Darf man abgeschnittene Zweige vom Baum des Nachbarn in dessen Garten werfen?

9 Antworten

Eine normale Vorgehensweise wäre doch die, dass man mit dem Nachbarn spricht und ihn bittet, die überhängenden Äste abzuschneiden die auf dein Grundstück ragen.

Macht er das nicht, dann kannst du die Äste absägen, oder absägen lassen. Wenn dadurch Kosten entstehen, kannst du dir das Geld vom Nachbarn holen, allerdings nur dann, wenn du ihn vorher schriftlich unter Fristsetzung aufgefordert hast, die Äste abzuschneiden und er kam der Fristsetzung nicht nach.

Wenn man dann die abgesägten Äste dem Nachbarn auf das Grundstück wirft ist das zwar schlechter Stil, aber zulässig, weil die Äste sein Eigentum sind.

Der Nachbar muss dir die Gelegenheit geben, dass du die Äste die von deinem Baum auf das Nachbargrundstück reichen, kürzen kannst. Würde er die Äste ohne deine Einwilligung ganz einfach abschneiden, so wäre das Sachbeschädigung.

Heute steht in einer großen Tageszeitung(welche wohl) das man die Äste nicht abschneiden darf die über den Zaun hängen.Wenn Du mit Deinen geklärt hast ob Du sie schneiden darfst dann enrsorge sie auch selbst.

So mache ich es Jahr für Jahr erfolgreich: Ich gehe zum Nachbarn und frage ihn höflich, ob er die herüberhängende Äste selbst schneiden und entsorgen möchte, oder ob ich das für ihn machen darf. Dann gebe ich das Abgeschnittene rüber und sage ihm, wo ich die Äste hingelegt habe, dann klappts auch mit den Nachbarn. Einfach abschneiden und rüberwerfen, kann nicht gut sein. Wer will das schon? Freundliche Kommunikation ist alles.L.G. Nordi

Mahlzeit ;-). Du kannst Zweige nicht einfach kürzen. Du musst dem Nachbarn Gelegenheit geben diese einzukürzen. Normalerweise sollte er seine Äste im Zaum äääh Zaun halten ;-) Is eh schon traurig das man anderen dauernd hinterherlaufen muss.

Was möchtest Du wissen?