Darf meine Mutter mich in meinem Zimmer einsperren?

19 Antworten

Grundsätzlich ist diese zeitweise Erziehungsmaßnahme rechtens und kommt nicht in den Bereich einer strafbaren Freiheitsberaubung.

Das heißt aber nicht, dass sie das als dauerhaftes Druckmittel oder standardmäßige Konsequenz auf dich unbegrenzt ausüben darf - das Jugendamt würde es untersagen, sein Kind regelmäßig oder gar länger einzusperren. Je nach Ort und Zeit kann der Freiheitsentzug zu intensiv sein und in Richtung Isolation gehen. Auch darf bei sowas der Schnitt des Gebäudes und der Brandschutz nicht vergessen werden, sowie natürlich allgemeine Würde. Hat jemand also keine eigene Gelegenheit mehr, zur Toilette zu gehen oder wäre im Notfall verbarrikadiert/endgültig gefangen, so kann man nicht mehr von angemessener Erziehungsmaßnahme sprechen.

Natürlich darf sie das nicht.

Ob sie dir Hausarrest geben darf, das kann ich dir nicht beantworten, aber einsperren, dafür fehlt deiner Mutter jede Grundlage.

Geht aufeinander zu, so ganz ohne Grund wird sie das nicht angedroht haben, vielleicht solltest du deine Mum lieber mal wieder in die Arme nehmen und sie nicht die ganze Zeit ärgern, weil sie hat für dich ihr ganzes Leben geändert,

dafür kannst du nichts, aber es ist so und das ist auch richtig so, sie hat dich nämlich bekommen, weil sie dich liebt.

Herzlichst

Kurzfristig als ERziehungsmaßnahme: ja.

Es muss allerdings sichergestellt sein dass die Grundbedürfnisse essen, trinken, Toilettengang sichergestellt sind.

Und nein, sichergestellt heißt nicht dass sie dich alle 5 Minuten zum Beispiel zur Toilette lassen muss.

völlig richtig

1

Was möchtest Du wissen?