Braucht mein Pferd nachts einen Unterstand?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jaaaa - zögernd. Wenn dein Username auf das Pferd hindeutet, scheint dein Pony Araberblut haben. D.h. es wird recht widerstandsfähig gegen Sonne und Hitze sein, die allerdings in der Nacht ja eh zurückgeht. Und wenn es dauerregnet, kannst du ihm eine Regendecke anziehen.

Ich würde daher sagen: ja, es geht.

Woher ich das weiß:Hobby

Naja, bei regnerischem Wetter, zu heißem Wetter, starkem Wind etc. ist es schon nötig. Ihr könntet ihr aber auch einfach eine Fressbremse umlegen, wenns wegen zu viel Gras ist.

Danke für die Antwort. Das Problem ist, dass bei uns kein zusätzliches Heu gefüttert wird und nur Gras verträgt sie auch mit Fressbremse nicht. Zumal ich es keinem Pferd zumuten würde 24/7 eine Fressbremse zu tragen. Deshalb bekommt sie abends halt ihre eigene Portion Heu.

0

Wind macht nichts, heißes Wetter wird Nachts eh kühler und gegen den Regen, wenn es Dauerregen ist, kann man dem Pferd eine REgendecke anziehen. Ich würde es daher machen. Ist das Pferd denn dann ganz alleine? Das würde mich weit mehr stören.

1
@Dahika

Nein, neben ihr steht ein anderes Pony, was Hufrehe hat und daher auch nicht auf die Weide darf. Die beiden verstehen sich aber gar nicht, weshalb man sie nicht zusammenstellen kann.

0

wenn NICHT die Möglichkeit besteht, daß sie auf einem Sandplatz NEBEN den ANDEREN STEHT, ist es nicht so schön, dass sie alleine ist; Der Wind- und Wetterschutz durch die Hecke sollte im Sommerhalbjahr ausreichen, wenn sie soweit gesund und abgehärtet ist (TA fragen, ggf nachts ne leichte Regendecke auflegen, wenn es durchgängig ganztags unter 8 Grad ist , aber der TA kann das sicher besser beurteilen; wir kennen weder dein Pferd, seinen genauen Gesundheitszustand, seine Nutzung, sein Gewicht usw usw usw),

schöner/ besser/gesünder wäre es aber; wenn dein Pferd auch im Sommer nachts nicht allein ist, sondern nebendran einen Kumpel hat; probier mal, das hin zu bekommen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Danke für die Antwort, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Neben ihr steht ein anderes Pferd, was Hufrehe hat und daher auch nicht auf die Weide soll. Die beiden kann man aber nicht zusammenstellen, weil die sich nur verkloppen. Außerdem meint die Besitzerin, dass er nur eine handvoll Heu braucht und auf solche Diskussionen habe ich keine Lust. Der hat aber auch keinen Unterstand.

0
@Araberpony

Da sie Tags ja wohl Weidegang hat, nachts Gesellschaft nebendran, dazu Futter und windschutz, sollte das gut klappen, und für Dauerregen gibt's eben eine leichte Wetterdecke

0

Sicher nicht wegen Nachts, aber es sollte schon die Möglichkeit haben, sich gegen die Witterung unterzustellen. Und es braucht natürlich jederzeit Zugang zu (frischem) Wasser.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Wasser hat ja nichts mit dem Unterstand zu tun, mir ist schon klar, dass ein Pferd immer Wasser braucht. Sie hat einen 45 Liter Eimer, der regelmäßig aufgefüllt wird.

0

Das Thema ist schon länger nicht mehr aktuell. Mittlerweile stehen wir in einem anderen Stall, wo alle Pferde nur stundenweise auf die Weide kommen.

Was möchtest Du wissen?