Darf meine Lehrerin meinen test nicht annehmen,weil ich mit Bleistift geschrieben habe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey!

Natürlich darfst du nicht mit Bleistift schreiben! Uns wurde das von der fünften Klasse an eingetrichtert, dass absolut nichts, was man mit Bleistift schreibt, gewertet wird und gewertet werden muss. Warum? Einfach deswegen, weil es ein leichtes wäre, nach dem Korrigieren schnell etwas richtiges hinzuschreiben. Wenn du nämlich nur sachte aufdrückst, dann kann man alles rückstandslos wegradieren. Das mal dazu.

Und mit Sicherheit meinte deine Lehrerin, dass ihr mit Bleistift vorschreiben, aber das mit Füller nachzeichnen müsst. Ist doch auch klar, oder nicht? 

Ich würde ganz ehrlich sagen, dass du den Test selbst vergeigt hast. Aber vielleicht ist deine Lehrerin so nett und wertet den Test nicht bzw lässt dich nachschreiben (oder wertet ihn im besten Fall doch) - aber das glaube ich nicht. 

Trotzdem würde ich wenigstens mal versuchen, mit der Lehrerin zu reden. Und bitte kein Heulen und Betteln, sondern besser sachlich dein Problem schildern.

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Greengum
13.01.2016, 18:01

ich weis ,das sie meinte dass wir mit Bleistift vorschreiben können, aber ich habe das leider vergessen ;(

0

Ich denke, rechtlich gesehen kann man der Lehrerin nicht viel vorwerfen. Menschlich gesehen ist das aber echt unter aller sau. Bei uns ist Ruhe, bis JEDER seinen Test abgegeben hat. Auf ein paar Sekunden komme es da meist nicht an. Dass jemand nach Ende des Tests noch weiterschreibt, ist natürlich auch nicht in Ordnung, doch das kann man definitiv auch anders klären als es bei deiner Lehrerin der Fall war. Es tut mir wirklich leid, ich weiß genau wie viel Zeit es kostet, Latein zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Greengum
13.01.2016, 18:03

ok,danke.

0

Ehrlich gesagt ist das eine ziemliche Frechheit, dass sie ihre eigene Ankündigung zurücknimmt und ein eigentlich korrektes Dokument nicht annimmt.

Natürlich darf man bei einem Test nicht mit Bleistift schreiben, aber man darf mit Bleistift "vorschreiben". Also kannst du eigentlich behaupten, du hättest vorgeschrieben und wolltest danach alles mit Füller nachfahren.

Das darf sie dir eigentlich nicht verbieten.

Das kommt aber auch auf die Art des Tests und die Schulordnung an. Wenn es ein staatlich angeordneter Test war, dann gelten die staatlichen Regeln. 

Da das aber vermutlich ein Test war, der von der Schule vorgeschrieben wurde, gelten die Schulordnungen. Mit Sicherheit steht aber da nicht drin: "Ein Schüler darf nicht mit Bleistift vorschreiben." Allerdings könnte es auch sein, dass du dieses "Vorschreiben" sofort dokumentsicher machen musst. Das musst du dir in der Schulordnung (oder sonst einer Ordnung) zeigen lassen.

Es ist außerdem äußerst unhöflich, ein richtig geschriebenes Dokument nicht anzunehmen, nur weil zuvor ein Irrtum vorlag. Aber okay!

Richte der Lehrerin was nettes ... nein, was nicht nettes von mir aus.

     - leonardo8040

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Greengum
13.01.2016, 17:58

mach ich ;)

1

Hast du jetzt alles mit Füller drübergeschrieben oder nicht? Wenn ja sehe ich keinen Grund warum sie die Arbeit nicht annehmen sollte ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Greengum
13.01.2016, 17:52

ja habe ich aber sie hat ihn nicht angenommen weil sie GLEICH danach gesagt hat was da eigentlich hinkommt und mir damit alles kaputt gemacht hat ;(

0

Natürlich ist das fies von ihr aber es ist doch eigentlich klar dass man in Tests mit Füller schreiben muss.

Ich würde mal mit der Klassenleitung reden.

PS.: Wieso sagt sie kurz nach dem Schreiben die Lösung? Korrigiert sie die nicht selbst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Greengum
13.01.2016, 17:54

ja aber sie hat bei anderen Schülern sooo oft eine Ausnahme gemacht und noch 5 Minuten rangehangen, und das war ein kurzer test, den ich in 1 1/2 Minuten oder schneller "umrandet" habe mit füller

0

Ja, denn so ein Test ist ein Dkument und dein Dokument  muss mit dokumentensichern Schreibgeräten geschrieben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Greengum
13.01.2016, 17:50

ok, danke aber ich bin trotzdem traurig, es war zwar ein kleiner und etwas kurzer test, aber trotzdem hätte sie doch entweder nicht gleich danach den test "vergleichen" können um mir die chance ganz kaputt zu machen ;(

0

Das kann sie machen, ist natürlich nicht so nett, aber ein Bleistift, kann theoretisch einfach wegradiert werden und damit ist das keim amtliches Dokument.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?