Darf man Hunde tätowieren lassen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also früher, als es noch keine Microchips gab, hat man Hunden eine Tattoonummer in die Ohren gemacht. Das ist aber nicht so wie das Tattoowieren zu verstehen, wie Menschen das machen lassen eher so wie ein Ohrloch stechen. Die Nummern und die Farbe kamen auf eine Zange und dann wurde das ganz schnell in's Ohr getackert sozusagen.
Heute macht man das aber nicht mehr, heute werden Tiere i.d.R. gechippt. Das hat den Vorteil, dass die Chipnummer sich auch nach 10 Jahren noch einwandfrei auslesen lässt, während so eine Tattoowierung beim Hund mit der Zeit unleserlich werden kann.

Da du hier aber meinst, der Hund soll nur aus kosmetischen Gründen tattoowiert werden würde ich persönlich auch ohne Kenntnis des genauen Gesetzes davon ausgehen, dass es nicht erlaubt ist.
Du darfst ja von gesetzeswegen hier eigentlich noch nicht mal Hunde ohne medizinische Notwendigkeit kastrieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tattoo im Sinne von Registriernummer für TASSO im Ohr ist erlaubt und war vor Einführung des Chips üblich.

Tattoo im Sinne von "Verschönerung", z.B. auf dem Körper, ist nicht zulässig. Das ist Tierquälerei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir doch sehr sicher, dass Tattoos bei Tieren (abgesehen von denen die vom TA am Ohr ggf. durchgeführt werden) als Tierquälerei deklariert werden.

Da würde ich lieber ein Halsband anfertigen lassen mit entsprechendem Namen wenn es denn unbedingt sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon das es sicher nicht funktioniert, wäre es Tierquälerei.

Die Nummer früher wurden in Sekunden Schnelle eintätowiert.

Was du meinst, würde nicht gehen, da der Hund nicht still halten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie bekommen im Ohr ne Nummer Tätowiert, reicht dir das nicht?

Da überall Fell wächst, würde man zudem ne Tätowierung gar nicht sehen, also wozu diese Tierquälerei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre reine Tierquälerei, jede Narkose stellt ein Risiko für jedes Lebewesen dar und ihn nur dafür in Narkose zu setzen ist völlig verantwortungslos 

Mal ganz davon abgesehen, dass du niemanden seriöses finden wirst der so etwas machen würde 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das ist nicht erlaubt. Narkosen birgen immer ein Risiko und dieses darf nicht ohne medizinisch rechtfertigenden Grund eingegangen werden. Und bei einer örtlichen Betäubung würde der Hund während der Prozedur nicht ruhig genug liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wünschte du hättest das nicht gefragt, das animiert Nachahmer.

Einen körperlichen Eingriff am Tier zum Spaß des Besitzers verurteile ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe du hast keinen und bekommst niemals einen Hund. Allein schon das jemand darüber nachdenkt ob das geht.... NATÜRLICH NICHT!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ohne betäubung schon mal gar nicht.

und mit betäubung wäre es grundloses eingehen eines gesundheitsrisikos.

also - nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Unterlass das! Kauf Ihm ein Halsband mit deinem und seinem Namen oder so aber du kannst das arme Tier doch nicht tätowieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unentwegte
13.07.2017, 10:13

Das würde doch höchstens bei ´ner Nacktkatze funktionieren, Fell lässt sich nicht tätowieren! Ist also von vornherein hirnrissig, der Gedanke!

0

Früher wurde jeweils ein Ohr mit einer Nummer tätowiert, zur Erkennung. Aber mit dem Mikrochip ist das unnötig geworden, zumal man so ein Ohr auch ganz leicht abschneiden konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich will mal hoffen, dass diese Frage nicht ernst gemeint ist. Falls doch, muss ich jetzt wirklich an mich halten, um nicht auszurasten!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?