Darf man in Bayern 10 Meter nach einen tempo 30 Schild Blitzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Alex,

da ich die Örtlichkeiten und die Situation nicht genau kenne mal ganz allgemein:

  • Ja, es gibt in den Bundesländern verschiedene Richtlinien beim Blitzen über die Entfernung nach den Gebotsschildern.
  • Aber diese dürfen z. B. an Gefahrenstellen jederzeit unterschritten werden.
  • Es ist heute kein Problem mehr auch auf mehrspurigen Fahrstreifen genau einen davon zu überwachen - oder auch mehrere gleichzeitig.
  • Blitzer bergab oder kurz danach sind vielleicht gemein, aber nicht verboten.

Und in Zukunft den Fuß vom Gas und regelmäßig einen Blick auf den Tacho ;-)

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf so, der Rest sind Empfehlungen der Länder. 

Im Prinzip ist das rechtens auch wenn Bayern empfiehlt, 200m hinter dem Schild. Aber das ist nur eine Empfehlung, und kann in Gefahrenstellen und anderen Ausnahmen unterschritten werden.

Sei Froh, das Du nicht in NRW wohnst (wie Ich), da wird oft kurz nach dem Schild geblitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geschwindigkeitsbegrenzung gilt genau ab dem Schild.

Das Thema "Geldschneiderei" wird seit Jahrzehnten bereits diskutiert.

An Deinem Fehlverhalten ändert es aber nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?