Daheim ausziehen ohne Geld, geht das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gibt es irgendwelche Anträge die ich beantragen könnte?

Ja - bei Deinen Eltern. Sie sind bis zum Ende Deiner Erstausbildung für Dich zuständig.

Aber: Sie müssen keine Wohnung bezahlen -Dur hast ja ein Dach über dem Kopf.

Naja generell heißt es ohne Moos, nix los. Man muss natürlich sein Leben finanzieren können.

Wenn deine Eltern (fast) kein Einkommen haben, kannst du Bafög beantragen, Wenn sie Einkommen haben und nicht zahlen wollen, musst du sie verklagen bzw. verklagen lassen.

Von daher wäre das intensive Besprechen mit den Eltern ein Muss. Ein Kompromiss wäre, dass du Kindergeld bekommst (188€), einen Nebenjob machst (450€) und ggf. noch bisschen von deinen Eltern. Oder dass sie dir eben im Notfall (wenn du mit dem Geld nicht klarkommst) unterstützen oder ggf. für dich im Mietvertrag bürgen.

Ich bin damals mit 560€ klargekommne, habe für 220€ gewohnt und habe kein Geld oder Unterstützung von meinen Eltern gebraucht und gewollt. Ging aber alles auch alleine (auch in einer schulischen Ausbildung).

Außer Kindergeld gibt es hier keine staatl. Leistungen. Hier sind nur deine Eltern unterhaltspflichtig und es reicht, wenn du zuhause wohnen kannst. Einen Barunterhalt müssen deine Eltern nicht leisten. Somit: Kein Geld, keine Wohnung, außer du wirst zuhause massiv körperlich misshandelt.

Was möchtest Du wissen?