Chemie verbrennung von Alkanen (Bsp Pentan) wieso diese Wortgleichung?

3 Antworten

Moin,

eine Wortgleichung besteht - wie der Begriff "Wort" schon suggeriert - aus Wörtern, nicht aus Formeln oder Symbolen.

Die Wortgleichung deiner Reaktion lautet daher

»Pentan und Sauerstoff reagieren (bei einer vollständigen Verbrennung) zu Kohlenstoffdioxid und Wasser.«

Daraus kannst du nun eine vorläufige Formelgleichung machen, indem du zunächst einmal alle Wörter der Wortgleichung in die Formelsprache der Chemie übersetzt. Das sieht dann so aus:

C5H12 + O2 ---> CO2 + H2O

Doch das ist noch nicht die Reaktionsgleichung, denn in der vorläufigen Formelgleichung stehen nur die korrekten Formeln der beteiligten Substanzen sowie die richtigen Symbole für "und" ("+") und "...reagieren zu..." ("--->").
Was noch fehlt, ist das Ausgleichen der vorläufigen Formelgleichung. Das musst du machen, weil es das »Gesetz zur Erhaltung der Masse« gibt. Das besagt nämlich, dass bei einer chemischen Reaktion keine Masse hinzu kommt und im Prinzip auch keine Masse verloren geht. Um das zu gewährleisten, musst du dafür sorgen, dass auf beiden Seiten des Reaktionspfeils von jedem Elementsymbol jeweils die gleiche Anzahl vorhanden ist.

Machen wir das mal...

Links hast du 12 x H (in "C5H12"); rechts gibt es nur 2 x H (im "H2O"). Also musst du das kleinste gemeinsame Vielfache (kgV) von "12" und "2" suchen. Das ist "12". Nun musst du auf der rechten Seite vor die Formel von "H2O" den Faktor setzen, der aus den 2 x H 12 x H macht. Dieser Faktor ist "6". Dann erhältst du

C5H12 + O2 ---> CO2 + 6 H2O

Nun hast du auf auf beiden Seiten 12 x H. Das gleiche machen wir jetzt fürs "C". Davon hast du links 5 und rechts nur 1. Das kgV ist "5". Deshalb:

C5H12 + O2 ---> 5 CO2 + 6 H2O

Zum Schluss kümmern wir uns um den Sauerstoff. Links gibt es 2 x O (im "O2"), rechts 16 (im "5 CO2" + "6 H2O"). Das kgV von "2" und "16" ist "16", weshalb du auf der linken Seite den Faktor "8" vor die Formel von "O2" setzen musst, dammit daraus auch 16 x O werden. So kommt man Schritt für Schritt auf die Reaktionsgleichung

C5H12 + 8 O2 ---> 5 CO2 + 6 H2O

Alles klar?!

Übrigens ist es wichtig anzugeben, dass es sich um eine vollständige Verbrennung von Pentan handelt. Es gibt nämlich auch unvollständige Verbrennungen, in denen nicht nur Kohlenstoffdioxid und Wasser, sondern auch reiner Kohlenstoff und sogar das giftige Kohlenstoffmonoxid entstehen können. Dafür gibt es allerdings nicht die eine Reaktionsgleichung, weil es auf die Sauerstoffmenge ankommt, die beim Verbrennungsprozess kurzzeitig oder dauerhaft zur Verfügung steht. Und obwohl ich davon überzeugt bin, dass du dich in deiner Frage "verschrieben" hast, als du "Kohlenstoff" geschrieben hast, gebe ich dir mal ein Beispiel (von etlichen möglichen), in denen bei einer unvollständigen Verbrennung von Pentan tatsächlich Kohlenstoff (in Form von Ruß) vorkommt:

C5H12 + 6 O2 ---> 2 C + 3 CO2 + 6 H2O

Wie du siehst, steht hier weniger Sauerstoff zur Verfügung als bei der vollständigen Verbrennung. Deshalb wird nicht der ganze Kohlenstoff zu Kohlenstoffdioxid, so dass etwas davon unverbrannt übrig bleibt.

LG von der Waterkant

Vielen dank

0

Versuche doch mal, das "G" durch eine "6" zu ersetzen, und dann die Gleichung noch einmal zu lesen... ;)))

Da steht überhaupt keine Wortgleichung...

Was möchtest Du wissen?