Darf man im 6. Gang an die ampel ranfahren und dann, wenn man steht in den 1. Schalten und anfahren?

11 Antworten

Darf man im 6. Gang an die ampel ranfahren und dann, wenn man steht in den 1. Schalten und anfahren?

Das kann man schon so machen, aber optimal wäre es aus Gründen der Sparsamkeit und des Bremsanlagenverschleißes, die Gänge möglichst weit durchzuschalten. Denn kleinere Gänge bremsen stärker als größere, und bei gleicher Geschwindigkeit liegt die Motordrehzahl in einem kleineren Gang höher, was bedeutet, dass der Bereich der "Schubabschaltung" (Nullverbrauch) ausgeweitet wird.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Bei einem Motorrad schaltet man nur einen Gang im Stand - und das ist der erste !
Wenn Du im 6. zum Stillstand kommst wirst Du feststellen, dass das runterschauten im Stand etwas mühselig ist und auch nur funktioniert, wenn Du zwischendurch die Kupplung etwas kommen lässt. Ich empfehle Dir, beim herab rollen an die Ampel runter zu schalten, dabei kannst (nicht musst) Du zwischendurch die Kupplung kommen lassen um Dein Moped per Motorbremse abzubremsen und die Bremsen zu schonen. Wenn Du zum Stillstand kommst, solltest Du bereits im 2. sein und kannst dann geschmeidig in den Leerlauf bzw. in den 1. schalten. Probier's mal aus - Du wirst feststellen, dass das deutlich besser geht, als Dich im Stand vom 6. in den Leerlauf runter zu quälen. 😉👍

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Eyy mega, Danke dir 😁👍👍👍👍👍

1

Im 6. wirst du nicht so lang fahren können, wenn langsamer wirst. Du wirst deutlich vor der Ampel auskuppeln müssen. Und ja, im ersten fährt man normalerweise an.

Was heißt denn "darf man"? Du kannst dein Auto schalten, wie auch immer du lustig bist. Im 6. Gang wirst du nur nicht bis an die Ampel kommen, außer die drückst lange vorher die Kupplung und lässt rollen, ohne einen Gang drinnen zu haben. Macht man so normalerweise aber nicht. Während dem Fahren hat man möglichst immer einen Gang drinnen und die Kupplung geschlossen.

Dass du an der Ampel dann in den 1. Gang schalten musst dürfte wohl eigentlich klar sein, immerhin kannst du in den anderen Gängen nicht oder nur sehr schwer anfahren. Das wäre dann äußerst schädlich für die Kupplung.

Du hast das mit dem "Auto fahren" noch nicht ganz verstanden.

Hast Du einen Führerschein, respektive hast Du schon einmal ein Auto selbst gefahren?

Jedenfalls machst Du Dein Auto nicht kaputt.

Was möchtest Du wissen?