Brotbackautomat: Ein oder zwei Knethaken?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, der einzige Unterschied ist die Größe des Brots. Wir haben einen mit 2 Knethaken, wo dann eben ein längliches Brot bis zu 1250 g gebacken werden kann, und sind sehr zufrieden. Ich nutze den Automaten seit 5 Jahren 2-5 x pro Woche, da wir ausschließlich 100 %iges Vollkornbrot aus frisch gemahlenem Getreide essen. Die Reinigung ist sehr unkompliziert, nur muss ich mir jetzt mal einen neuen Knetbehälter zulegen, da die Beschichtung sich langsam löst. Zum Thema "Löcher in Brot": Wenn ich nach dem Hauptknetgang zu Hause bin, entferne ich die Knethaken immer, bevor gebacken wird. Auch wenn der Automat gerne noch ein paar mal kurz durchrühren will. Das klappt super. Und nach dem Backen sollte das Brot noch ein wenig in der Form abkühlen. dann löst es sich super von den Nippeln der Knethaken, die ja nicht beschichtet sind. Die Löcher sind dann kaum zu sehen.

8

Kann man damit auch keiner Brote backen? Wir das Brot immer gleichmäßig? Oder gibt es mal ein hohes und ein tiefes Ende - ich spreche hier von der Teigverteilung in der Form.

0
18
@Sky100

Das Brot wird in der Regel sehr gleichmäßig. Wenn der Teig sich schlecht verteilt, liegt es oft daran, dass zu wenig Wasser genommen wurde. Ja, man kann auch 750 g-Brote backen.

0
8
@karla22

Hast du auch Erfahrung mit einem kleinen Brotbackautomaten?

0

Ich habe einen mit zwei Behältern und je einem Knethaken. Benutze ihn mehrmals die Woche, wir mögen das Brot nicht vom Bäcker. Bin super zufrieden. Ich denke es liegt in erster Linie an dem Backautomaten, wie anschließend das Brot wird. Ich habe meinen schon über 5 Jahre, ist einer von Lidl.

Lieber Brotbackautomat-Fan,

diese Frage haben wir öfter beantwortet. Bäckt man große Brote bis zu 1.300 g ist die Backform kastenförmig und länglich, daher auch die 2 Knethaken - ohne die funktioniert es nicht. Bäckt man eher kleine, ist die Form hochkant und es reicht 1 Knethaken.

Problem bei 2 Knethaken ist immer wieder, dass beide nicht sychron laufen!

Viele Tipps und Informationen zu Brotbackautomaten unter www.brotbackautomatprofi.com

Wie funktioniert ein Brotbackautomat ohne Knethaken?

Also, bei Brotbackautomaten stört mich immer dieser Gnubbel unten. Es soll aber inzwischen solche Brotautomaten geben, wo unten kein störender Gnubbel vom Knethaken ist. Wie funktionieren sie?

...zur Frage

Wie kann ich mein Brot retten?

Gestern habe ich nach einem Rezept auf einer Hefepackung Brote gebacken, sie sind jedoch nicht so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte: die Brote schmecken nach Hefe, sind nicht sonderlich aufgegangen und innen sehr kleberich.

Meine Frage: Kann ich das ganze irgendwie noch retten? Kann ich die Brote z.B. zerkrümeln und in einen neuen Teig einbacken? (Am liebsten würde ich das ganze reparieren und neue Brote backen)

...zur Frage

Ich backe gerade Kekse und der Teig ist voll bröselig und man kann ihn nicht kneten , Tipps?

Kekse backen

...zur Frage

Brotbackautomat - ja oder nein?

Ich hab vor einiger Zeit mit Kochen angefangen und würde auch gerne selbst Brot backen. Ich wohne noch daheim und deswegen hab ich meine Mutter gefragt, was sie von einem Brotbackautomaten hält bzw. wie man selbst Brot backt. Sie meinte, das wäre total unnötig, so ein Brotbackautomat würde sich gar nicht lohnen, weil man nach ner Woche eh keine Lust mehr hat, Brot zu backen und wieder selbst kauft. Meine Tante hat das gleiche gesagt. Ich kenne allerdings eine Person, die immer selbst ihr Brot backt, und das schmeckt richtig lecker, und ihr scheint es ja auch nicht zu viel zu sein. Als ich dieses Argument gebracht habe, dass sie das immer selbst backt, meinte sie nur: "Die ist ja auch Öko."

Was meint ihr dazu? Wer von euch backt Brot selbst? Ist das viel Arbeit? Und ist es wirklich "öko", selber Brot zu backen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?