Darf Hund wegen extremer Flugangst des Menschen mit in der Kabine fliegen?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Hallo,

nein, das ist absolut bei KEINER Airline möglich. Allein Blindenführhunden ist der Mitflug in der Kabine erlaubt, weil sie keine Hunde, sondern medizinische Hilfsmittel sind. Und selbst dies erlauben nicht alle Airlines.

Also - bei großer Flugangst entweder eine Therapie machen oder auf Flüge verzichten - das ist doch kein Problem.

Urlaub mit dem Hund sollte man ohnehin nicht mit dem Flieger unternehmen, denn das ist für den Hund, der im Frachtraum reisen muss (OHNE Betreuung etc.) sehr schrecklich!

Nein. Hunde über 8 Kg dürfen nur dann in der Kabine mitreisen, wenn es sich um ausgebildete Blindenführ- oder Assistenzhunde handelt und auch dann nur unter Auflagen, die von Fluglinie zu Fluglinie unterschiedlich ausfallen. 

Der Grund hierfür liegt vor allem in der Rücksicht auf die übrigen Mitreisenden. Es gibt Menschen, die Angst vor Hunden oder eine Tierhaarallergie haben. Diese dürfen natürlich nicht benachteiligt werden, indem ihnen der Flug durch die Anwesenheit eines nicht gesicherten (in einer Transportbox befindlichen) Hundes unmöglich gemacht wird.

Wenn Flugangst besteht, sollte deine Freundin dies entweder behandeln lassen oder an Orten Urlaub machen, welche auch mit anderen Verkehrsmitteln erreicht werden können.

Abgesehen davon ob erlaubt oder nicht - wie lange bleibt ihr denn im Urlaub ? Mir wäre die Quälerei für den Hund bei so einem langen Flug schon zu viel. Und kaum hat er sich von dem Streß erholt geht es schon zurück ?

Ob der Hund mit darf oder nicht kann ja wirklich nur die Fluggesellschaft sagen.  Das kann Dir hier keiner beantworten.

Ich würde mir eine gute Hundepension oder einen Hundesitter suchen und das Tier hier lassen. 

catgirl3000 06.08.2017, 19:17

Es ist die Familie meiner Freundin, Sie fliegen für 1 Monat nach Amerika weil dort jemand heiratet und der hund muss halt mit

0

Das wird nicht möglich sein. So weit ich weiß dürfen nur kleine Hunde bis zu einem bestimmten Gewicht und ausgewiesene Assistenzhunde (z. B. Blindenhunde) mit in die Kabine. Ich denke mal Flugangst ist kein Grund einen Therapiehund dabei zu haben. 

Ich verstehe sowieso nicht, wieso so viele Leute meinen ihren Hund mit in den Flieger nehmen zu müssen. Das ist extremer Stress für das Tier und sollte nur im Notfall gemacht werden (bei Umzug in ein anderes Land z.B.).

Nicht nur Flug sondern auch Hochzeit ist für den Hund nur Stress. Auch für einen Monat würde ich meinen Hund lieber auf großen Wiesen mit anderen Hunden in einer Pension rumspringen lassen, als diese Tortur mitmachen lassen.

Ja, auch Labradore dürfen in die Kabine!  .....ABER nur, wenn sie als sog. Service Hunde ausgebildet und zugelassen sind. Ein Blindenhund ist so ein Beispiel.

Ober ein 'ich hab Flugangst und will zu ner Hochzeit'-Familienhund in diese Kategorie fällt, wage ich mehr als zu bezweifeln.
Entweder gibt es für ihn Freunde, die ihn die Zeit über betreuen können oder ne Hundepension.
Und für die Flugangst gibt es Seminare, die ziemlich erfolgreich zu sein scheinen.

Wenn er dennoch mit soll, dann wir wahrscheinlich nur die Belly-Verladung für ein sog. AVIH (animal in hold) infrage kommen. Die Bedingungen und mögliche Kosten erfährt man bei seiner Fluggesellschaft.

Gegenfrage: Was ist mit den Menschen in der Kabine, die keine Flugangst, aber Angst vor Hunden oder Allergien haben? Sollen die dann wieder aussteigen?

Gegen Flugangst gibt es andere Mittel. Ich persönlich halte eine professionelle Therapie für die beste Lösung. Für die Spontanen gibt es in der Apotheke aber Abhilfe, der Hausarzt kann da auch helfen.

Der Hund in der Kabine geht sicher nicht.

catgirl3000 06.08.2017, 15:47

oh mein Gott ich hab vergessen zu erwähnen, dass sie First Class haben und nach Amerika fliegen. Sie haben sozusagen eine sozusagen etwas abgetrennte Kabine (?)

0
heidemarie510 06.08.2017, 15:51
@catgirl3000

Das hast Du vergessen zu erwähnen??? Ich fasse das nicht. Jetzt frage ich Dich, warum ihr nicht direkt bei der Fluggesellschaft nachfragt und euch informiert! Wie soll das eigentlich funktionieren mit dem Gassigehen? :-(

0
heidemarie510 06.08.2017, 15:48

Ich stelle mir gerade vor, dass so ca. 15 größere Hunde in der Kabine mitfliegen und nicht wissen, wo sie stehen/sitzen sollen usw...Mir tun hier eher die Hunde leid...Fragen gibts...:-(

4
LeBonyt 06.08.2017, 15:54
@heidemarie510

Wollte ich erst auch antworten: Tierquälerei einen Labrador in die Kabine zu nehmen, aber nach den GF Richtlinien muss man auf solche Fragen neutral antworten, was ich getan habe.

1
catgirl3000 06.08.2017, 15:52

mir tun eher dir Hunde die leid in den Frachtraum abgegeben werden...

1
heidemarie510 06.08.2017, 15:54
@catgirl3000

Da gebe ich Dir Recht. Ich hatte ja auch immer Hunde. Die Reisen, die wir unternommen hatten, waren immer für ALLE beteiligten eine Freude....;-)

1
catgirl3000 06.08.2017, 15:53

Omg ich hab vergessen etwas zu erwähnen 😱 die Welt geht unter😂 Nur weil ich HIER etwas Frage, heißt es nicht, dass die Familie nicht bei der Fluggesellschaft nachfragt, meine Fresse.

1
catgirl3000 06.08.2017, 15:58

Aber Leute, Wie geht es sonst? Sie wolle ihren Hund nicht in den Frachteaum abgeben und für 1 ganzen Monat kann der ja auch nicht ohne seine Besitzer. @heidemarie510 Was habt ihr denn so unternommen ? Gib mir einpaar Inspirationen😅

1
heidemarie510 06.08.2017, 16:02
@catgirl3000

Wir sind mit dem Auto gefahren, auch mal längere Strecken. Wenn das nicht ging, fuhren wir erst zu meinen Eltern nach Berlin , die liebten unsere Hündin über alles. Oder sie kamen zu uns. Wir hatten einen schönen Garten und so...es war allerdings mit Umständen verbunden. Aber so ist das, wenn man einen Hund hat. Es sind je nach Rasse, ca. 15 Jahre, die musst Du für das Tier da sein.

1
catgirl3000 06.08.2017, 15:58

Sorry für die tippfehler, habe schnell geschrieben

0
catgirl3000 06.08.2017, 16:05

Wäre auch eine Alternative. Allerdings komm man nach Amerika mit dem Auto nicht so weit 😕

1
heidemarie510 06.08.2017, 16:29
@catgirl3000

Weißt Du, ich finde die Tatsache, dass man einen Hund hat und sich das Reiseziel Amerika aussucht, ist irgendwie in meinen Augen ein Widerspruch. Nicht falsch verstehen. Solche Tripps sind eigentlich mit einem Hund eher nicht drin. Es sei denn, es ist zwingend, eine Familienangelegenheit oder ähnliches. Das beste wäre wirklich, man kann den Hund wirklich gut unterbringen oder man macht etwas, was auch für den Hund schön und erträglich ist. Ein Familienhund ist halt sehr anhänglich. Naja, jetzt ist gebucht, was? Da denke ich, dass der Hund in einer Box in den Frachtraum muss. Aber informiert Euch mal bei der Airline, die wissen das mit Sicherheit!

2
catgirl3000 06.08.2017, 19:14

Es ist eigentlich eine Hochzeit zu der sie fliegen wollen. Sie bleiben halt für einen Monat...

0
catgirl3000 06.08.2017, 19:15

Aber vielen Dank! :) @heidemarie510

1

Ein Labrador ist ja ein sehr großer Hund! Ab einer bestimmten Schulterhöhe darf er nicht mit in die Kabine. er muss praktisch in den Rumpf des Flugzeuges an den dafür vorgesehenen Platz untergebracht werden. Es gibt für den (armen) Hund auch ein eigens dafür bestimmte Tasche, sage ich jetzt mal. Frage mal den Tierarzt. Der Hund sollte auch ein Beruhigungsmittel bekommen, damit er schläft.

Deine Freundin und die Mutter sollten etwas gegen die Flugangst unternehmen. Ich denke, der Hund kann ihnen da nicht helfen. Habt ihr euch nicht ausreichend darüber informiert, ob der Hund eigentlich in dieses Land mit darf???

catgirl3000 06.08.2017, 15:55

Das war auch nur eine Frage😂 darf man hier bei guteFRAGE keine Frage stellen ohne dass sich hier eine wütende Horde bildet? Jetzt fehlen nur noch die Mistgabeln

1
heidemarie510 06.08.2017, 15:59
@catgirl3000

Doooooooch, darf man. Aber manchmal werden Kommentare und Antworten zu spät freigeschaltet, habe ich das Gefühl. Da kann man Aktualisierungen nicht mehr berücksuchtigen. :-)

0

Was hat der Hund mit der Flugangst deiner Freundin und deren Mutter zu tun? Rettet dieser die beiden bei einem Absturz?

Deine Freundin / Mutter deiner Freundin soll sich Tabletten verschreiben lassen oder eine Therapie machen.

Hunde dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen in den Passagierraum (z.B. Blindenhund - Abhängig von der Airline). Ein Attest vom Arzt reicht nicht.

Klärt man solche Fragen nicht eigentlich vor der Buchung?

Sie und ihre Mutter haben extreme Flugangst.

was hat der Hund mit der Flugangst der Freundin und deren Mutter zu tun?

Hunde dürfen nur bis zu einem bestimmten Gewicht (8Kg) mit in die Kabine.

ansonsten besteht die Möglichkeit den Hund in einer Hundepension unterzubringen.

Unter bestimmten Vorraussetzungen ist das, zur Verwunderung Einiger, möglich:   http://www.lufthansa.com/de/de/Begleithunde

dsupper 06.08.2017, 21:10

Dann frag mal bei Lufthansa nach, was dort als "Begleithund" akzeptiert wird. In der Regel sind das nur ausgebildete Blindenführhunde und Assistenzhunde für gehandicapte Menschen. Die Hunde benötigen dazu ein Ausbildungszertifikat - damit nämlich all die erforderlichen Verhaltensweisen (siehe deinen Link) auch nachweislich vorhanden sind.

Während des Fluges kann ein sich nicht benehmender Hund nämlich eben nicht in den Laderaum verlegt werden ....

3

Hallo,

das bezweifel ich ganz stark. Selbst Assistenz- oder Blindenhunde dürfen häufig nicht mit in die Kabinen - sicerhlich auch im Falle von Turbulenzen, ich möchte nicht erleben, dass der 30kg Hund durch die Gegend fliegt...

Auf den gängigen Seiten der Fluglinien, kann man sich darüber informieren unter welchen Vorraussetzungen ein Hund mit in die Kabine darf:

https://www.airberlin.com/site/affiliate/landingpages/Befoerderung_von_Begleithunde_Kabine_de.pdf

Ein einfaches Attest vom hausarzt reicht definitiv nicht aus

Mit Sicherheit nicht.

Gegen Flugangst kann man eine Therapie machen.

Hat eine Freundin von  mir auch gemacht. Lufthansa hat das z.B.angeboten, kostet allerdings einiges. Seitdem fliegt sie munter durch die ganze Welt.

Ich habe extreme Angst vor Hunden. Ich will keine Hunde im Passagierbereich. Attest bekomme ich auch wegen meiner Ängste.

Nein. Ein Flugzeug ist keine Psychotherapiepraxis. 

Ich glaube das ist möglich, dafür braucht man aber glaube ich einige Bescheinigungen. Bitte such mal im Internet Therapiehund Flugzeug oder so, vielleicht findest du ja eas 

Nein. Nur bis 8 Kilo

dsupper 06.08.2017, 17:26

Das ist auch nicht wirklich richtig: Viele Airlines erlauben gar KEINE Hunde (denn das müssen sie nicht), bei anderes sind es 8 oder 10 kg - aber INKLUSIVE der Tasche/Box.

Das klappt also nur bei den Minihunden wie Yorkie oder Chihuahua etc.

3
Paulina42 06.08.2017, 18:35

Stimmt!

1

Nein das geht nicht.

Wieso fliegen die überhaupt?
Wer Angst vorm Fliegen hat, kann sich doch ein Urlaubsziel aussuchen, dass man auch ohne Flieger erreicht.

catgirl3000 06.08.2017, 15:49

Mal sehen wie du nach Amerika ohne ein Flugzeug kommst:D

0
Lycaa 06.08.2017, 15:53
@catgirl3000

Wer nach Amerika will, der muss den Weg nun mal auf sich nehmen. 

Wenn man dahin fliegen will, dann muss man etwas gegen die Flugangst tun oder den Flug eben so aushalten.

Oder man sucht sich wie gesagt ein Urlaubsziel auf dem europäischen Festland.

3
heidemarie510 06.08.2017, 15:57
@Lycaa

Naja, wir wissen ja jetzt nicht die Umstände des Fluges. Vielleicht hat die Freundin keine Möglichkeit für eine gute Unterbringung für den Hund...Für den Hund ist das Stress pur...

0
Lycaa 06.08.2017, 16:09
@heidemarie510

Laut Frage ist es ein Urlaubsflug. Dazu besteht keine zwingende Notwendigkeit. Schon gar nicht, wenn Familienmitglieder mit Flugangst mitreisen sollen und man einem Hund den Hin- und Rückflug zumuten muss. Dann ist Amerika einfach kein geeignetes Reiseziel.

4
dsupper 06.08.2017, 17:25
@catgirl3000

Ist doch gar kein Problem - gibt auch Schiffe - und da dürfen manchmal sogar Hunde mit!!

1
dsupper 06.08.2017, 18:48
@Bitterkraut

Wozu? Damit er nicht im Urlaub alleine sein muss - ich würde mich auch für einen Urlaub nicht von meinen Hunden trennen. Und wenn der Flug nicht geht - ich aber unbedingt nach Amerika will oder muss - dann bleibt eben nur das Schiff.

Und da gibt es welche, wo die Hunde tatsächlich auch rumlaufen dürfen und eigene Lösestellen haben etc.

Würde ich mit meinen Hunden auch nicht machen - da verzichte ich lieber auf weite Reisen - aber es wäre zumindest eine verträgliche hundefreundliche Lösung.

0
catgirl3000 06.08.2017, 16:02

genau so ist es. Großeltern sind tot, Bruder, Mutter, Vater und Tochter fliegen ja in die USA. Da wäre nur noch Tante und Cousine, aber die wohnen in England, also müsste man ja den Hund auch mit dem Flieger schicken :( so hab ich es verstanden

1
miiilchcafe 07.08.2017, 17:33
@catgirl3000

hund kann auch im gepäckraum fliegen!!

ist wie bei kleinkindern: vorne gibts spezielle reihen für familien mit säuglingen & co. .... glaube nicht, dass eine airline erlaubt, dass 50% der gäste ihren hund mitnehmen. sei schnell!

0
miiilchcafe 07.08.2017, 17:38
@catgirl3000

gerade gesehen: ein labrador? bitte poste hier, welche airline ihn neben frauchen erlaubt!!!

0

Wie groß ist denn der Labrador? Wenn das Tier klein genug ist und in eine Transportbox passt, erlauben Airlines die Mitnahme eines Tieres in die Kabine.

https://www.skyscanner.de/nachrichten/fliegen-mit-haustieren

Gegen Flugangst helfen allerdings einige andere Sachen effektiver. Man benutze dann mal die GF Suchfunktion: Stichwort Flugangst.

Bin schon mit Hunden geflogen. nicht meine. die passten aber und befanden sich in einer sporttasche, die dann auf dem nebensitz lag.

Bitterkraut 06.08.2017, 21:20

Da hattest du aber Glück, dass der frei war oder hast du für den Hund ein reguläres Ticket mit Sitzplatz gebucht? 

0
miiilchcafe 07.08.2017, 17:29
@Bitterkraut
Ich habe die hunde nicht selber mitgenommen, sondern durfte neben diesen fluggästen mehrmals sitzen. die hunde waren aber so groß, dass sie während abflug und landung wohl in die kabine oder unter den sitz gegangen wären.
0

Was möchtest Du wissen?