Darf man als Diabetiker Cola Light trinken?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Man darf Cola light oder zero als Diabetiker in Ruhe trinken. Dabei ist eben zu beachten dass man das maßvoll tut. Zuviel davon ist, wie bei allen anderen Lebensmitteln auch, natürlich nicht gut.

Ich bin selbst Typ II und trinke in der Regel nur Mineralwasser. Ab und an kann ich das Zeugs nicht mehr sehen, geschweige denn trinken. Dann muß ein halber Liter, möglichst Zero, her.

Hallo!

Ja, Diabetiker dürfen Getränke mit Süßstoffen trinken. Die Süßstoffe haben keinen Einfluss auf den Blutzucker! Allerdings gibt es auch Getränke, die sowohl Zucker, als auch Süßstoffe enthalten. Hier hat der Zucker natürlich Einfluss auf den Blutzucker.

In Maßen getrunken sind Getränke mit Süßstoff nicht schädlich!

Gruß Lirin

Der Körper benötigt Insulin um den Zucker aus dem Blut in die Zellen zu bringen. Somit muss Zucker ins Blut, was der Darm oder die Leber macht - dazu benötigt man Glukose oder Fructose, ob langkettig (in Kohlehydrate den Polysccharide) oder kurzkettig wie Traubenzucker. D.h. aber auch dass dies in der Nahrung sein muß. In Cola light ist dies nur so gering, dass man dies als Diabetiker in normalen Mengen problemlos trinken kann. Es wird kein Insulin ausgeschüttet! Antwort auf Deine Frage somit: JA.

Huhu

also das kommt auf den Diabetes Typ an denn deine vermutung mit der insulinausschüttung stimmt

Bei Typ 2 Diabetes gibt es viele die eine Rest oder überproduktion (ganz am anfang vom Diabetes) an insulin haben und durch light getränke wird dem körper vor gegaukelt das zucker getrunken wird und der körper gibt insulin aus , das kann zur unterzuckerung führen , wenn man unterzuckert wird man hungrig und isst wieder, auch ist dieses pfänomen bei gesunden bekannt.

Hallo,

auch bei Cola Light produziert der Körper Insulin. Ein ständig hoher Insulinspiegel ist nicht wirklich gesund - vor allem, da der Körper bei Diabetes Typ II ohnehin schlechter auf Insulin anspricht. Bei Typ-I-Diabetikern mag die Sache anders aussehen, weil da die Insulinproduktion gestört ist. Ich bin Typ-II-Diabetiker und verzichte auf Cola und Co.

Herzliche Grüße,

Willy

Pangaea 26.08.2015, 12:10

Du kannst ruhig Light-Getränke trinken. Die Süßstoffe haben keinerlei Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung.

2

Ja das dürfen sie. Weil Zuckeraustauschstoffe in der Zero oder Light vorhanden sind.

Ja darf man, da light und zero Colas keinen Zucker oder andere Kohlenhydrate enthalten die zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels führen würden. Widersprüchliche Behauptungen, dass z.B. allein süßer Geschmack dafür reichen würde, wurden schon mehrfach widerlegt.

Darüberhinaus ist gerade das das Problem eines Diabetikers, dass er gar nicht (oder nur begrenzt) in der Lage ist Insulin zu produzieren, weshalb er es sich regelmäßig spritzen muss um seinen Blutzuckerspiegel zu regulieren. Also braucht ein Diabethiker keine "Angst" davor zu haben, dass irgendwas bei ihm zu Insulinausschüttung führt. Im Gegenteil, es würde alles dafür geben, dass es wieder möglich wäre.

Ja, kein Problem.

Süßstoffe haben keinen Einfluss auf die Insulin-Ausschüttung, das ist längst wissenschaftlich erwiesen.

Du darfst das trinken. Allerdings enthält der Süßstoff Aspartam und der ist nicht so gesundheitsförderlich in großen Mengen.

Dein Insulinspiegel steigt dadurch aber nicht an.

hmm, am Besten du informierst dich da bei deiner Ernährungsberaterin.. Denn ob es wirklich besser ist? Es ist schliesslich bekannt, das Cola Light und Zero ungesünder sind als das normale Cola. Meine Mutter trinkt ab und zu auch Cola. Du fragst dich bestimmt, was den nun das Problem ist.

Cola Light und Zero haben künstliche Süssungsmittel, diese führen zu Heisshungerattaken und sind  Krebsfördernd. Hingegen bei Cola Life und Cola Classice, sind die Süssungsmittel natürlich. Ich würde zu Cola Life greiffen, den da wird mit Stevia gesüsst und hat somit viel weniger Kalorien wie Cola Classice.

Pangaea 26.08.2015, 12:11

Das mit den Heißhungerattacken ist Quatsch.

Und krebsfördernd sind Süßstoffe nur dann, wenn du eine männliche Ratte bist und ab deiner Geburt täglich 10% deines Körpergewichts an Süßstoff gefüttert bekommst.

3
blondii148 26.08.2015, 12:14
@Pangaea

Es ist nicht quatsch (: Glaub mir, meine Cousine hatte das Thema kürzlich in der Berufsschule, und das künstliche Süsststoffe ungensunder sind als natürliche.. das hat mit klarem Menschenverstand zu tun.

0
sportlicher 26.08.2015, 12:35
@blondii148

Süssstoffe beeinflussen den Blutzuckerspiegel nicht! Demzufolge kein An- und Abstieg dessen, und somit auch keine "Heisshungerattacken" !

Und wegen Deinem angesprochenen "gesunden Menschenverstand"

lesen kannst Du oder!?

Cola Life enthält 11 Zuckerwürfel, normale Cola 18 auf 0,d liter ;)  ...trotz das Stevia drin ist. Das ist nämlich alles nur Maketingbullshit.

1
Cokedose 26.08.2015, 14:01

Ab einer Menge X ist so ziemlich alles krebsfördernd. Doch in den seltensten Fällen ist ein Mensch bei normaler Ernährung in der Lage diese Mengen zu sich zu nehmen. Und dass in Tierversuchen Krebs verursacht wurde ist normal, denn das ist der Sinn dieser Versuche diese Menge X zu bestimmen um anhand dessen eine zulässige Höchstmenge für Lebensmittel ermitteln zu können.

Das mit dem Heißhunger ist auch einfach nur eine Fehlinterpretation. Light- und Zeroprodukte haben keine Nährstoffe, somit sättigen sie auch nicht wie z.B. normale Cola oder Säfte etc. Demzufolge hat man hinterher einfach noch genauso ein Hungergefühl wie auch vorher schon, obwohl man einen halbvollen Magen hat. Hinzu kommt vielleicht höchstens noch, dass das Koffein den Hunger noch etwas antreibt, weil es zusätzlich etwas den Kreislauf anregt.

0
sportlicher 28.08.2015, 00:13
@Cokedose

na dann pass auf nicht zuviel Wasser aufzunehmen ;)

Heisshunger steht nicht im zusammenhang mit Cola Light oder Zero und fehlenden Nährstoffen dieser Produkte!

Wasser hat auch keine Nährstoffen, Spurenelemente nur..Wasser füllt den Magen und kann sättigend wirken.

Heisshunger bedeuten einen rapiden abfall des Blutzuckers durch fehlernährung oder wenn man es gesund betreibt, durch intensive Sporteinheiten....ersteres beruht auf "Dein" angesprochenen halbvollen Magen;)

sinnlose Kalorien wie Backwaren führen zu erneuten Hungerattacken...Kartoffeln, Bohne oder auch Vollkornnudeln sättigen sehr lang. Es sind unterschiedliche Kohlenhydrate, und daher bleibt der Blutzucker bei mehrkettigen Carbs gleichmäßiger.

Und das Koffein den Kreislauf anregt ist blödsinniger Mythos. Es ist eine Droge, die im Hirn Rezeptoren blockiert, Botenstoffe aufzunehmen, Man "verarsht" sich nur. Würde Koffein den Kreislauf respektive Stoffwechsel anregen, würde es ausreichen viel Koffeinhaltige Getränke zu konsumieren um abnehmen zu können...dm ist leider nicht so!

Fazit:

ich frag mich warum und schüttel den Kopf, was ihr hier so für Unsinn verbreitet, ihr Möchtegernwissenschaftler mit eurem selbst gedichteten halbwissen!

0
Cokedose 28.08.2015, 07:15
@sportlicher

> "na dann pass auf nicht zuviel Wasser aufzunehmen ;)"

Falls das ernst gemeint war. Stichwort: Hyperhydration

Was ist an den Wirkungen von Koffein ein Mythos? Es ist Tatsache, dass es die Herzaktivität steigert, somit auch der Puls steigt und der Blutdruck. Es wirkt zudem harnteibend und man schwitzt mehr.

Was du beschreibst passiert lediglich bei einer geringen Dosierung. Nur die wenigsten belassen es bei nur einem Gläschen.

Wasser allein wirkt nicht wirklich sättigend oder nur kurzzeitig. Denn es dehnt lediglich den Magen aus aber das Sättigungsgefühl wird nicht allein durch Masse ausgelöst, sondern auch durch die Menge der eingenommenen Nährstoffe bzw. einer Kobination aus beiden. Das Gegenteil wäre eine zwar kalorienreiche aber geringe Nahrungszufuhr die ebenfalls kein oder nur kaum ein Sättigungsgefühl auslöst.

Bei mir persönlich wirkt Wasser nicht einmal durststillend. Ich könnte einen Liter am Stück trinken und habe lediglich einen schweren Bauch, aber immernoch Durst.

0

Ja man darf als Diabetiker Cola Light trinken meine kleine Schwester trinkt auch immer da passiert nix

Was möchtest Du wissen?