Chemie Alkane?

2 Antworten

Moin,

deine Lehrkraft möchte von dir folgendes haben:

a) korrigierter Name: 2,2-Dimethylpentan
Begründung: längste Kette besteht aus fünf C-Atomen, nicht aus drei; der Rest ergibt sich aus der neuen Zählung

b) korrekt

c) korrekt

d) korrigierter Name: 4-Brom-3,6-diethyl-7-methylnonan
Begründung: falsche Zählung in der längsten Kette; Verzweigungen und Heteroatome sollen möglichst kleine Lokandenziffern (C-Positionen) haben und in 4-Brom-3,6-diethyl-7-methylnonan sind die fett gedruckten Zahlen nun einmal von zwei der drei „Unregelmäßigkeiten” kleiner als in 6-Brom-4,7-diethyl-3-methylnonan.

Isomere sind a) und b)
Begründung: Unter Isomerie versteht man (vereinfacht): gleiche Summenformel, aber verschiedene Strukturformel.
a) und b) haben beide die Summenformel C7H16, aber verschiedene Strukturformeln (einmal ist es ein Pentan mit zwei Methylverzweigungen, das andere Mal ein Butan mit drei Methylverzweigungen).

LG von der Waterkant


cg1967  01.11.2023, 21:46
Verzweigungen und Heteroatome

? Substituenten. Heteroatome findet man in der Kette oder im Ring. (Bitte nicht mit den Heteroatomen Kohlenstoff im Ring aus Gold oder Platin verwechseln ;-))

sollen möglichst kleine Lokandenziffern (C-Positionen) haben und in 4-Brom-3,6-diethyl-7-methylnonan sind die fett gedruckten Zahlen nun einmal von zwei der drei „Unregelmäßigkeiten” kleiner als in 6-Brom-4,7-diethyl-3-methylnonan.

Nö. Die Sets sind gleich, egal wie rum man zählt ist das Set der Lokanten 3,4,6,7. In diesem Fall bekommt der in alphanumerischer Reihenfolge erste Substituent den kleineren Lokanten (  P-46.1.13  Lowest locants for the substituent(s) cited earlier in alphanumerical order ).

1

Alle Namen folgen der IUPAC-Nomenklatur, ansonsten könnte man daraus keine Strukturformel bilden. "Preferred IUPAC names (PINs) belong to a ‘preferred IUPAC nomenclature’. Any name other than a preferred IUPAC name, as long as it is unambiguous and follows the principles of the IUPAC recommendations herein, is acceptable as a ‘general IUPAC name’, in the context of a ‘general IUPAC nomenclature’. " [Nomenclature of Organic Chemistry. IUPAC Recommendations and Preferred Names 2013. , P10] Daher gibt es nichts zu korrigieren, man könnte höchstens nicht-PINs in PINs wandeln.