Darf ich als Nichtjäger zu einem Jäger "Waidmannsheil" sagen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Selbstverständlich darfst Du das sagen.

Als Beleidigung wird das wahrscheinlich von manchen nicht aufgenommen, eher befremdlich - und das auch nur, wenn es nicht im Zusammenhang mit der Jagd ausgesprochen wird.

Kein/e mir bekannte/r Jäger/in - ich inclusive - haben damit ein Problem. ; )


Natürlich. Das ist eben der übliche Gruß an einen Jäger, an dem nichts verwerflich ist. Er wird vor allem auch als Anerkennung ausgesprochen, also um einem Jäger für einen Jagderfolg zu gratulieren. Das darfst du natürlich auch als Nichtjagdscheininhaber. Und der Jäger wird sich dadurch niemals beleidigt fühlen, sondern in der Regel mit "Waidmanns Dank" antworten.

Natürlich darfst du das zu Ihm sagen. Damit wünschst du Ihm doch Jagdglück. In Gegenden, wo viele Schächte sind grüßen sich die Leute auch mit " Glück Auf ", obwohl viele nicht im Schacht waren.

Oh okay, danke. Es meinte nur mal jemand dass eher ältere Jäger es vielleicht als beleidigend empfinden können.

0

Ich glaube, dass Jäger es ertragen können, wenn man ihnen ein Waidmannsheil zuruft. Allemal besser als "Hirschmörder" und "Häschentöter".

"Bambimörder" oder "Klopfertöter" würde sie wahrscheinlich noch mehr treffen ;)

2

Jäger untereinander wünschen sich Jagdglück mit Waidmannsheil. In Verbindung mit einer Erlegung antwortet man mit Waidmannsdank. Wenn ein Nichtjäger einen Jäger mit Waidmannsheil Jagdglück wünscht antwortet der Jäger mit Waidmanndank (sofort ohne Beute).

Was möchtest Du wissen?