Darf ein Lehrer das Handy weg nehmen und über Nacht behalten?

19 Antworten

Nein, darf er nicht. Er darf es weder über Nacht, noch tagsüber behalten. Wenn er es einsammelt, muss er es sicher in der Schule verwahren.

Handy zu benutzen kann zwar in der Schule untersagt werden, außerhalb von ihr kann aber jeder mit seinem Handy tun und lassen, was er will. Immer vorausgesetzt natürlich, er fügt niemandem einen Schaden zu.

Wenn der Lehrer das Handy über Nacht behält, verwehrt er dem Handyeigentümer das Nutzungsrecht. Dies ist ein unrechtmäßiger Eingriff in die Persönlichkeitsrechte.

Handy sind grundsätzlich "zeitnah" zurückzugeben. Dies bedeutet entweder nach der Unterrichtsstunde oder spätestens aber am Ende des Unterrichtstages, also nach der letzten Stunde.

Die Wegnahme des Handys ist keine Erziehungsmaßnahme, wie manche Lehrer glauben, sondern soll der Beseitigung einer Störung im Unterricht dienen. So steht es beispielsweise in den Ausführungsbestimmungen zum Schulgesetz in NRW. Das einige Lehrer daraus einen persönlichen Rachefeldzug machen, ist eine Anmaßung.

Gruß Matti

Korrektur: Die Wegnahme von Gegenstände, also auch von Handys, ist doch eine Erziehungsmaßnahme. Das ändert aber nichts an der Pflicht zur Rückgabe, wie oben beschrieben.

0

Dürfen Lehrer es einbehalten und nur die Eltern können es abholen?

0
@timisimi20000

Wenn die Möglichkeit besteht, dass die Eltern am gleichen Tag in die Schule kommen können, dann kann auch ihnen das Handy übergeben werden.

Entscheident ist, dass das Handy "zeitnah", wie der Gesetzgeber sich ausdrückt, zurückgegeben werden muss. Und damit ist spätestens nach Unterrichtsschluss gemeint. Es spielt keine Rolle, an wen das Handy übergeben wird.

0

Ja darf er, wenn du es beutzt hast / es geklingelt hat / etc. und der Entzug in der Schulordnung geklärt wird. Geh mal zum Rektor und frag, ob du die Schulordnung sehen kannst. Anklage wird sowieso nichts. Warum? Weil du zu 99% falsch liegst und ein Anwalt ein Vielfaches des Handys kosten.

Wir wissen nicht, ob der Fragesteller sich unklar ausgedrückt hat. Seine Frage ist aber mit einem klaren "Nein" zu beantworten. Der Lehrer darf das Handy nicht behalten; weder über Nacht, noch am Tag.

Gehen wir davon aus, dass die Frage falsch formuliert ist und das Handy über Nacht in der Schule verblieben ist. Auch das verstößt gegen das Gesetz. Die Schule kann in ihre Hausordnung schmieren, was sie will. Wenn deren Inhalt gegen Gesetze verstößt, ist dieser nichtig.

Die Handynutzung ist außerhalb von Schulen nicht verboten. Somit greift der Lehrer unrechtmäßig in die Eigentumsrechte desjenigen ein, dessen Handy er über die Schulzeit hinaus einbehalten hat.

Und weil sich diese Tatsache inzwischen auch unter Schulbürokraten herumgesprochen hat, gibt es in den meisten Kultusministerien Handlungsanweisungen für das Belehrungspersonal, wann die Rückgabe eingesammelter Gegenstände zu erfolgen hat. "Zeitnah" ist das entscheidende Wort und es meint, entweder am Ende der Stunde, dann ist der Grund für die Wegnahme - Störung des Unterrichts - nämlich nicht mehr gegeben oder aber nach Ende der letzten Unterrichtsstunde.

Dieser Grundsatz gilt selbst in Bayern, dessen Schulgesetz in der Frage der Handynutzung die größte Einschränkung hat. Es gilt ein generelles Handynutzungsverbot auf dem gesamten Schulgelände aller Schulen. Dieses Verbot kann von den Schulleitung teilweise oder ganz aufgehoben werden. In allen anderen Bundesländern ist es umgekehrt. Handys zu benutzen KANN teilweise oder ganz verboten werden.

Viele Schulen begrenzen das Nutzungsverbot auf die Unterrichtszeit. Manche gestatten es nur an bestimmten Orten innerhalb der Schule.

0

Nein darf er nicht zumindest in der Schweiz darf er das Handy nur bis am Schluss des Schultages einziehen muss es dann aber zurückgeben sonst kann mit einem Diebstahl angeklagt werden rechtlich gesehen (ist für uns jetzt natürlich übertrieben).Aber was er machen kann ist bei Wiederholungsfällen deine Eltern das Handy beim Schulleiter abholen gehen lassen .

Wenn es in der Schulordnung steht, ja. Wenn bei uns das Handy klingelt wird es für genau eine woche entnommen.

ich glaube nein! das handy ist ja nicht verboten, sondern das benutzen! und es ist eigentum - "einsammeln" darf ein lehrer das eigentlich nicht.

0

Michael, da solltest du klagen. Das dürfen sie nicht.

0

Ja das darf er. Handys sind in der Schule grundsätzlich untersagt und haben dort nichts verloren. Jede Schule regelt die Handhabung der konfiszierten Handys selbst und dein Lehrer hat es sicherlich nicht mit nach Hause genommen sondern irgendwo gemäß der schulischen Regelung im Schulgebäude verwahrt. Ich muss hier auch Matti zumindest teilweise widersprechen: Natürlich ist die Wegnahme des Handys auch eine erzieherische Maßnahme, ich kenne da auch eine Schule, in der das Handy für eine Woche weggesperrt wird und dann nur von einem Erziehungserechtigten abgeholt werden kann. Wenn der Lehrer es Dir abgenommen hat, so ist er deshalb darauf aufmerksam geworden, weil Du es benutzt hast, er hat es wohl kaum aus Deiner Schultasche herausgekramt.. Du hast also die Regeln übertreten und musst Dich nun den in der Schule festglegten Maßnahmen fügen.
W.

Was möchtest Du wissen?