Chilis In der Wohnung?

4 Antworten

Nimm für die Fensterbank besser nordischere Sorten, eine davon halte ich selbst auch im Zimmer, siehe Bericht unter https://www.oase-goldammer.de/?s=hauspaprika -> 1.) Sibirischer Hauspaprika und 2.) Test mit LED. Diese Chili-Sorte gedeiht selbst über den Winter gut.
Bei der Aussaat im Dezember ist meiner Erfahrung nach die Ernte ab März-April möglich. Im Mai kann ausgepflanzt werden, Ernte geht bis in den November auch draußen. Leichten Frost nimmt die Sorte nicht übel. Schärfe liegt etwa bei "normalen" Chilis aus den Supermarkt, also 7 auf 12er-Skala. Hat keinen nervigen Beigeschmack, passt also zu allen Gerichten und auch roh.

Aussaat: 3-5mm in die Erde und optimal ist etwas guter Humus eingemischt, dazu brauchen die Samen Wärme, dann dauert es meist ca. 1-3 Wochen.

Pflanzenleuchten lohnen sich kaum, da Chilis über den Sommer bestens gedeihen. Verstehe dich aber, ich mag diese Pflanzen auch sehr und ziehe sie manchmal noch im frühen Winter neu auf. Kannst ja mal bei pflanz-zelt.de rein schauen, die haben passende Pflanzenleuchten: https://www.pflanz-zelt.de/10-beleuchtung

Besonders Habanero, Carolina Reaper u.a. sehr scharfe Sorten brauchen viel Sonne, achte aber besser darauf, dass nie die Erde zu trocken wird (Mulchen hilft, Beigabe von Wurmkompost, Lehm oder Bentonit bei Sandboden). Denn Chilis haben recht kleine Wurzeln. Es kann je nach Standort sein, dass die Mittagssonne nicht so gut ist - Ausrichtung nach Westen ist dann besser.
O.g. Sorte gelingt auch im Halbschatten sehr gut.

Blattläuse im Winter können ein Problem sein. Ich selbst verwende dann einfach das mechanische Abreiben oder ein homöopathisches Mittel (Camphora) - siehe Test im o.g. Blog: https://www.oase-goldammer.de/homoeopathie-im-garten-feldversuche/

Chilis brauchen sehr viel Licht, sonst werden die Treibe lang und spillerig. An einen vollsonnigen Fenster ist die Haltung in der Wohnung kein Problem. (Selbst das Glas eines Fensters kann bis zu 70% des Lichts schlucken , es ist also dunkler al man meint.)

Chilis kannst Du wenn keine Minusgrade sind auch schon um diese Jahreszeit am Tage auf den Balkon an einen schön sonnigen Platz stellen und über Nacht reinnehmen.

Chilipflanzen sind sehr widerstandsfähig, du musst nur darauf achten, das sich keine Blattläuse an den Pflanzen gütlich tun. Sollten Blattläuse auftauchen hilft Wasser mit etwas Pflanzenöl und einigen Tropfen Spülmittel damit das Öl im Wasser emulgiert.

Ein gutes Rezept ist auch ein Aufguss mit Zigarettenkippen. (Nicht trinken...). Für den späteren Verzehr ist dies kein Problem, da das enthaltene Nikotin relativ schnell wieder abgebaut wird und auch keine relevante Konzentration hat.

Danke aber, ich hätte da noch einige Fragen da du dich ja bisschen auskennst, Wie Pflanze ich die Samen richtig ein, helfen Pflanzenleuchten und wenn ja wo soll ich sie kaufen? Und ist die Luftfeuchtigkeit Wichtig?

Danke.

0
@Reishalm

Chilisamen streut man einfach nur auf die feuchte Erde (bestenfalls etwas angießen). Etwas Folie/transparente Abdeckung über die Saatschale, damit die Samen an der Oberfläche nicht Austrocknen. Nach einigen Tagen keimen die Samen.

Hohe Luftfeuchtigkeit ist nur nötig bis die Samenhüllen von den Keimbläätern abgefallen sind. (manchmal verbleibt die Samenhülle an den Spitzen der Keimblätter und behindert das Wachstum der echten Blätter, dann sollte man die Hülle vorsichtig abzupfen.)

Erst pikieren, wenn die Pflänzchen ihre ersten echten Blätter entwickelt haben. (die Keimblätter zählen nicht)

Ich persönlich habe noch nie Pflanzenleuchten benutzt (Preis und Stromverbrauch stehen in keinem Verhältnis zum Ertrag. ...selbst wenn man es nur als Hobby betreibt. )

Wenn Du keinen Balkon hast , kannst Du die Pflanzen außen auf's sonnige Fensterbrett stellen, dann bekommen sie garantiert ausreichend Licht.

Chilli brauchen viel Licht. Sonnenlicht hat 100.000Lumen , eine gute Pflanzenleuchte mit ca. 1000lumen (15W) (in kurzer Entfenung), sollte wenigstens etwas Ausgleich bringen... Irgendwelche Spielzeuglämpchen sind rausgeworfenes Geld. Darum verzichte ich auf Lampen und warte mit der Aussaat bis die Außentemperaturen nicht mehr unter 10 Grad fallen. (temp am Tage >15°C)

Chili wachsen sehr schnell, einen späteren Aussaatzeitpunkt holen die Pflanzen relativ schnell auf.

1
@Reishalm

PS: Leuftfeuchtigkeit: Wenn die echten Blatter da sind, mögen es Chili trocken. Selbst an heißen Tagen nur gießen, wenn die Blätter etwas Lasch werden. Auf keinen fall stauende Nässe! Ansprühen nur um Ungeziefer zu beseitigen und dann auch nur früh Morgens oder am Abend. Ansonsten Sonne,Sonne Sonne

1

Ja können sie. ziemlich anspruchslose Pflanze und größere Ernte als man fürs ganze Jahr braucht.

Ich weiß nur nicht mehr so genau, wann man aussät. Im winter wachsen die nicht

im Sommer wachsen die auch im Garten, warum sollen die nicht in der wohnung wachsen können?

Was möchtest Du wissen?