazu gehört die Entfernung der Achsel- und Schamhaare sowie der Körperhaare.

Rasieren nicht. Ich habe gesehen, wie im Orient enthaart wird: Jedes Haar wird mit einem Faden einzeln verzwirbelt und ausgerissen. Die Frauen sind darin sehr flott, aber trotzdem dauert es Stunden. An den Armen kann frau das allerdings nicht selbst machen.

earnest 04.12.2013, 07:31

Da diesen Job ja wohl keine Männer machen: Ist das denn für die Fremdachselhaarverzwirbelungsausreißerin halal, wenn sie einer anderen Frau Schmerzen zufügt?

4
homme 06.12.2013, 09:00
Jedes Haar wird mit einem Faden einzeln verzwirbelt und ausgerissen. Die Frauen sind darin sehr flott, aber trotzdem dauert es Stunden.

Da sieht man wieder mal - Not macht erfinderisch, wenn Strom und Rasierklinge häufig fehlen, oder Papa Muslim sich gerade den Vollbart künstlerisch gestalten will.

1
languagewizard 06.12.2013, 10:14
@homme

Das Ganze war in einem Wohnwagen (wie ein Bauwagen war der) am Rand der Wüste, in der Tat ohne Strom oder Rasierklinge, und der Faden wurde aus dem Kleid gezogen. Ich dachte beim Zusehen: Na klar, wenn die Frauen nicht berufstätig sein dürfen und für sie alles davon abhängt, dem Mann zu gefallen -- dann beschäftigen sie sich mehrere Stunden des Tages mit Schönheitspflege. Der Aufwand, den ich (nicht nur) da mitbekommen habe, schien mir enorm hoch.

Earnest, ich glaube, es tut nicht stärker weh als anderes Epilieren, frau gewöhnt sich dran :-)

1
earnest 06.12.2013, 10:37
@languagewizard

"Schönheit liegt immer im Detail.
Grausamkeit bevorzugt die Abstraktion."

Q: Elaine Scarry (!), auch Autorin von "The Body in Pain."

0

Ja, sie darf. - Was hat diese Frage mit Religion und Gottesglaube zu tun? - Sie zeigt vielmehr auf erschütternde Weise, in welchem Dilemma sich viele Muslime befinden. - Sie wissen nach ihrer Religion und hunderttausend Vorschriften und Ansichten nicht mehr, was sie dürfen und was nicht erlaubt ist. - Das macht auch verständlich, warum sie vielfach in ständiger Angst vor der Hölle ihr Dasein fristen.

Zusätzlich könnte das auch eine Erklärung dafür sein, dass islamische Staaten (die glückverwöhnten Ölländer ausgenommen) auf der unterer Skala der erfolgreichen Länder dieser Erde rangieren.

Du bist keine Frau, sondern ein 14jährige Schülerin und vom Islam überzeugte Muslima. Kann man aus Deinen Antworten herauslesen.

Eigentlich solltest Du als überzeugte Muslima wissen, dass es laut Koran ( da es eine Veränderung am Körper betrifft ) nicht erlaubt ist.

Allerdings lebst Du in Europa und in Deutschland in enem säkularen Staat, und es ist völlig egal ob Dir die Arme rasierst oder nicht. Das interressiert auch niemanden. Du kannst Dir auch die Beine rasieren oder sonst etwas.

Du interssiersr Dich auch für Mode oder nicht ?. Immer diese muslimtypischen Fragen, wie im Kindergarten.

earnest 04.12.2013, 17:52

@arevo:
Das kannst du ja fast als Kompliment auffassen, wenn du es mit dem "Kompliment" für klaranaklar vergleichst.

Ich nehme mal an, die relative Schonung deiner Person ist der Tatsache geschuldet, daß dein Nick nicht wie der einer Frau klingt ...

0
arevo 05.12.2013, 11:38
@earnest

@earnest

Da dürftest Du Recht haben.

0
earnest 06.12.2013, 08:54
@arevo

Hast du bemerkt, arevo, daß neben der Beschimpfungsorgie des Fragestellers auch gleich die schimpffreie Antwort von klaranaklar gelöscht wurde?

0

Wer weiß, vielleicht geht die Enthaarungsmode im Islam auf die Vorlieben des Propheten selbst zurück, der der Überlieferung zufolge mit der 9-jährigen Aisha verheiratet war?

Ich möchte hier nicht deutlicher werden. Denn wer den Propheten einen Kinderschänder nennt, wird bei GF vermutlich gelöscht. Und im richtigen Leben von der Fatwa bedroht.

"Die Frau" gibts auch im Islam nicht.

wenn sie richtung Handgelenk Fell hat, - wieso nicht

Welches Gesetz sollte es verbieten?

Was möchtest Du wissen?