Darf man mit einem Traktor (25 km/h, grünes Kennzeichen)Güllefass (450l, ohne Kennzeichen, Beleuchtung sondern nur n Rahmen mit nem Fass) auf der Straße fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Anhänger benötigt eine Betriebserlaubnis und ein Folgekennzeichen, das kann ein beliebiges Kennzeichen eines der Zugfahrzeuge des Fuhrparks sein, zu dessen Betrieb des Anhänger gehört.

Siehe §3 FZV

(2) Ausgenommen von den Vorschriften über das Zulassungsverfahren sind

    folgende Kraftfahrzeugarten:

      ...

      Anhänger in land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben, wenn die Anhänger nur für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke verwendet und mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h hinter Zugmaschinen oder selbstfahrenden Arbeitsmaschinen mitgeführt werden,

...

Anhänger im Sinne des Satzes 1 Nr. 2 Buchstabe a bis c sind nur dann von den Vorschriften über das Zulassungsverfahren ausgenommen, wenn sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind.

------------------------

siehe auch §4 FZV

(1) Die von den Vorschriften über das Zulassungsverfahren ausgenommenen Fahrzeuge nach § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 und 2 Buchstabe a bis g und land- oder forstwirtschaftliche Arbeitsgeräte mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3 t dürfen auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn sie einem genehmigten Typ entsprechen oder eine Einzelgenehmigung erteilt ist.

 (2) Folgende Fahrzeuge nach Absatz 1 dürfen auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn sie zudem ein Kennzeichen nach § 8 führen:

    Anhänger nach § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 Buchstabe d und e, die nicht für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind.

Auf die Zuteilung des Kennzeichens finden die Bestimmungen über die Kennzeichenzuteilung im Zulassungsverfahren mit Ausnahme der Vorschriften über die Zulassungsbescheinigung Teil II entsprechend Anwendung.

--------------------

und auch §10(5) FZV

(8) Anhänger nach § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 Buchstabe a bis c, f und g sowie Anhänger nach § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 Buchstabe d und e, die ein eigenes Kennzeichen nach § 4 nicht führen müssen, haben an der Rückseite ein Kennzeichen zu führen, das der Halter des Zugfahrzeugs für eines seiner Zugfahrzeuge verwenden darf; eine Abstempelung ist nicht erforderlich.

---------------------

Bezüglich Bremsen liest Du mal im §41 StVZO Abs 9 und 10

(9) Zwei- oder mehrachsige Anhänger – ausgenommen zweiachsige Anhänger mit einem Achsabstand von weniger als 1,0 m – müssen eine ausreichende, leicht nachstellbare oder sich selbsttätig nachstellende Bremsanlage haben; mit ihr muss eine mittlere Vollverzögerung von mindestens 5,0 m/s² –... Bei Anhängern hinter Kraftfahrzeugen mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h (Betriebsvorschrift) genügt eine eigene mittlere Vollverzögerung von 3,5 m/s², wenn die Anhänger für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h gekennzeichnet sind (§ 58). Die Bremse muss feststellbar sein. Die festgestellte Bremse muss ausschließlich durch mechanische Mittel den vollbelasteten Anhänger auch bei einer Steigung von 18 Prozent und in einem Gefälle von 18 Prozent auf trockener Straße am Abrollen verhindern können. Die Betriebsbremsanlagen von Kraftfahrzeug und Anhänger müssen vom Führersitz aus mit einer einzigen Betätigungseinrichtung abstufbar bedient werden können oder die Betriebsbremsanlage des Anhängers muss selbsttätig wirken; die Bremsanlage des Anhängers muss diesen, wenn dieser sich vom ziehenden Fahrzeug trennt, auch bei einer Steigung von 18 Prozent und in einem Gefälle von 18 Prozent selbsttätig zum Stehen bringen. Anhänger hinter Kraftfahrzeugen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 25 km/h müssen eine auf alle Räder wirkende Bremsanlage haben; dies gilt nicht für die nach § 58 für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h gekennzeichneten Anhänger hinter Fahrzeugen, die mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h gefahren werden.

 (10) Auflaufbremsen sind nur bei Anhängern zulässig mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als

    8,00 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h,

    Beleuchtung gilt entsprechend der StVZO (ist u.U. Abhängig vom EZ Datum bzw vom Genehmigungsdatum.

Ein grünes Kennzeichen bedeutet ja, dass Du mit diesem Traktor Fahrten im Rahmen Deines land- bzw. forstwirtschaftlichen Betriebes machen darfst. Für Anhänger benötigst Du hier keine eigene Zulassung bzw. kein eigenes Kenn-zeichen. Sofern Du das Güllefass also im Rahmen Deines landwirtschaftlichen Betriebes transportierst (wovon ich mal ausgehe), dann darfst Du es (auch ohne eigenes Kennzeichen des Anhängers).

6

Wie siehts mit der Beleuchtung und einem Schild für die maximale Geschwindigkeit aus? Ist fürbeides keine Halterung vorhanden..

0
41

stimmt, aber der Anhänger muß eine Betriebserlaubnis haben

1
62
@TransalpTom

schon bekannt,nur was ist mit den vielen alten anhängern die von dorfschmieden gebaut wurden?die entsprechen der vorschrift von bremsen bis beleuchtung nur betriebserlaubnis haben sie nicht

0

ein grünes kennzeichen heißt nur dass das fahrzeug weniger bis garkeine steuern zahlt. für einen traktor brauchst du einen traktorschein (fahrerlaubnis klasse T)

was den hänger angeht, ob der straßentauglich ist, keine ahnung. aber sonst, schon. bekommst du ja bei der fahrschule für die fahrerlaubnis klasse T schon mit. wobei das kennzeichen eigentlich ausgeleuchtet sein sollte..


61

Ein grünes Kennzeichen bedeutet, dass aufgrund bestimmter bauart-bedingter Umstände (zum Beispiel Fahrzeuge in der Land- und Forst-wirtschaft oder der Fischerei, selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Anhänger für Sportgeräte und noch weitere Fahrzeuge) diese Fahrzeuge von der Kfz-Steuer befreit wurden. Und damit dürfen diese Fahrzeuge auch nur für die Zwecke eingesetzt werden, für die eine Steuerbefreiung erteilt wurde.

1
62

bis 25kmh wird nur klasse L benötigt.T nur für die schnellen bis 50 kmh

0

Großen Traktor mit Führerscheinklasse L?

Darf ich mit Führerscheinklasse L (in verbindung mit B) einen "großen" Traktor (wie auf dem Bild) fahren , wenn dieser eine 40 Km/h Drosselung sowie das 40Km/h Schild dran hat? Ich dürfte doch dann auch mit allen 3 Punkt angehängten Geräten 40 Km/h fahren, und müsste lediglich mit allen Anhängern 25 fahren , oder ?

...zur Frage

Traktor mit Anhänger fahren erlaubt mit Führerschein B?

Hi, ich habe den Führerschein B, der L einschliesst. L steht so beschrieben: Klasse L: " Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern."

Heisst das also, dass ich keinen Traktor MIT Anhänger fahren kann, der schneller als 25kmh ist?? Weil wir im Geschäft welche haben, die 30kmh fahren?!?!

...zur Frage

Darf ich mit Bf 17 Traktor fahren?

Meine Frage ist ob ich mit meinem Bf 17 Führerschein also ich bin gerade 17 einen Traktor fahren darf plus einen gummiwagen der aber nicht schneller wie 25 kmh fährt?Und hat dies was mit dem Gewicht zu tun ?

...zur Frage

Bf17 und Traktor...

Hallo,

ich brauche mal euren Rat. Vor kurzem hab ich die Führerscheinprüfung zu Klasse B bestanden. Aber da ich noch nicht 18 bin ist das ja das begleitete Fahren mit 17. Jetzt hab ich die Frage: Da die Klasse B (welche ich ja mit bf17 besitze) auch u.a die Klasse L beinhaltet, welche es mir ja erlaubt alleine einen Traktor mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h zu fahren (mit Anhänger 25 km/h). Soweit ist mir das klar, aber das stellt sich mir eine Frage: Wie sieht das mit der zulässigen Gesamtmasse aus? Gibt es da iwelche Begrenzungen?

Danke für eure Antworten, Wolfram

...zur Frage

Druckluftgebremsten Traktor mit Führerschein Klasse L?

Darf ich mit der Führerscheinklasse L nur Traktoren fahren, die nicht schneller als 40 km/hfahren und nicht druckluftgebremst sind oder darf ich dann auch druckluftgebremste Traktoren fahren, die nicht schneller als 40 km/h fahren?

...zur Frage

Traktor fahren (25km/h) ohne Führerschein?

Hallo ich fahre schon eine Zeit lang Tranktor ohne Führerschein. Der Traktor hat ca. 20 PS und fährt 25 km/h. Meine Frage ist, was passiert, wenn ich ohne Führerschein erwischt werde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?