Darf man trotz Schmierblutung in die Moschee?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin mir nicht sicher. Aber ich denke schon. Verboten ist es nur während der Mens. Aber eine Schmierblutung ist keine Menstruation. Man darf auch mit ihr beten. Vorausgesetzt man nimmt Wudhu vor jedem Gebet und nutzt Binden, Tampons, besser sogar noch Menstruationstassen, da dort so gut wie nichts austreten kann. Schon gar nicht bei so geringem Blutaustritt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Also laut dem Buch Halal und Haram von Hasip Asutay darf eine menstruierende Frau keine Mesdschid (beispielsweise Moschee) besuchen (S. 95). Asutay schreibt jedoch auch, dass dies nicht in Ausnahmesituationen gilt. Wenn eine Person sich bedroht fühlt oder vor einem Sturm Zuflucht finden möchte, darf sie eine Moschee betreten. Die menstruierende Frau sollte jedoch einen Teyemmum (Erdreinigung) durchführen.

Dürfte sie nicht beten wenn sie Schmierblutung hat?

1
@User69943764467

Die Schmierblutung tritt außerhalb der Menstruation auf. Ich denke dennoch nicht, dass sie beten darf.

0
@BelfastChild

doch darf sie, aber man muss statt wudu ghusl machen (glaube 1x am tag reicht aber dann für alle 5 gebete)

0
@BelfastChild

Und schon wieder redest du ohne Wissen

Ich habe dich das extra gefragt um zu schauen wie du antwortest

Ein "ich denke dennoch nicht" ist kein Beweis

Bei Menstruationsblut darf sie nicht beten, aber bei Schmierblutung darf sie beten

wenn sie Schmierblutung hat, dann muss sie ihren Geschlechtsteil säubern, ihre Unterwäsche, die mit Schmierblutung in Berührung kamen muss sie säubern und dann vollzieht sie das Gebet

Und dann fragst du dich wo du ohne wissen geantwortet hast

0
@User69943764467

Nur weil ich mich mal vertue heißt es nicht, dass ich kein Wissen habe. Was ist eigentlich los mit dir?!

0
@BelfastChild

Du hast das nun mehrmals getan

Hör auf hier ohne Wissen zu reden

Bei Schmierblutung muss sie ihren Geschlechtsteil säubern, dann ihre Wäsche, die in Berührung kamen mit Schmierblutung, für das gebet vollzieht sie dann Wudu

0
@User69943764467
Du hast das nun mehrmals getan

Wie oft? Du hast keinerlei Belege. Kommt noch einmal so etwas, wirst du gemeldet. Nutzvervorführungen sind hier verboten.

0
@User69943764467

Ach? So etwas speicherst du ab? Daran erkennt man deinen Charakter. Tatsache ist, dass ich vielen Muslimen hier schon helfen konnte.

0
@BelfastChild

Wo habe ich hier gesagt dass ich es abgespeichert habe? Es ist in deinem Profil gespeichert

Du redest ohne wissen

Es ist nun das zweite Mal das du als "Begründung" mit

"Ich denke schon" geantwortet hast

Das ist kein Beleg

0
@User69943764467

Selbst unter Gelehrten herrscht nicht immer Konsens. Aber das verstehen solche Leute wie du ja nicht.

1
@BelfastChild

Du redest ohne wissen

Du versuchst dich rauszureden

Du bist nicht vertrauenswürdig

Du weißt nicht Mal den Unterschied zwischen Menstruationsblut und Schmierblutung

0
@User69943764467

Du redest ohne Wissen. Ansonsten würdest du den Hintergrund von Sure 9,29 kennen.

Du weißt nicht Mal den Unterschied zwischen Menstruationsblut und Schmierblutung

Doch, steht unter anderem in der Wikipedia.

0
@User69943764467

Das ist keine vertrauenswürdige Quelle. Es ist wesentlich sinnvoller, Ibn Kathir zu lesen und nicht solchen Müll. Du redest ohne Wissen.

0
@BelfastChild

Habe ich nach Wikipedia gefragt?

DU kennst den Unterschied zwischen Menstruationsblut und Schmierblutung nicht

0
@BelfastChild

Das stimmt Bruder @User69943764467 im Islam braucht man für jede Aussage einen klaren Beweis um nichts irreführenden zu sagen. So gesehen ist ein "ich weiß nicht" besser als ein "ich denke". Doch wenn man keinen Beweis hat und nur eine rege Vermutung, oder nur meint sich richtig zu erinnern sagt man allahu alem, bzw. dass man sich diesbezüglich nicht sicher ist und das man glaubt, dass..

Darüber hinaus finde ich aber viele Beiträge von @BelfastChild hilfreich, informativ und nützlich. Natürlich nicht ausnahmslos alle, denn Fehler machen ist menschlich, so wie bei mir auch, doch dann ist es wichtig die Person einfach freundlich darauf hinzuweisen.

2

Schmierblutungen und Menstruation ist nicht dasselbe, ich weiss, dass man trotz Schmierblutungen beten darf, man muss aber dafür ghusl machen (1x am tag) anstatt wudu.

0
@000Blablabla

Die Schmierblutung tritt außerhalb der Menstruation auf, das weiß ich. Du bist aber dennoch unrein. Es ging ja um den Besuch einer Moschee. Ich müsste dies wenn dann mal recherchieren.

0
@BelfastChild

Schmierblutung kommen genau gesehen aber nicht vom „gleichen Ort“ wie die Menstruationsblutung, deshalb denke ich, dass das vlt trotzdem nicht so unrein ist. Aber ja du hast recht, es ging um den Besuch in der Moschee, dazu konnte ich bis jetzt nichts finden. Wäre dir sehr dankbar für deine Recherche, vlt findest du dazu was, also nur wenn du Zeit hast (:

0
@000Blablabla

Ich bin mir nicht zu 100 Prozent sicher, aber man darf auch mit Schmierblutung weiter fasten. Und beten anscheinend auch. Hier wird also zwischen Schmierblutung und Periode unterschieden. Deswegen könnte es erlaubt sein, mit der Schmierblutung eine Moschee zu betreten.

0
@BelfastChild

Wenn du dir nicht 100% sicher bist, dann antworte nicht

Du hast wieder deine Aussage nicht belegt

Deswegen könnte es erlaubt sein, mit der Schmierblutung eine Moschee zu betreten

Wo ist dein Beweis ?

0
@User69943764467

Wenn die anderen Dinge aber erlaubt sind, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dies ebenfalls erlaubt ist. Ich antworte - ob es dir passt oder nicht. In dem Buch konnte ich diesbezüglich nichts finden, was ebenfalls ein gutes Zeichen ist.

0
@BelfastChild
so ist die Wahrscheinlichkeit

Noch einmal:

wo ist dein Beleg? Du hast immernoch keinen Beweis gebracht

Du bist wie bereits erwähnt nicht vertrauenswürdig

0
@User69943764467

Dein verlinkter Artikel ist ebenfalls kein Beweis. Wenn dies also dein Maßstab ist, andere User zu beurteilen, dann wende ihn bitte auch bei dir selbst an!

0
@User69943764467

Ich muss mich vor dir nicht rechtfertigen! Germaghribiya liefert auch nicht immer Beweise, aber du empfiehlst sie.

0
@BelfastChild

Ein "ich denke schon" ist kein Beweis

Belege mit Qur'an und Sunnah deine Aussage das sie die Moschee betreten dürfte

Und bezüglich Germaghribiya

Erst einmal, sie hat mehr Wissen als du, wenn du unter ihren Antworten schaust steht dort folgendes:

Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Und natürlich belegt sie ihre Aussagen

Beispiel:

https://www.gutefrage.net/frage/an-alle-die-an-einer-religion-glaube-koennte-ihr-mir-diese-frage-beantworten#answer-468444515

rede dich nicht raus und beantworte meine Frage:

Wo ist dein Beweis für deine Aussage ?

0
@User69943764467
Rede dich nicht raus und beantworte meine Frage:
Wo ist dein Beweis für deine Aussage ?

Ich muss mich nicht vor dir rechtfertigen! Ich antworte genauso, wie es mir passt!

Und natürlich belegt sie ihre Aussagen
Beispiel:
https://www.gutefrage.net/frage/an-alle-die-an-einer-religion-glaube-koennte-ihr-mir-diese-frage-beantworten#answer-468444515

Ich belege meine Antworten auch sehr oft. Du fokussierst dich aber immer nur auf Antworten, wo ich mir nicht sicher bin oder so.

Und bezüglich Germaghribiya
Erst einmal, sie hat mehr Wissen als du, wenn du unter ihren Antworten schaust steht dort folgendes:
Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Wo hat sie studiert? Welchen Abschluss hat sie erlangt? Sie wusste nicht einmal, dass auf Apostasie die Todesstrafe steht. Ist aber schon was her. Vielleicht weiß sie es heute.

0
@User69943764467

Ich brauche dir keine Belege zu liefern. Germaghribiya weiß vielleicht viel, aber mitnichten alles.

0
@BelfastChild

Du redest dich ständig raus

Zeige mir den Beweis von Qur'an und Sunnah das die Fragestellerin mit Istihada eine Moschee betreten darf

0
@User69943764467

Warum verlangst du von mir Beweise, nicht aber von Germaghribiya?:

bestimmte Fälle von Homosexualität

Es gibt die Todesstrafe für bestimmte Fälle von Homosexualität? Beweise aus Koran und Sunna?

0
@BelfastChild

Du redest dich ständig raus

Bezüglich Germaghribiya habe ich bereits geantwortet, außerdem steht auf ihrem Profil:

Wenn ihr zu meinen Antworten noch genauere Erklärungen braucht, bitte schreibt mir eine Nachricht.

Wenn man also eine genauere Erklärung möchte kann man sie fragen

Wo ist dein Beleg für die Aussage, die du getroffen hattest?

0
@User69943764467

Ich habe auch bereits geantwortet. Ich las dies mal, möglicherweise hat mich das irritiert. Germaghribiya hat auch keine Beweise für einige ihrer Aussagen. Wo sind ihre Beweise? Warum verlangst du von mir Beweise, nicht aber von Germaghribiya?

0
@User69943764467

Habe ich nicht. Der verlinkte Artikel hat mich möglicherweise irritiert. So, und jetzt liefere bitte den Beleg bezüglich Germaghribiyas Aussage.

0
@BelfastChild

Schau Mal

Wenn du keine Ahnung hast, dann antworte nicht

Bezüglich Germaghribiya habe ich nun mehrfach beantwortet

Ich beende dann Mal die Konversation zwischen dir und mir

👋🏼

0
@User69943764467

Nein, du hast nicht geantwortet! Aber jetzt folgt der feige Rückzug! Germaghribiya ist eine Muslima, deswegen magst du sie eher als mich.

0
@User69943764467
bestimmte Fälle von Homosexualität

Es gibt die Todesstrafe für bestimmte Fälle von Homosexualität? Beweise aus Koran und Sunna?

0
@BelfastChild

Selbst wenn sie einige Antworten nicht genauer erklärt haben sollte, sie hat mehr Wissen als du:

unter ihren Antworten steht wie bereits erwähnt:

Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Und

Wenn ihr zu meinen Antworten noch genauere Erklärungen braucht, bitte schreibt mir eine Nachricht.

Wenn man also eine genauere Erklärung möchte kann man sie fragen

0
@User69943764467
bestimmte Fälle von Homosexualität

Was genau meint sie überhaupt damit? Die Neigung an sich ist erst einmal nicht strafbar, indes das Ausleben. Jedoch herrscht kein Konsens bezüglich der Bestrafung (sagen etwa Pierre Vogel (3:20 - 4:20) oder Christine Schirrmacher). Einige fordern gar die Todesstrafe, obwohl ein Muslim laut Bukhari nur in drei Fällen getötet werden darf: Mord, Ehebruch (Steinigung) und Apostasie.

Lass uns bitte nicht mehr streiten. Ich versuche demnächst präziser zu antworten oder mich halt zurückzuhalten. Schlaf gut.

0
@BelfastChild
Was genau meint sie überhaupt damit?

Wie gesagt:

Wenn ihr zu meinen Antworten noch genauere Erklärungen braucht, bitte schreibt mir eine Nachricht.

Wenn man also eine genauere Erklärung möchte kann man sie fragen

Lass uns bitte nicht mehr streiten. Ich versuche demnächst präziser zu antworten oder mich halt zurückzuhalten. Schlaf gut.

Okay, dir auch einen schönen Schlaf

0

Schmierblutungen gehören nicht zur Menstruation. Auch rein islamrechtlich werden sie nicht der Menstruation zugeschrieben.

1

KLAR! ....Du solltest es halt niemandem verraten - Kontrolliert wird es m.W. nicht;)

Mir ist es egal, ob das Leute wissen, wer überhaupt sind wir menschen… Hingegen Allah ist das einzige, was zählt, der Allmächtige und der Allwissende, er weiss, was du machst. Deswegen ganz simpel: erlaubt es der Islam, ja oder nein?

0
@000Blablabla

Für mich zählt Allah nicht: Ich kann selber zählen!

Was nützt es denn Allah, wenn er weiß, was ich mache, wenn er noch nichtmal weiß, was er selber macht?

Es ist mir sowas von egal, was "der Islahm" erlaubt, dass ich Dir gar nicht sagen kann, wie egal, ohne Ausdrücke zu verwenden, die ich eher ungern verwende.

1
@FranzRadziwill

Okey hahahah du brauchst gar nicht mir zu erzählen, „wie egal, ohne Audrücke zu verwenden, die du eher ungern verwendest“, der Islam dir ist. Dann ist das deine Meinung leider und ich habe meine Meinung.

Aber ich würde dir zukünftig bitten, nicht auf religiöse Fragen zu antworten, wenn du dich selber nicht mit der Religion auseinander setzt bzw. gläubig bist. Es gibt vlt andere Muslime, die sich die gleiche Frage stellen wie ich, und deine Antwort lesen und dabei ausgehen, dass du dich mit dem Islam auskennst bzw. Islamwissenschaften studiert hast bzw. ein Gelehrter bist. Das ist halt einfach nicht fair. Wäre dir sehr dankbar, wenn du das künftig unterlassen würdest <3

0
@000Blablabla

Sorry , abgelehnt:

1. Ich lese derzeit mein 34. Buch ueber den islahm.

2. Ich antworte als mensch, nicht als gelEErter

1
@FranzRadziwill

Liest du dein 34. über den Islam oder den Islahm?

Was sind das denn für Bücher, wenn ich fragen darf?

und ich weiss nicht, ob du mich verstanden hast oder nicht aber schau mal, sagen wir jemand fragt auf dieser Plattform etwas spezifisches über zB Doppelintegrale. Sagen wir mal, die Frage des Schülers wäre „Bei einem Doppelintegral, stimmt es, wenn man die Integrale separat betrachtet und normal nach den Variablen auflöst, die nach dem „d“ stehen?“ Dann kann niemand, der sich nicht damit auskennt, einfach mit ja oder mit nein antworten. Es wäre doch absurd, wenn jemand, der zB 50 Bücher über Mathematik gelesen hat aber die Antwort eigentlich nicht kennt, auf diese Frage antwortet. Gehen wir weiter und diese Person antwortet sogar mit der falschen Antwort, dann könnte es sein, dass vielleicht der Schüler aufgrund dessen eine schlechte Note schreibt.

Ich wollte dir einfach auf netter Weise sagen, dass du so falsches Wissen so vermittelst und das nicht richtig ist. Sowas hat Konsequenzen (wie beim Schüler, der dann eine schlechte Note schreibt). Bei meiner Frage ging es nicht um die Glaubensfrage, also ob ich glauben soll oder nicht, oder ob du das sollst etc. Ich habe lediglich nur eine spezifische Frage über Islam gestellt, bei der es eine klare Antwort gibt, die auch belegt werden muss. Genau so wie auch die Frage mit den Doppelintegralen belegt werden muss. Logischerweise antwortet man dann darauf, wenn man die Antwort kennt und belegen kann.

0
@000Blablabla

....über beide!:) - Ist das gleiche! ...nur ist das mit h richtig geschrieben und das ohne falsch.

  • Ich verstehe Deinen Kommentar nicht! - Ich habe Dir doch sinngemäß die gleiche Antwort gegeben wie die islamistische Antwort, die Du mit Stern auszegeichnet hast!
  • Nein: Ich habe Dich nicht verstanden. Es gibt nichts Absurderes als so etwas absurdes wie eine Religion mit einem Doppelintegral zu vergleichen!
  • Ich habe doch bereits betont, dass ich mich auskenne!
  • Ich habe Dir dir richtige Antwort gegeben!
  • Absurd ist, was Leute, die aus dem Koran nichts gelesen haben, auf Deine Frage antworten würden, weil im Koran nämlich nichts dazu steht! - Wie wenig weißt DU denn über den Islahm, dass Du nichtmal weißt, dass der Koran nichts über Schmierblutung sagt?
  • Deine religiöse Praxis wird NICHT benotet - von niemandem (auch nicht von Allah - den gibt es bekanntlich nicht!)
  • Nochmal: NEIN: Ich vermittle absolut richtiges Wissen, nicht falsches! - Islamistiche Belege sind null und nichtig, weil diese nichts, aber auch rein gar nichts beweisen! .... es handelt sich dabei nur um Behauptungen, die mehr oder weniger oft wiederholt wurden
1
@FranzRadziwill

ich weiss nicht, von wo Du das „h“ im Wort im Wort Islam hergeholt hast, denn sogar auf arabisch wird es ohne h geschrieben aber ja :)

• Es heisst nicht islamistisch, sondern islamisch. Das sind zwei ganz unterschiedliche Begriffe.

• Das ist ganz und gar nicht absurd. Als Studentin, die Ingenieurwissenschaften studiert, und Muslimin kann ich von Erfahrung sagen, dass das ganz gut geht :) Du verstehst es nur nicht oder willst es nicht verstehen… dafür kann ich jetzt auch nichts, tut mir leid.

• Sich im Islam auskennen oder die richtige Antwort zu etwas spezifischen kennen, das sind zwei verschiedene Dinge. Weil ich kenne mich im Islam auch aus aber trotzdem gibt es Dinge auf die ich keine Antwort wüsste. Man hört nie auf zu lernen. Ich habe wohl nicht verstanden, dass du die Antwort kennst, das ist mein Fehler sorry. Ich dachte, vielleicht hast du per Zufall die richtige Antwort gegeben, weil die Begründung, „sag es niemanden“ eigentlich keine Begründung ist. Könntest du mir irgendwelche Beweise oder eine richtige Begründung geben, wieso es erlaubt ist?

• Ich habe den ganzen Koran schon gelesen, ich weiss auch genug danke ;) Und genau deswegen habe ich die Frage gestellt, weil sie nicht im Koran steht, sonst könnte ich auch selber nachschauen. Eigentlich habe ich auch lange recherchiert, bevor ich diese Frage gepostet habe, konnte aber leider nichts über den Betritt der Moschee trotz Schmierblutungen finden.

• Bezüglich der religiösen Praxis & der Benotung: Erstmal ist das Ansichtssache. Du bist nicht gläubig und deswegen sagst du das und ich bin gläubig und deshalb überzeugt, dass ich im nächsten Leben für meine Taten „benotet“ werde bzw. sie eine Konsequenz haben. Aber darüber müssen wir uns ja nicht unterhalten, jeder hat seine eigene Meinung :) Und jetzt zum eigentlichen: Muslime wie ich geben ihr Bestes, um gute Muslime zu sein und wenn man uns eine falsche Antwort auf solche Fragen gibt und wir später mitbekommen, was wir getan haben ist nicht islamisch korrekt, plagen wir uns psychisch damit rum. Also es geht uns mental dann schlechter. Ich finde das ist sogar schlimmer, als eine schlechte Note in Mathematik zu bekommen.

• ISLAMISCHE Belege sind nicht null und nichtig. Der Koran ist seit 1500 Jahren unverändert und zudem haben wir viele Hadithe. Der Islam beruht auf genau diese Dinge. Das bedeutet, wenn man etwas bezüglich Islam nicht weiss, dann greift man genau auf diese Quellen zurück. Genau so wie mit dem Gesetz. Weisst Du nicht, ob du richtig gehandelt hast, gehst du im Gesetz nachschauen.

Generell finde ich, dass Du deine persönliche Meinung bei deiner Argumentation zu sehr einfliessen lässt. Meine Frage war eine sehr objektiv gestellte Frage, da ich keine Lust habe zu diskutieren. Deshalb zweifle ich Deine Antwort auch sehr an, weil die Begründung unprofessionell und subjektiv ist.

0
@000Blablabla

Es gibt nichts unprofessionelleres als Religionen! ...und von den mir bekannten Weltreligionen ist der Islam die "unprofessionellste".

Dass der Koran X-mal verändert wurde, belegt Norbert Pressburg in seinem Buch "good bye Mohammed" sehr ausführlich! - Ich kann es Dir nur wärmstens ans Herz legen!

Niemand macht den Islahm besser schlecht als Moslems und MUSSlimas das tun: Mit Deiner Aussage: ....wenn man uns eine falsche Antwort auf solche Fragen gibt und wir später mitbekommen, was wir getan haben ist nicht islamisch korrekt, plagen wir uns psychisch damit rum. Also es geht uns mental dann schlechter. Ich finde das ist sogar schlimmer, als eine schlechte Note in Mathematik zu bekommen.

...beweist Du, dass der Islahm schlecht, schlimm und menschenfeindlich ist - besten Dank dafür!

Ihr lasst Euch Euer Leben lang von anderen vorschreiben, was ihr zu tun und zu lassen habt, bloß weil sie behaupten, islahm-gelEErt zu sein!

Anstatt korrekt zu schließen, dass Schmierblutung kein Problem sein kann, weil sie im Koran nicht erwähnt wurde, machst Du hier das, was der Engländer "looking for trouble" nennt - In der Hoffnung, es möge doch bitte, bitte einer Deiner Geschwister Deine Lebensführung einschränken und Dir Beten verbieten? - ICH nenne sowas religiösen Masochismus!

Nicht die falsche Antwort ist das Schlechte: Die ANGST diese abgrundtiefe Angst, mit der Euch der Islahm an der Gurgel hat, solange ihr lebt: Die ist schlecht! .... und das ist fürchterlich traurig

1
@FranzRadziwill

Deinem Kommentar kann ich gar nichts objektives heraus nehmen. Zudem fällt mir auf, dass du „desperate“ (engl.) bist. Ich würde dir empfehlen, vielleicht einen Psychologen aufzusuchen, weil ich diesem ganzen Kommentar so viel Hass erkenne…

Da stellt sich mir die Frage, wenn du den Islam für so schlecht, schlimm, menschenfeindlich und unprofessionell empfindest, wieso beschäftigst du dich damit? Wieso beschäftigst du dich nicht mit etwas, was dir Spass macht bzw. etwas, was du schön findest? Ich studiere zwar kein Psychologie aber ich bin mir sicher, dass es auch dieses Phenomen gibt, also genau das, was du tust, nämlich einfach Hass zu verbreiten und sich freiwillig mit etwas beschäftigen, was dir nicht gefällt, weil du sicher irgendwie unzufrieden mit dir selber bist oder so…

Zudem will ich noch zum Schluss etwas klarstellen:

Aus meiner PERSÖNLICHEN Erfahrung ist der Islam das Beste, was mir je passiert ist. Ich fühle mich endlich bestätigt in meiner Person und kann mich in der Religion meinen Charakter komplett so freilassen, wie er ist. Und das ohne schiefe Blicke von anderen Menschen zu bekommen, ohne Diskussionen, die mich an meiner eignen Person zweifeln lassen, ohne das Gefühl mich schlecht in meiner eigenen Haut zu fühlen. Leute haben mich früher für alles mögliche kritisiert und ausgeschlossen. Und genau DAS ist menschenfeindlich. Wenn man ausgeschlossen wird, weil man zB kein Alkohol trinkt. Das was DU tust, fördert dieses menschenfeindliche Verhalten. Ich bin zwar als Muslimin geboren aber meine Eltern haben mir nur beigebracht, kein Schwein zu essen. Alles andere haben sie mir erlaubt und zudem das Praktizieren nicht beigebracht. Zum Glück habe ich zu Allah gefunden, ansonsten wäre ich wahrscheinlich depressiv geworden mit diesen Leuten, die mich kritisiert und gemobbt haben…

Fürchterlich traurig ist, wie sehr dein Herz verschlossen ist… Vielleicht solltest du aufhören, solche Bücher zu lesen, die gegen den Islam ist. Lies doch mal etwas was pro Islam ist oder beschäftige dich mit etwas das Spass macht und du als schön empfindest <3

ich werde auf deine weiteren Kommentare nicht mehr eingehen, alles wichtige wurde soweit schon gesagt. Ich habe ehrlich gesagt auch nicht Lust auf solch eine subjektive Diskussion. Auf jeden Fall wünsche ich dir nur das Beste ! :)

0
@000Blablabla
  • Du erkennst den Hass, weil Du in den Spiegel schaust: Der Hass steckt im Islahm!
  • Deshalb will ich vor dieser toxischen Ideologie warnen - Nicht MUSSlime - die kann man nicht mehr warnen, da ist es zu spät - aber es gibt viele junge und uninformierte Leute, die sich von Islamisten den Islahm rosa einfärben lassen.
  • ...anstatt so blutig rot, und so pechschwarz wie er überall dort ist, wo er Macht hat.
  • ALLAH ist es, der mein Herz verschlossen hat (gemäß Eurer absurden Ideologie) - kritisiere also Allah dafür, nicht mich.
  • Ich habe auch schon pro-Islamische Bücher gelesen, ihnen aber nichts abgewinnen können: Bspw. Islam von Souad Mekhennet oder wenig abgewinnen können bspw. Die Sache mit der Bratwurst von Lamy Kaddor.
  • Führe DU ruhig weiter Deine "objektive" Diskussion über eine subjektive Religion - Wie weit Du damit kommst, hast Du schon mit Deiner Frage gezeigt:(
0

Was möchtest Du wissen?