Behindert Cola Light das abnehmen?

8 Antworten

Nein...es kommt darauf an, wie deine restliche Ernährung aussieht.

Du musst es ja nicht übertreiben und das Getränk Literweise in dich hinein schütten.

Wenn man nicht auf Cola verzichten möchte, dann kann man auch zu Zero- oder Lightprodukten greifen. Besser sind natürlich: Wasser, Tee, Gemüse- und Obstsäfte (100 %), u.s.w.

Es ist weder gesundheitsschädlich, noch bekommt man davon mehr Hunger. Probiere es einfach aus, wenn du meinst das es deinen Hunger fördert, dann solltest du es lassen.

Siehe es einfach als ein Genussmittel und gönne dir am Tag nur 1 -2 Gläser, dann musst du auch kein schlechtes Gewissen haben.

Bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung, auch bei einer Abnahme ist alles in Maßen erlaubt, also lasse dich nicht kirre machen.

LG Pummelweib :-)

Hallo,

Cola Light hat zwar keinen Zucker, dafür aber Süßstoff. Wenn die Zunge etwas Süßes schmeckt, denkt das Gehirn: Jetzt kommt eine Ladung Zucker - und es weist die Bauchspeicheldrüse an, Insulin zu produzieren, um diesen Zucker abzubauen. Das Insulin ist dann da, wird aber nicht wirklich gebraucht. Stattdessen bringt es den Körper dazu, Fettzellen zu speichern, gleichzeitig wird der Hunger auf echten Zucker verstärkt. Dieses ganze Süßstoff-Gedöns bringt im Grunde nur den Körperhaushalt durcheinander und kann letztlich zu Übergewicht führen. Laß diesen Mist aus Deinem Körper, verzichte auf die blöde Cola und trinke lieber Mineralwasser oder Saftschorlen und Tee. Wenn Cola, dann lieber mal ein Glas mit echtem Zucker als dieses zusammengepanschte Zeug. Halte Dich an echte Zutaten und bleibe dabei maßvoll - das ist am gesündesten.

Herzliche Grüße,

Willy

Da der Körper mit den Ersatzstoffen von Zucker nichts anfangen kann bzw. verwerten kann, tust Du Deinem Körper allgemein nichts gutes damit. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel zum Erfolg...
Aber ich persönlich finde, wenn Du Dich ein Mal in der Woche damit belohnst, wird das sicher nicht dazu führen, dass Dein Kaloriendefizit damit gen null schießt. Das ist auch unrealistisch...
Lieber hin und wieder was gegönnt (in Maßen) und dafür länger durchgehalten, als auf alles was man mag verzichtet und dafür nach zwei Wochen aufgrund von Heißhunger aufzugeben...

Was möchtest Du wissen?